8er Dübel für Küchenhängeschränke belastbar genug?

3 Antworten

Weniger als der Durchmesser der Dübel würde mich die geringe Länge beunruhigen. 40 lang - die stecken ja fast nur im Putz...

Ich könnte nicht ruhig schlafen damit. Ich würde das neu und richtig machen, auch wenn es aufwändig ist.

Alternativ könntest Du Säulen unter die Hängeschränke stellen. Das habe ich tatsächlich mal gemacht, als ich eine Küche an einer sehr zweifelhaften Wand befestigen mußte.

Danke für die Antwort! Wie bekomme ich die alten Dübel nun am besten raus? Würde die Bohrlöcher gerne noch verwenden.

0
@Grido

Die Schraube rausdrehen, eine dickere Schraube nehmen, diese aber nur soweit reindrehen, dass der Dübel nicht aufspreizt. Sie muss also schon auf den ersten 5mm fest greifen. Dann ein Brettchen daneben an die Wand legen. Mit einer stabilen Zange die Schraube greifen und über das Brett als Stütze heraushebeln.

1

Wenn du den Eindruck hast, dass die Dübel in den Bohrungen gut verspannt wurden, was sich dadurch bemerkbar macht, dass die Schrauben ein hohes Anziehmoment aufnehmen, ist genügende Festigkeit gegeben.

Die Tragkraft der Schrauben ist natürlich in hohem Maße abhängig von der Beschaffenheit des Wandmaterials, idealerweise ist es Beton, den hat man aber eher selten.

Ich schätze, dass in deinem Fall eine Erhöhung des Schraubendurchmessers auf 10mm keinen "Nährwert" hätte.

wenn die Schrauben beim reinschrauben fest gezogen haben und nicht mit dem Bübel durchdrehten dann sind die Schränke fest genug befestigt. Das Gewicht der Schränke zieht ja haupstächlich nach unten und nicht nach vorne.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Danke für die Antwort!

Die Schrauben haben gut gepackt und sind schön fest. Hab auch mit nem 6er Bohrer vorgebohrt und dann die 8er Dübel reingehämmert, damit das Bohrloch schön eng ist.

Denkst Du, dann hält das Ganze?

0

Was möchtest Du wissen?