Abitur Bayern, Geschichte/Sozialkunde

3 Antworten

Man kann nur in Geschichte oder Geschichte+Sozi kombiniert machen. Wenn du nur Geschi machst, wirst du über 3 Halbjahre geprüft. Macht man das kombinierte Abi, kann man vom Stoff her jeweils ein Halbjahr aus 11 und eins aus 12 streichen. Dafür kommen noch zwei Halbjahre Sozi dazu. Soweit ich das verstanden hab, muss man, wenn man zb in Geschi 11/2 streicht, auch in Sozi 11/2 streichen.:)

Vielen Dank! Sehr informativ.

0

Normalerweise machst du es als ein Fach und es wird intern nicht mehr unterschieden. In BW heißt das Fach Geschichte/Gemeinschaftskunde und wird am Ende eben ganz normal als Neigungsfach mündlich abgefragt, ohne eine prozentuale Aufteilung.

Ah ok. Danke für die Antwort

0

Wenn du in Geschichte+Sozialkunde Abitur mündlich (Colloquium) Abitur machst, wirst du in beiden Fächern geprüft.

Du darfst jeweils zwei Halbjahre pro Fach streichen.

Dein Schwerpunkt muss entweder aus Geschichte stammen oder ein Thema betreffen, welches Geschichte und Sozialkunde einbezieht.

Die Anteile Geschichte und Sozialkunde belaufen sich auf 2:1.

Natürlich kannst du auch nur in Geschichte Abitur machen - hab ich auch gemacht (2013, Bayern).

Um alleine Sozialkunde als Prüfungsfach nehmen zu können, müsstest du ein sozial- oder wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium besuchen und in der Oberstufe Sozialkunde zweistündig belegt haben.

Danke. Hift mir definitv weiter!

1

Was möchtest Du wissen?