Ab welchem Alter schaffen es Welpen 'durch die Nacht zu kommen'?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hängt ganz vom Hund selbst ab. Es gibt in Ausnahmefällen sogar welche, die fast ein Jahr brauchen, bis sie es schaffen. Meist sind sie mit ca. 1/2 Jahr soweit, manchmal auch schon früher.

Dem schließe ich mich Punkt für Punkt an.

0

also ich hab ne hündin (knapp 11 wochen alt) und ich muss sagen, das es bei ihr anders ist...man staune aber sie ist über nacht so gut wie trocken, okay es kann auch daran liegen das ich immer spät ins bett gehe und vorher nochmal mit ihr runter gehe (und ihr abends nur noch ganz wenig zu trinken gebe), das ist aber immer unterschiedlich von der zeit her, mal um 23uhr oder auch mal erst um 02hr...aber sie wird immer, egal wann ich das letzte mal mit ihr draußen war zwischen acht und halb neun wach, aber das macht mir nichts aus, lieber stehe ich früh auf und lass ihr geschäft machen anstatt morgens ne pipi pfütze im flur zu haben =)

Hallo Mein Filou ist jetzt etwas über 4 Monate alt und schläft seit ca. 4 wochen durch ohne das etwas passiert. Das ist von Hund zu Hund verschieden. Wir gehen so gegen 10:30 das letzte mal raus( am Wochenende auch nal 11:00 Uhr)und dann hält er locker durch. Am Wochenende wenn wir auch länger schlafen können muss er vor 8:30 uhr nichtraus. Wenns nach ihm geht würd er dann auch noch länger schlafen.Mach dir keinen Sreß das kommt von ganz allein. Irgendwann merkst du das er nicht mehr aufwacht und raus muss. und man darf auch nicht vergessen, nicht immer muß der Hund gleich raus wenn er mal Nachts wach wird. So ab der 12. Woche lernen Hunde Ihre Blase so langsam zu kontrolliere. Und man sagt das bis zum 6.Monat immer mal ein kleines mißgeschick passieren kann. du merkst ja wenn die kleinen länger durchhalten. Und was mir ganz wichtig ist. GEH BITTE NICHT MIT EINEM HUND ALLE HALBE STUNDE RAUS. Ich war total erschrocken das das hier jemand geschrieben hat. ein hund braucht seine Ruhephasen. Die sind in der Entwicklung extrem wichtig und alle halbe Stunde grenzt bei einen Welpen ja schon bald an Quälerei. Wo bleiben da die Erholungsphasen.

Weiß jemand welche Rasse außer Labrador noch in diesem Welpen drin ist?

...zur Frage

Welpe will ins Bett?

Hallo,

unser 13 Wochen alter Welpe schläft eigentlich im Zimmer meiner Tochter in einem Bettchen direkt neben ihrem Bett, damit sie ihn von da aus auch streicheln kann und er ruhig bleibt.

Nun versucht er aber IMMER auf ihr Bett zu springen. Er ist noch zu klein und schafft es nicht.

Er soll nicht aufs Bett.

Wenn er wachsen wird, wird er es aber ohne Probleme schaffen.

Nachts kriegt meine Tochter deswegen kaum Schlaf ab, auch wenn sie wenn er es versucht mit ihm raus geht, versucht er es danach wieder. Sie gibt ihm zu verstehen dass er es lassen soll aber es ist ihm egal. Wir wissen dass er die Nähe sucht da er es nicht gewöhnt ist alleine zu schlafen, aber er muss sich nunmal dran gewöhnen.

ihn in die Hundebox zu sperren haben wir für 3 Minuten versucht, und es war die reinste Katastrophe obwohl er an sie gewöhnt ist.

Wie können wir ihm abgewöhnen aufs Bett zu wollen? Wie kann man ihm das Springen abgewöhnen bei dem er sich im schlimmsten Fall noch verletzten kann??

wenn jemand jetzt das Bedürfnis hat rumzunörgeln dass man den Hund mit ins Bett nehmen sollte, jeder hat darüber seine eigene Meinung. Manche wollen ihn im Bett, andere nicht.

...zur Frage

Argumente für einen Hund/Welpen?

Hallöchen! Die Situation ist so: ich wünsche mir einen Hund, mein Bruder wünscht sich einen Hund, meine Mutter will einen Hund und mein Vater findet es ok. Nun glauben meine Eltern aber, dass wir Kinder es nicht schaffen uns genügend und ausdauernd um einen Hund zu kümmern. Ich bin mir jedoch ganz sicher dass wir das schaffen. Unser Wunsch wäre eigentlich ein Welpe, am besten ein Weibchen.

Also, meine Frage: Hat jemand Argumente für einen Hund, die Sinn machen? Es dürfen auch Gegenargumente sein, dann aber bitte mit Lösungen, um die Gegenargumente zu "entkräften"!

Wir haben auch noch 2 Kaninchen, um die wir uns kümmern. Eine Freundin von mir hat selbst eien Welpen und sie kommt auch mit ihm zurecht...

Dankeeeee!!!

PS: Und ja, ich habe mich genug informiert; ja, ich habe Erfahrung; ja, ich weiß, dass ein Hund, vor allem ein Welpe, viel Mühe macht...

PPS: Wäre übrigens auch echt cool wenn ihr zufällig eine vertrauenswürdige Hundevermittlungsseite kennt, wo auch Welpen vermittelt werden (natürlich frühestens ab dem Alter von 10 Wochen!)? Ein Tierheim im Kreis Rosenheim geht auch :) (PLZ: 08031)

...zur Frage

Wie kann ich bei einem Rüden das markieren unterbinden? Das typische "Beinheben" überall?

Hallo, ich möchte mir einen Labrador-Welpen holen. Er ist jetzt 14 Wochen alt. Eher nicht so dominant. Wie kann ich ihm beibringen eben nicht überall das Bein zu heben und jede Hausecke zu markieren. Oder ist das nur ein frommer Wunsch? (hatte bis jetzt nur Hündinnen) Wer kennt sich bei den "Jungs" aus?

...zur Frage

Wo bekommt man einen Labrador Welpen oder ähnliche Rasse günstig und gesund her?

Wir suchen einen süßen Labrador Welpen der gesund und verschmust ist.

...zur Frage

Wie gewöhnt man Kindern die nachtwindel ab?

Hallo! meine Tochter ist 3 einhalb und seit letztem Jahr Dezember tagsüber trocken, es klappte von Anfang an super gut und jetzt frage ich mich so langsam, wie ich sie auch nachts trocken bekomme. sie geht abends immer nochmal Pipi machen, bevor ich ihr die nachtwindel anziehe aber dennoch ist diese morgens immer sehr voll. wie könnte ich es schaffen, dass sie auch ohne Windel schlafen kann oder ist es in dem Alter noch etwas früh dafür? Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?