Ab wie viel grad zieht ihr barfuß in Sandalen/ in Flip Flops draußen?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe mir seit 3 Jahren angewöhnt nur noch mit flip Flops zu laufen außer bei Matchwetter oder hohen Schnee im Winter. allerdings nicht die Billigdinger für 2 € sondern gute mit Fussbett und ich fühle mich sehr wohl dabei.

Bedenke aber eins dass - egal ob Flipflops oder andere Schuhe - dass ein Fußbett Deine Fußmuskulatur schlafen legt und es schneller zu Fußfehlstellungen kommt, wenn Du als Ausgleich nicht genügend barfuß läufst.

Ich hoffe dass Du genügend barfuß läufst (10 bis 30% des Tages).

0

Also ich ziehe im Hochsommer manchmal Sandalen an, wenn ich weite Strecken über Asphalt laufen muss, weil ich da dann zu Hitzeempfindlich bin, ansonsten, laufe ich jetzt gerade ohne Flip Flops herum und zwar ganz und gar barfuß. Ist im Moment ja auch nicht wirklich kalt. Aber vermutlich würden mir in FlipFLops/Sandalen jetzt zu kalt sein... Einfach deswegen, weil diese Gebilde auch die Muskelbewegung im Fuß verhindern und das das ist, was verhindert das ich kalte Füße bekomme.

Woher ich das weiß:Hobby – ich laufe seit ein paar Jahren fast immer barfuß

Genauso ist es. Vielen denken Flipflops würden wärmen. Tun sie wenn man nur rumsteht als Isolation gegen Kälte von unten.

Aber beim Gehen muss man die Zehen verkrampfen damit man die Flipflops nicht verliert also kann man die Zehen nicht bewegen und deswegen werden sie nicht warm.

0

Gar nicht.

Ab ca. 18-20 Grad (spätestens) wird barfuß gegangen und das bis etwa 10 Grad (liegt daran, dass man im Frühjahr noch etwas mimimi und der Boden vom Winter noch kälter, im Herbst aber vom Sommer noch wärmer ist).

Außerdem kann es passieren, dass ich auch im Winter, besonders wenn der Boden trocken ist, auch mal barfuß gehe. Und manchmal auch auf Schnee, ein kurzes Stück.

ich trage jeden Sommer Sandalen.

sogenannte Trekkingsandalen ( falls Du die kennst ) - barfuß natürlich

meist so ab Temperaturen ab 25 Grad. Flip-Flops habe ich zwar auch, trage die aber fast nie ( nur wenn ich mal kurz zum Cafe bei mir um die Ecke gehe oder den Müll wegtrage, weil ich mit Flip-Flops keine längere Strecken laufen kann. wird auf Dauer unbequem und sie bieten auch keinen optimalen Halt wie Trekkingsandalen ( wo man die Riemen gut per Klettverschluss verstellen kann )

Ich ziehe beides eigentlich fast nie an, deshalb kann ich das nicht so sagen😕 Mit nackten Füßen in Schuhen bin ich so ziemlich das ganze Jahr😊 und ich laufe auch echt oft ohne Schuhe rum, also barfuß, selbst im Winter, aber nur auf wirklich kurzen Strecken☺️ Ist einfach praktisch und geht viel schneller, als erst noch ein passendes (also zum Outfit passendes😇) Paar Schuhe rauszusuchen😘

Der Vorteil von barfuß ist: Es passt zu jedem Outfit

2

Es ist angenehm barfuß zu laufen

0

Was möchtest Du wissen?