Ab welchem Alter dürfen Kaninchen Babys bekommen?

4 Antworten

Hi,

wie Ostereierhase schon schrieb beginnt die Zuchtreife beim Weibchen mit 8 Monaten und bei Männchen mit 6 Monaten.

Das heißt jedoch nicht, das sie vorher noch nicht geschelchtsreif sind; das beginnt mit der 12. Lebenswoche.

Da es sich so liest als würdest Du Kaninchenbabys in die Welt setzen muss ich Dir sagen, das Du das bitte nicht tun solltest. Denn...

  1. Du hast keine Ahnung ob sie Genetisch zusammen passen, weshalb kranke, behinderte oder gar tote Babys auf die Welt kommen können. Auch kann bei falscher Verpaarung ein Kaiserschnitt notwendig sein, oder die Mutter stirbt. Je nach Haltung (Umgang, Platz, etc.) nimmt die Mutter die Kleinen auch nicht an und/oder tötet sie, oder, sie kann sich nicht um sie kümmern.
  2. Dann wäre die Haltung eines unkastrierten Männchens Tierquälerei, da Kaninchen sehr soziale Rudeltiere sind die immer Artgenossen brauchen; einen unkastrieren Rammler kann man aber nur alleine halten
  3. Und zu guter letzt und für mich sehr wichtig: es gibt schon genug Kaninchen auf der Welt die niemand will/ braucht, da musst Du nicht noch mehr in die Welt setzen. Tierheime und Verkaufstsetien wie ebay Kleinanzeigen sind voll von Kaninchen welche kein Zuhause finden. Daher: Lass es, da Du sonst nur Tirleid unterstützt und verbreitest. Wenn Du Jungtiere willst, dann hole Dir welche die schon existieren.

Besser Du infromierst Dich mal über Kaninchen, auch, über Nachwuchs und so:

Gruß

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – ... durch jahrelange Haltung und Beratung

Woher willst du denn wissen ob ich ahnung habe oder nicht? Ich kenne mich sehr wohl mit der Genetik, usw. der Kaninchen aus und worauf man da alles achten muss. Mir ist bewusst, dass man Stammbäume der Kaninchen brauch, um zu gucken ob Krankheiten in der Familie liegen. Was ist so verkehrt daran zu fragen, um alles besser zu machen?

0
@annixdddd

Hi,

ach echt? Du weißt über ein schwieriges Thema wie Genetik/ Stammbaum Bescheid, aber dann nicht so was einfaches wann sie Zuchtreif sind? Das klingt irgendwie... unglaubwürdig oder halt doch nicht ausreichend informiert. Wenn Du aber tatsächlcih davon Ahnung hättest dann wäre das gut, dann würden schonmal keine kranken oder toten Jungtiere auf die Welt kommen.

Gäbe es nurnoch 1 Problem:
Was willst Du mit dem Nachwuchs? Kein Mensch braucht weitere Kaninchebabys. Es gibt schon genug Kaninchen die keiner will; viele Tierheime sind voll und Privatmenschen müssen die sogar verschenken um sie loszuwerden.
Wenn Du nun auch noch neue Kaninchen in die Welt setzt, würden sie entweder bei Dir festsitzen oder wenn Du sie loswirst, würden sie anderen Kaninchen den Platz in einem Zuhause wegnehmen. Daher lass das, Du würdest damit nichts gutes erreichen, selbst wenn Deine Kaninchen korrekt gezüchtet wären.
Oder Du gehst unter die echten Züchter, von denen es nur verdammt wenig gibt (Die meisten sind Vermehrer und Hobbyzüchter), aber, da bist Du hier falsch sondern gehörst in einen Zuchtverein...

Gruß

2

Ich kenne mich auch allgemein sehr gut mit artgerechter Haltung aus. Meine 3 Kaninchen leben in einer Voliere, welche 9 qm groß ist und sie bekommen täglichen auslauf auf der Wiese. Bei mir gibt es keinerlei Trockenfutter & schon garnicht Pellets.

0
@annixdddd

Die Haltung/ Ernährung hört sich soweit gut an ;)
Bis auf den Auslauf auf der Wiese, weil sich das so anhört, als würden sie frei auf der Wiese rumlaufen was garnicht geht, da Lebensgefählich.

2

nein.. ich würde ca 1 x im jahr als hobby züchten, nicht öfter. und dafür möchte ich in keinen zuchtverein gehen.
meine kaninchen haben einen auslauf aus einem holzgestell und volierendraht mit überdachung. ca 20 qm groß

0

Hi du,

Rammler sollten mindestens 6 Monate alt sein. Bei Weibchen setzt die Zuchtreife mit 8 Monaten ein.

Wenn du aber schon die absoluten Basics nicht weißt, rate ich dir dringend davon ab, dass du irgend etwas in Richtung Vermehrung ausprobierst. Dir fehlt das Hintergrundwissen. Das kann klappen, wenn es das aber nicht tut, bezahlen es oftmals die Jungen, in richtig schlimmen Fällen auch die Mutter mit dem Leben.

Wie ich bereits in einem anderen Kommentar erwähnt habe, weiß ich sehr wohl über das Züchten von Kaninchen bescheid. Ich weiß, dass man auf die Genetik achten muss, ich habe mich durch mehrfache Bücher dieses Themas schlau gemacht. Der Stammbaum meiner Tiere weiß ebenfalls daraufhin, dass keine Krankheiten meiner Tiere in der Familie liegen. Ich habe nur nachgefragt, da ich mehrfach verschiedene Meinungen gehört, als auch gelesen habe.

0
@annixdddd

Wirklich? Und da hast du keinen Zuchtverein an der Hand, an dem du dich rückversichern kannst, sondern musst auf einer Laienplattform fragen? Entschuldige, aber damit erweckst du nunmal nicht den Eindruck von Seriösität und Erfahrung.

Dass du dich hinreichend informiert hast, ist schon einmal gut. Ich hoffe aber, dir ist bewusst, dass zum Thema Zucht mehr gehört, als nur Bücher zu wälzen.

2

nein ich bin in keinem zuchtverein. ich werde nur ca 1x in jahr einen wurf haben und dafür möchte ich in keinen zuchtverein gehen. ich werde es als hobby machen

0

und meiner meinung nach sind bücher seriöser als das internet. ich habe ebenfalls mit erfahrenen züchtern geschrieben, die mir tipps geben und ich jederzeit weiter nachfragen kann. die meinungen gingen eben auseinander, die einen meinten weibchen können junge bekommen mit 8 monaten, die anderen meinten 12. was ich eben nicht verstanden habe, da kaninchen bis zu ihrem 1. lebensjahr bereits ihren ersten wurf gehabt haben sollten.

0
@annixdddd

"und meiner meinung nach sind bücher seriöser als das internet."

Bücher sind nicht wirklich seriöser, die über Kaninchenhaltung sind sogar fast alle grausam. Ein Buch kann jeder Depp schreiben der eine Connection zu einem Verlag hat; KEINER prüft die richtigkeit dessen! Es wird nur wiederholt und hinzuerfunden was schon in Büchern veröffentlich wurde, mehr nicht.

Webseiten kann auch jeder erstellen, aber nur weil die kein Buch veröffentlichen heißt das nicht, das die weniger seriös sind. Haben nur kein interesse daran Geld zu verdienen oder Connection zu einem Verlag.
Die beiden Seiten die ich gepostet habe sind besser und seriöser als jedes Kaninchenbuch das es zurzeit auf dem Markt gibt...

2

ich meinte nicht diese typischen kaninchenbücher aus der zoohandlung oder sonst wo. da wäre ich ja ziemlich bescheuert, wenn ich sowas unterstützen würde. schließlich wird in solchen büchern ja sogar geschrieben dass käfighaltung und pellets ok sind.
ich habe richtige bücher vom fach, welche nicht mit tausenden bildern von süßen kaninchen bedruckt sind. in dem buch über genetik steht sehr viel wissen, welches auch nicht falsch ist. das sind bücher die auch andere züchter die ich kenne haben.

0

Hallo,weibliche Kaninchen können ab dem 4 Monat trächtig werden,allerdings würde ich sie erst mit einem Jahr decken lassen,bei den männchen würde ich den 5 monat abwarten,ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen 😄

Lg

Das wissen die Kaninchen dann schon ganz von selbst. Mach dir keine Sorgen, das ist Kaninchensache. :-)

Woher ich das weiß:Hobby – Jahrelange Begeisterung für die Natur und ihre Bewohner.

Ernsthaft? Und wenn ein Mädchen mit 13 schwanger wird, dann wusste es das auch schon ganz von selbst? Der passiert dann natürlich auch nichts und sie weiß sofort, instinktiv was zu tun ist?

Sorry, aber das ist murks, was du behauptest! Auch für Kaninchen gibt es Zuchtreifen und diese beginnen sehr viel später, als die eigentliche Geschlechtsreife. Zuchtreifen existieren, um die körperlichen Grundlagen für eine Vermehrung zu sichern. Alles davor ist verantwortungslos. Jemand dem an Kaninchen gelegen ist, sollte so etwas nicht empfehlen!

4
@Ostereierhase

Ich bin eher der Meinung, dass Leute, die solche Fragen stellen, selbst nicht über die "Reife" verfügen, sich verantwortungsvoll um ein trächtiges Tier und später dann den Nachwuchs zu kümmern. Man hätte das mit der Zuchtreife auch problemlos googeln können. Die Werte, die du hier vorschlägst, sind zwar schon empfehlenswert, aber eben nur Richtlinien. Vielleicht hätte ich das dazu schreiben sollen, aber ich hatte gestern nicht so viel Zeit.

Dein Vergleich mit dem 13-Jährigen Mädchen hinkt. Es ist nämlich bloß ein gesellschaftliches Problem für ein heutiges Mädchen, in diesem Alter Kinder zu bekommen und selten ein körperliches. In Naturvölkern ist dies nämlich Gang und Gäbe, da sich der ganze Stamm mit um die Kindererziehung kümmert und das Baby von allen Seiten versorgt wird. Und genauso kommt es in der Natur auch vor, dass sich Kaninchen schon direkt nach der Geschechtsreife paaren und problemlos Nachwuchs bekommen.

Welches Recht hast du also, die Natur zu verurteilen und zu behaupten, ich schreibe Murks? Weil es Risiken gibt? Sorry, aber die gibt es in jeder Schwangerschaft bzw. für jedes trächtige Tier. Tatsächlich ist die Schwangerschaft für eine Frau über 35 laut Statistik medizinisch riskanter als die eines Teenagers.

0
@MarkusPK

Wenn du keine Zeit und Lust hast, hier eine ordentliche Antwort zu verfassen, dann lass es! Das Geheische nach Punkten sollte nicht auf dem Wohl der Tiere erfolgen. Wenn du den Fragesteller für zu unzufahren hältst, dann sag das wenigstens.

Und du wirfst Erbsen mit Linsen durcheinander. Domestizierte Tiere werden ebenso wie Menschen in Industrienationen sehr viel früher geschlechtsreif. Das liegt an der höheren Energiedichte, mit der sie und wir versorgt werden. Manche Mädchen werden mittlerweile mit 10-11 schon geschlechtsreif! Auch mit 13 ist das Risiko erhöht. Und die von dir angepriesenen Naturvölker mögen sich um die Kinder kümmern, da hast du Recht, aber wenn es Komplikationen gibt, dann zahlt die Mutter i.d.R. mit ihrem Leben, weil Ärzte und Krankenhäuser zu weit weg sind. Nicht ohne Grund ist für Frauen unter 18 eine der häufigsten Todesursachen eine mit Schwangerschaft/Geburt assozierte.

Du willst nun bitte nicht behaupten, dass wäre für dich erstrebenswert!

Der Natur ist egal, wie es ausgeht, ihr Prinzip ist einfach: Entweder du packst es oder du hast Pech gehabt und gehst drauf. Diese Auslese bewirkt dann schon, dass unpassende/zu früh bedeckte Kaninchen nicht noch einmal wirft. Aber wir sind nicht die Natur, wir sind Menschen und ich dachte, wir hätten uns schon lange von der "nur der Stärkste/best angepasste überlebt"-These, verabschiedet.

2

"Das wissen die Kaninchen dann schon ganz von selbst."

Kaninchen wissen das leider nicht von selbst und es liegt am Halter das korrekte Alter dafür zu beachten!

3
@monara1988

Na dann muss es ja ein Wunder der Natur sein, dass es überhaupt Kaninchen gibt! Und in allen Deutschen Grünanlagen dann auch noch so viele!

0
@MarkusPK

Die toten Jungtiere derer siehst Du nur nicht, und, Wildkaninchen sind was anderes als unsere gezüchteten Hauskaninchen.

Frag mal die ganzen Leute die unter falschen Bediendungen ihre Kaninchen Babys haben machen lassen, welche dann tot waren (falsche Verpaarung), von der Mutter getötet wurden (weil sie zu jung war, die Babys nicht überlebensfähig wegen falscher Verpaarung, oder die Haltung so mies war) oder lebenslange Krankheiten (wie zB Zahnfehlstellungen) davon tragen...

Leider wissen unsere Hauskaninchen vieles nicht... das muss der Halter für sie entscheiden, zB. wann und welche Kaninchen sich verpaaren dürfen, welches Futter sie essen dürfen, etc.

4

Was möchtest Du wissen?