Ab welchen Temperaturen Barfuß oder mit Flip Flops?

12 Antworten

Ich mache das wenn der Boden trocken ist. Die Angabe der Temperatur habe ich bewusst weggelassen - die niedrigste Temperatur war dabei -7°. Wenn die Sonne stark scheint ziehe ich so ab 25° fast immer wieder Schuhe an - zumindest wenn ich auf dunklen Steinen oder Asphalt unterwegs bin - ist mir sonst einfach zu warm.

Wenn der Boden feucht ist, wird es mir tatsächlich schon so ab 4° (Plus) kalt, und ab 1-2° ziehe ich dann doch Schuhe an - bei Eis auf jeden Fall. Bei Schnee, manchmal, aber nicht immer. Schnee ist glaube ich kälter geworden, seit ich ein Kind war ;-).

Du siehst also, eine gültige Grenze gibt es da nicht. Vielen wären diese oben genannten Temperaturen schon deutlich zu kalt, anderen geht es anders und sie reagieren noch unempfindlicher als ich. Es ist also sehr unterschiedlich.

Mach es einfach ab dann, wenn du dich wohlfühlst - du kannst ja Schuhe für den Fall mitnehmen, dass du es nicht mehr willst. Gerade in der Stadt sollte man Füße auch nicht überfordern - Pflaster ist da oft rauer als man denkt - wirkt dann wie Schmirgelpapier. Mach es nicht von de Gewohnheiten anderer Leute abhängig. Das erste Mal, als ich das bewusst gemacht habe, lag Schnee. Jahre später habe ich dann dauerhaft angefangen barfuß zu laufen - da war es Mitte März - von den Temperaturen so 13° würde ich sagen.

Egal wann du es machst, ich wünsche dir daran viel Freude und lass dich nicht zu sehr beeinflussen von den Blicken und Worten von anderen Leuten, barfuß laufen (wirklich ohne Schuhe und Socken!-das muss man hier immer dazu schreiben, weil es Leute gibt, die den Sinn des Wortes offenbar nicht kennen...) - ist gut!

Hallo sunboy,

ich laufe ganzjährig in meiner Freizeit barfuß (beruflich muss ich Sicherheitsschuhe tragen). Auch im Winter mache ich das wenn ich mich nicht allzulange draußen aufhalten muss. Die allgemeine Wege wie Einkaufen (mit Auto) gehen problemlos bei Frost und Schnee.

Du musst nicht unbedingt warten bis es 20 Grad sind. Auch bei den derzeitigen Tagestemperaturen von etwa 12 Grad ist der sonnenbeschiene Asphalt wunderbar warm. Interessant sind dabei die Unterschiede zwischen Sonne und Schatten und im Wald gibt es auch feuchte kalte Ecken.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen die Leute registrieren es zum Teil wenn ich barfußlaufe, einige fragen interessiert.

Ich hatte mir früher auch viel zu sehr Gedanken gemacht was könnten die Leute denken habe das aber relativ schnell abgelegt.

Das wichtigste am Barfußlaufen ist: Es muss Spaß machen.

Viel Erfolg!
Tobi

Wie du vielleicht bei meinen Beiträgen schon öfters gelesen hast, laufe ich ja ganzjährig in Flip flops oder barfuss rum, wobei ich so ab 2 bis 3° Grad meisst barfuss gehe, darunter in Flip flops.

Ich würde dir raten, jetzt schon mal in Flip flops weg zu gehen das man sich daran gewöhnen kann, auch auf die Blicke der anderen. Irgendwann wird es so normal, das man gar nicht mehr anders raus gehen will.

Ebenso ist es auch mit dem barfuss laufen. Wenn man es erstmal ein paar mal gemacht hat, ist das nichts mehr ungewöhnliches mehr.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?