Ab wann ist jemand für euch integriert?

17 Antworten

Für mich persönlich ist integriert, wenn man sich an Gesetze der Bundesrepublik und Anordnungen von Polizisten haltet. Die jeweilige Religion dürfen sie gerne beibehalten, jedoch müssen sie die Religion der Deutschen, die oft römisch katholisch oder evangelisch ist, unedingt akzeptieren. Sonst ist ein Zusammenleben eher schwer. 

Die Landessprache sollten Sie so gut wie möglich können, also so, dass man sie verstehen kann.

*...von Polizisten hält. Du scheinst deiner Auffassung nach auch nicht voll integriert zu sein :')

0
@BestOnce

I glab du host de Frog oba ah lei aus Spaß do eini geton oda wie sig i des ? 

1

Integriert ist für mich Jemand, der:

1. Sind in Sprache und Schrift verständlich machen kann (Fehler sind erlaubt und natürlich akzent, Wortschatz ist wichtig).

2. Unsere Gesetze achtet. Insbesondere die Werte und Grundsätze des Grundgesetzes in vollem Umfang akzeptiert.

3. Unsere Gebräuche achtet (er braucht nicht teilzunehmen, akzeptieren reicht).

4. Das allgemeine Leben akzeptiert. Also z. B. keine Frauen in Minirock udn Bikini als ........ beleidigt.

5. anderen Religionen die gleiche Akzeptanz entgegen bringt, wie wir z. B. auch Moslems die Religionsausübung und -freiheit gestatten.

Meiner Meinung nach ist man komplett integriert wenn man auch neben dem beruflichen Kontakt mit einigen der "ursprünglichen" Bewohner eines Dorfs Stadt oder Land befreundet ist, bzw Umgang pflegt, ob im ansässigen Verein oder was auch immer spielt dabei keine Rolle.

Religion auch nicht.

Die Sprache zu sprechen hilft mit Sicherheit um in Kontakt zu kommen und sich zu verständigen akzentfrei ist zwar schön muss somit aber nicht sein.

Regeln anzuerkennen oder zu respektieren auch wenn sie religiöser Art sind gehört allerdings auch dazu und steht meiner Meinung über allem.

Natürlich ist das nur meine Meinung denn deine Frage kann sicher  von verschiedenen Personen verschiedenartig beantwortet werden. 

Grüße 

Was möchtest Du wissen?