Barfuß oder Mit flip flops?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi! Barfuß ist auf jeden Fall besser, weil in Flipflop die Zehen immer gekrümmt sin, damit man die Schlapfen nicht verliert. In der Stadt laufe ich auch immer barfuß rum, der Dreck ist überhaupt nicht schlimm, läßt sich einfach abwaschen und verletzt habe ich mich in 10 Jahren noch nie! Außerdem ist barfußlaufen die natürlichste Art, sich fortzubewegen und macht Spaß!

hmm, also ich würde Flip-Flops im Schuhgeschäft kaufen .... :-)

Ich mag die Dinger gar nicht, weil mich der Riemen zwischen den Zehen so plagt öfters. Was garnicht geht, Auto fahren mit Flip-Flops, da werd ich zum Sicherheitsrisiko !

Entweder ohne oder dann halt richtige ( ? )  Schuhe :-)

Ich gehe im Frühjahr und Sommer immer und überall barfuß. Deswegen habe ich keine Flip Flops und Sandalen, sondern nur Schuhe für den Herbst und Winter und seltene offizielle Anlässe. Barfußlaufen ist die natürlichste Form der Fortbewegung, in Flip Flops befindet sich der Fuß in einer ungesunden Haltung, man tritt mit der Ferse auf, verkrampft die Zehen und bewegt die Muskulatur nicht richtig. Dies gilt für jeden Bodenuntergrund.

Ich hoffe, der März wird so warm wie letztes Jahr :-) da war ich schon in der ersten Woche barfuß und habe den Rest des Monats keine Schuhe getragen.

Was möchtest Du wissen?