Abi nach der 10.Klasse Realschule - Allgemeines oder Berufliches Gym?! :o

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Berufliches Gymnaisum 60%
Allgemeines Gymnasium 40%
keine ahnung 0%

9 Antworten

Berufliches Gymnaisum

Bei allgemeiner Hochschulreife wird kein Unterschied gemacht, auf welchem Gym du nun warst, da geht es nur allein um deinen Schnitt. Und der wird auf einem beruflichen Gym vermutlich besser sein als auf einem allgemeinen.

Zumal dir ein berufliches Gym für deine Ausbildung so oder so mehr bringen wird! Lass dich nicht verunsichern von dem was du vlt. irgendwo liest, und mach dir keine zu großen Hoffnungen wegen der Hefte, die du gesehen hast, zwischen dem Anspruch an einen 9. Klässler und an einen Abiturienten, da ist der Unterschied so groß, da ist überhaupt kein Vergleich mehr möglich.

Allgemeines Gymnasium

Da scheinst du ja lieber hin zu wollen. So besonders schwer ist das eigentlich nicht und dein Schnitt ist ja recht gut, den solltest du auch etwa halten können. Andererseits klingt das berufliche auch recht verlockend, aber ich denke doch, dass die Schwierigkeit ähnlich ist.

Berufliches Gymnaisum

Ich wäre definitiv für ein Berufliches Gymnasium, da diese sogar meist eher angesehen sind, wie allgemeinbildende Gymnasien. Jedenfalls habe ich diese Erfahrung gemacht.

Außerdem ist die Fächerwahl in der Oberstufe nicht grundlegend anders und du kannst eine weitere Fremdsprachen oder ein anderes Fach [kommt auf die Schulart an] wählen.

Ob man nun weiter mit dem Stoff ist als auf einem Gymnasium, hängt immer davon ab, mit was für einem Tempo unterrichtet wird. Die Schule deiner Freundin ist also nicht unbedingt hochwertig, was das betrifft. 11. Klasse wird definitiv enorm schwieriger als die leichten Klassen auf einer Realschule.

Erfahrungen mit beruflichem Gymnasium?

Lohnt sich sein Abitur bei einem Durchschnitt von 2,0 auf der Realschule bei dieser Art von Gymnasium? Erfahrungen?

...zur Frage

Von Realschule auf Gymnasium in Sachsen?

Was ist in Sachsen nötig damit ich nach der 10. Klasse in ein Gymnasium wechseln kann?

...zur Frage

Kann ich nach Realschule, auf das Allgemeine Gymnasium?

Ich besuche gerade eine Realschule, 9. Klasse im Bundesland Baden-Württemberg, und möchte gerne nach der Realschule, auf ein Allgemeines Gymnasium, dort ein Einstiegsjahr machen -> (Klasse 10 wiederholen) und danach mit dem G8 ZUG Klasse 11 und 12 Nachholen für mein Abitur (Allgemeine Fachhochschulreife)um für ein Infomatik Studium zu gelassen zu werden und danach Infomatik studieren zu können.

Meine jetzigen Noten sind eigentlich relativ gut, 2,75 Schnitt.

Mathe ist halt mein einzigstes Problem und macht mir ziemlich große sorgen.

Oder muss ich da ein Berufskolleg, oder Berufliches Gymnasium besuchen?

Wie komme ich nach der Realschule auf mein Abitur?

Würde mich auf Rückmeldungen sehr freuen.

...zur Frage

Gymnasium nach der 10. verlassen mit Abschluss?

Ich gehe momentan in die 9. Klasse eines Gymnasiums und meine Frage ist ob man nach der 10. Klasse ein Gymnasium verlassen kann. also hat man dann einen "realschulabschluss"? oder müsste ich dann erst auf ne realschule wechseln? wäre dankbar für antworten

...zur Frage

Wie schwer ist ein berufliches Gymnasium?

Liebe User, da ich bald meine 10. Klasse hinter mir haben werde, interessiert es mich im Moment, was der Unterschied zwischen normalem Abitur und berufliches Abitur ist. Und ist da mit dem Schwierigkeitsgrad ein Unterschied vorhanden? Und wie sehr würdet ihr mir ein berufliches Gymnasium empfehlen? Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Vorstellungsgespräch Berufliches gymansium?

Heii habe morgen ein Vorstellungsgespräch an einem beruflichem Gymnasium. Hat das von euch schon mal jemand gemacht? Was erwartet mich? Was wird gefragt ? was muss ich wissen

(Profil: Pflege + Gesundheit)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?