Kann ich mir genau auch nicht erklären, weil ich die alten Filme fast durchweg besser finde als die Neuen! Vielleicht Liegt es daran. Die jungen Leute sind eine andere Schnittgeschwindigkeit gewohnt und wahrscheinlich sind die Filme nach heutigem Geschmack auch zu anspruchsvoll. sw ist sowieso ein No Go Heute. Und viele Sachen können Jugendliche aus der Handlung auch nicht mehr verstehen worin damals die Spannung bestand. Z. B. kann sich heute kein Jugendlicher mehr vorstellen das in Filmen ein Leben davon abhängen konnte das man eine freie Telefonzelle gefunden hat! Es wird ja auch z. B. in der Schule nichts unternommen um die Kinder damit zu erziehen. Es wird ja kaum noch über klassische Bücher gesprochen also schon gar nicht über klassische Filme was ich sehr traurig finden wenn die Jugendlichen heute vrele Filmklassiker gar nicht mehr kennen!

...zur Antwort

Meines Wissens war es eine ewige Flamme für die Opfer des Faschismus. Deren Würdigung war in der DDR Staatspolitik. Nach der Einheit sah man das dann anders und würdigte lieber weiter die alten Nazis direkt oder ihre Angehörigen mit hohen Renten ,,,,,

...zur Antwort

Gar nicht! Ich habe mich auf jeden Fall sicherer und wohler gefühlt als jetzt. Bei den Fahrpreisen brauchte man kein Auto und ich habe immer alles lebensnotwendige bekommen was man so braucht. Ich habe die vorhandene Reisefreiheit bis zur Neige ausgekostet und noch nicht alles gesehen was man hätte sehen können. Ich möchte nicht wissen wie man staunen würde wenn mal die akten des BND so offen wären wie die der Stasi...

...zur Antwort

Ich würde keinen extra Reader kaufen weil jedes gute Smartphone heute viele Apps hat mit dem man auch fast alle ebooks lesen kann.

...zur Antwort

Ich wüßte nicht wie man das kontrollieren sollte? Mal abgesehen davon das és so ein Verbot nicht geben kann

...zur Antwort

Mal abgesehen davon das es Kommunismus noch nie gab und er daher auch nicht untergehen konnte, so hat der Imperialismus doch sehr schnell erkannt das man in Polen durch seine vorherrschend katholische Einstellung einhaken konnte. Ich bin mir daher sicher das Papst Johannes I daher ermordet wurde und mit dem polnischen Papst begann die schleichende Infiltration der soz. Länder was sich dann auch in Gründung von Solidarnosc in Polen zum Ausdruck brachte

...zur Antwort
Das Leben in der DDR lässt sich nicht mit der BDR vergleichen.
  1. Es gab in der DDR keine Supermärkte oder ähnliche Ketten sondern Kaufhallen und einzelgeschäfte (auch noch privat) von den Organisationen HO und KONSUM . Hier gab es im wesentlichen alles Lebensnotwendige. Obst gab es immer nur zu der Zeit wo es im Land reif war und Südfrüchte nur zu Weihnachten wo Orangen auch in den ursprungsländern gerade reif waren. die Preise waren so niedrigen das sie sich jeder auch mit niedrigen Renten leisten konnte.
  2. In der Regel hatte man viel Geld zur Verfügung weil das Leben im Alltag so billig waren das damit jeder zurecht kam ( Verkehrspreise Mieten usw vieles war auch umsonst Zuzahlen zu gesundheitlichen Leistungen warn unbekannt!
  3. Man konnte in der Regel nur in die benachbarten soz. Länder reisen und das einfach und sehr billig z. B kostete eine Bahnfahrt nach Prag 19 mark und ein flug 33 Mark Trotzdem machte ein grosser Teil der Bevölkerung davon KEINEN gebrauch meckerte aber über Reisefreiheit und dabei waren die Länder die man bereisen konnte (CSSR Polen Ungarn Bulgarien Rumänien und mit Abstrichen Sowjetunion kulturell landschaftlich und klimatisch so attraktiv wie die bekannten westlichen Reiseziele wie ich durch Reisen nach der Wende selbst vergleichen konnte
  4. Wie schon geschrieben gab es Reisebeschränkungen in westliche Länder was ich auch immer bedauerte und offen kritisierte ohne dafür belangt zu werden
  5. Wie schon in 1. beschrieben gab es nur selten Südfrüchte was aber auch damit zusammen hing das das nur mit Devisen zu bekommen war die man auch wegen Embargo Bestimmungen des Westens nicht hatte
  6. Die wirtschaftliche LAge war schon vom Ausgang her mit der im westen nicht zu vergleichen da im früheren Gesamtdeutschland die Industrie immer im Westen (Ruhrgebiet) war. Auch mit Rohstoffen war unser Teritiorium ausser Braunkohle stark benachteiligt. Dazu kam das unsere Besatzungsmacht anders wie die westlichen besatzungsmächte durch den Krieg sehr zerstört war und uns bei weitem nicht so helfen konnte wie die USA usw. Mashallplan. Dazu kommt noch ein Umstand der bis heute völlig verdrängt wird nämlich das unsere Zone für ganz Deutschland also auch die BRD die Reparationen an die Sowjetunion zahlen musste und dabei handelte es sich um zig Milliarden Mark!Das die Wirtschaft mit allen Tücken trotzdem noch so aufblühen konnte wie passiert ist eigentlich das wahre Wirtschaftswunder und das es unterging hing zu großen Teilen auch damit zusammen das man über Embargobestimmungen sich nicht richtig entwickeln konnte Natürlich gab es auch viele interne Fehler
  7. dazu gibt es hier schon viele ausführliche Artikel
  8. Dazu kann man viel schreiben. Vor allem gab es bei uns viele Ängste nicht die ich jetzt jeden Tag habe nämlich Angst um steigende Mieten und Arbeitsplatz Altersarmut Zweiklassenmedizin Riesen unterschieden zwischen Arm und Reich
  9. Die Präsenz der Stasi wird heute von den westmedien völlig falsch dargestellt und entspricht in keinster Weise diesen Darstellungen siehe andere Antworten von mir heute
...zur Antwort

ein interessanter Thread wo viele frühere DDR Bürger auch meine Erfahrungen bestätigt. Ich bin auch der Meinung das 90 - 95 % der Bürger nie was von der Stasi merkten. Sie war auf keinen Fall allgegenwärtig wie es heute in den westlichen Medien dargestellt wird und und in Angst schwebte man schon gar nicht! Im Prinzip wusste man wer von den Bürgern in der Nachbarschaft oder welcher Kollege ev. mit der Stasi zu tun hatte und richtete sich einfach danach. Meiner Meinung nach ging es niemanden so schlecht das er gezwungen war Fluchtpläne zu hegen und so in die Netze der Stasi geraten konnte. Das waren zu 90 % materielle Gründe die nicht lohnten deswegen Beruf oder sogar Leben aufs Spiel zu setzen.

Und man muss immer auch die Gegenfrage stellen , Was ist denn bis heute von der Arbeit des BND oder anderen vielleicht gar nicht namentlich bekannten Organisationen in der BRD bekannt. Ich glaube da würden einige Bundesbürger in grübeln kommen. Und welche Partei wurde als einzige nachhaltig verboten und durch das berüchtigte Berufsverbot in den 60iger und 70er Jahre für die DKP Mitglieder wirksam der Nachfolgepartei der 1956 verbotenen KPD aktualisiert?

Bis heute ist die aus der NAZIZeit ungefiltert übernommen Kommunistenfurcht allgegenwärtig und auch der Hauptgrund dafür das man versucht die DDR zu verteufel wo es nur geht das nur niemand auf die Idee kommen könnte das in der DDR doch nicht alles schlecht war und man hätte mehr übernehmen können als das Sandmännchen und den Ampelmann

...zur Antwort

Warum ist die DB so schlecht?

Hallo, ich habe gestern einen Tagestrip nach stuttgart gemacht, und musste abends ja wieder zurück und zwar nach bochum. Um 21 51 kommt mein zug nach Frankfurt flughafen wo ich umsteigen muss. Ich denke mir natürlich nichts, sitze um 19 uhr 30 noch entspannt im zelt auf dem canstatter volksfest und trinke fröhlich doch dann kommt der Knaller. Ich gucke in meine DB App. Frankfurt flughafen halt entfällt. Innerhalb von sekunden war ich auf 180. Zur Info Hin und rückfahrt sind in einem ticket gebucht also zusammen beide fahrten. Dann habe ich nach der meldung nachgeguckt nach alternativen. Nach 21 51 gibt es nur noch eine alternative wo ich mit re bahnen über mainz gurken muss und dann 3-4 umsteigen und um 3 20 erst zu hause. Das ist natürlich unzumutbar, geschweige denn dann strande ich um 1 uhr in mainz oder so wenn einer verspätet hat und der anschluss nicht wartet. Zum Glück gab es noch einen um 20 51 und ich bin zum bahnhof gesprintet. Das problem nur 3 min umsteigezeit. Ich habe gefragt, was passiert wenn ich den anschluss nicht in Mannheim kriege, kann ja wieder verspätung sein. Die sagten, ich soll nicht so pessimisstisch sein. DAS WAR MIT ABSTAND DIE DÜMMSTE Antwort. Ich habe ganz frech gesagt: Es ist doch realistischer, dass ein zug bei der db verspätung hat als das er pünktlich ist. Am Ende hat dann das umsteigen geklappt

Trotzdem müsste ich doch für sowas freches eine Entschädigung bekommen. Die haben mir doch 1 stunde von meinem Ausflug einfach geraubt, weil der zugführer zu dumm ist am frankfurter flughafen zu halten. Kann ich da was machen. Und andere frage: Was wäre wenn ich es zu spät gesehen hätte und der zug um 20 51 wäre weg. Das mit Mainz hätten die mir doch nicht wirklich andrehen können. Aus 3 std 30 macht 5 std 30 fahrt und aus ice wird ein teil zum re.

...zur Frage

Weil die Bahn nur noch auf Profit aus ist und sich nur auf den Personenverkehr vor allem den Fernverkehr konzentriert sprich ICE vernachlässigt sie alle notwendigen Arbeiten in Bezug auf Pflege des Schienensystems und sie vernachlässigt total den Güterverkehr Gelder die von der EU für extra Gleise dafür zur Verfügung gestellt wurden wurden zweckentfremdet für den Ausbau der ICEs eingesetzt. Die Regierung unterstützt die Bahn nicht ausreichend weil sie von der Automafia beherrscht wird. Wie es anders laufen kann sieht man in allen Nachbarländern besonders Schweiz Österreich. Dort wird ein vielfaches in den Bahnverkehr investiert

...zur Antwort

zieh kurze enge Slips an wenn du dann eine latte bekommst kannst du doch stolz sein wenn das jeder sieht wie potent du bist

...zur Antwort

Mach es wie in dem Film Krieg der Knöpfe geh nackt in die schule dann können sie dir nichts runterziehen und ärgern sich

...zur Antwort

lass ihn doch raus schauen will doch auch was von der welt sehen

...zur Antwort

Anfangs wurde im Fernsehen noch viel live gesendet der Rest lief dann als normaler 35 mm Film wie im Kino und später auch 16 mm Ab ende der 50 iger Jahre kam die MAZ Technik auf das waren Schrankgroße Apparate die Bildmagnetbänder von 60 und 90 Minuten ähnlich wie ein Spulentonband hatten. Lange Zeit hatten die eine Größe von 2 Zoll und ein Band war sehr schwer (mehrere Kilo) etwa in den 70 iger Jahren wurde diese Technik dann auf 1 Zoll reduziert aber es blieben immer noch Bänder von nur 60 und 90 Minuten in den 8oiger Jahren wurde dann als Speichermedium eine 3/4 Zoll Kassette immer noch von den gleichen Längen eingeführt und setzte sich langsam durch. Für die Archive der jeweils älteren Sendungen entstand da ein grosses Problem weil die Bestände ständig auf ein neues Format überspielt werden mussten weil es bald die alten Abspielgeräte nicht mehr gab. In den 90iger Jahren zog dann langsam die festplatte ein die dann wieder ein erneutes Überspielen der alten Bestände erforderte. Ich war Fernseharchivar

...zur Antwort

Ich weiss nicht wieviel er verdiente. Aber auf jeden Fall hatte er als die DDR endete und er allein war kein Vermögen gehabt. Auch zu Lebzeiten in der DDR lebt heute jeder ALDI Filalleiter besser wie er je leben konnte!

...zur Antwort

Ich finde es toll von dem Bruder Er hat offensichtlich ein sehr gesundes Selbstbewußtsein und eine gesunde Einstellung zu seinem Körper. Ihr solltet das tollerieren und mal überlegen ob man das nicht auch machen könnte

...zur Antwort