4D "Raum"?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es könnte möglich sein, vielleicht gibt's das ja auch schon, nur wir können es nicht wahrnehmen, es gibt auch Tiere, die die Welt nur in 2D wahrnehmen und so nehmen wir die Welt in 3D wahr, obwohl sie vielleicht noch viel mehr Dimensionen beinhaltet. Man kann für sich ja auch noch andere Dimensionen festlegen (Zeit zum Beispiel)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShatKeineAhnung
02.12.2013, 21:33

Hmm, gute Antwort. Aber, wir können doch die 2 Dimension auch wahrnehmen, wieso dann nicht die 4? Oder können wir die 2 Dimension gar nicht wahrnehmen?

0

Eigentlich hat dom123654 bereits richtig geantwortet:
V e k t o r e n a [x , y ,z , t ] sind bereits 4 dimensional.
Wenn man z.B. mit einer Rakete einen Kometen treffen will rechnet man bereits mit 4 dimensionalen Arrays.

Die 10+1 Dimensionen der S t r i n g-Theorie sind zwar rein mathematisch (mit so einer Theorie kann man alles "hinbiegen"), aber einige Wissenschaftler vermuten diese in extrem kleinen Räumen (kleiner als die kleinsten Elementarteilchen) .

Aber da Du immer noch weiterfragst, verweise ich auf Bilder, wie sich Menschen 4D und sechs-D Räume vorstellen.

wikipedia.org/wiki/4D zeigt eine 4D Animation (T e s s e r a k t) und im Anhang habe ich noch ein Bild einer sechs D. Oberfläche.

"Erschaffen" kann man neue Raumdimensionen nicht: entweder sind sie schon immer da (nur noch nicht gefunden), oder es wird sie nie (bzw. nur in extrem kleinen Räumen) geben.

Albert Einstein hat bereits von Raumzeit gesprochen, und bisher ist es nur eine Definition des Menschen, 3 Raum- & 1 Zeit-Dimension getrennt zu betrachten.

Nach den bisherigen Theorien gibt es nur mit den 3 bekannten Raum-Dimensionen stabile Umlaufbahnen von Planeten. Wenn es eine 4. Dimension geben sollte, ist sie nicht 100% gleichwertig zu den anderen 3 bezüglich der Gravitationskraft. -> also analog zur Zeit zwar andere Dimension aber physikalisch andere Größe (Wechselwirkung).

Hinweis: musste Leerzeichen einfügen, damit der Text nicht zensiert wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Interessante Frage. So gesehen haben wir ja 4 Dimension. Wir haben 3 Raumdimensionen (x, y, z) und die 4. ist die Dimension der Zeit, welche aber eigentlich nur eine Hilfsdimension ist.

Laut der M-Theorie (String-Theorie) müssen es sogar 11 Dimensionen (wenn ich mich recht entsinne) sein, damit sie Sinn ergeben kann.

Das verständnis anderer Dimensionen ist schwer. So wäre ich für ein Individuum einer 2 dimensionalen Welt auch sehr schwer, sich eine Welt mit noch einer dritten Raum-Dimension vorzustellen. LG Dominik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShatKeineAhnung
02.12.2013, 21:30

Wie genau stellen Sie sich denn die 4 Dimension vor?

0
Kommentar von Kungfukuh
03.12.2013, 13:58

So gesehen haben wir ja 4 Dimension.

man sollte sich im klaren sein, dass das lediglich ein menschliches Konstrukt ist. Man hätte auch von einem 5-dim. Raum ausgehen können, wobei die fünfte Dimension den Spritverbrauch meines Autos angibt. Aber das wäre für die meisten Physikfragen irrelevant. :-)

3
Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie ein Tesserakt aussieht und so.

Kein Mensch kann sich sowas vorstellen.

Was du dir vermutlich vorstellst, sind Projektionen eines Tesserakts auf den 3D-Raum.

man irgendwie in unserer 3D Welt etwas 4 Dimensionales

Wie sollte denn das möglich sein? Kannst in einer euklidischen Ebene einen Würfel, einen Zylinder etc konstruieren ohne die dritte Dimension zu verwenden? Das ist doch sonnenklar, dass das nicht geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShatKeineAhnung
03.12.2013, 14:24

Nein, aber die Projektionen auf den 3D-Raum kann ich mir auch vorstellen. Das war nicht so gemeint, wie Sie's verstanden haben, natürlich kann vor mir nicht einfach etwas 4 Dimensionales herbeigezaubert werden.

0

Um mal bei 4 Dimensionen des Raums zu bleiben... wie willst du einen Würfel in einer Fläche erschaffen (3D in 2D) ? Das ist logischerweise nicht machbar, denn man müsste ein erstelltes Quadrat aud der Fläche "herausdrehen", um die neue zu machen. (PS: Ich denke, dass vieles unmöglich ist!) PPS: Acuh, wenn man sich das "Tesserakt" toll vorstellen kann... das ist ja auch dreidimensional! das ist so, als würdest du dir einen Würfel vorstellen, wie kinder sie zeichnen: 2 quadrate und dann die ecken verbinden. Da ist doch ein wirklich riesengroßer unterschied, zum echten würfel, oder? ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShatKeineAhnung
04.12.2013, 17:26

Ich schrieb nie, es mir wie ein Würfel vorzustellen, also 3D. Außerdem haben Sie auch die Fragen falsch verstanden. Denn ich frage mich nicht, etwas 4 Dimensionales in einer 3D Welt zu erschaffen. (Mal etwas, was sich sehr komisch anhört: Was wäre, wenn die Galaxien, die es noch gibt eigentlich auch die unseres ist? Nur in einer anderen Zeit?) Ich denke, dass alles möglich ist.

0

Hab mal ein 3D-Modell eines vierdimensionalen Würfels gesehen. Die "Seitenflächen" dieses "Würfels" waren allesamt 3D-Würfel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShatKeineAhnung
02.12.2013, 21:47

Ich weiß. Wie schon geschrieben, ich kann mir sehr gut vorstellen, wie sowas aussieht.

0

So gesehen gibt es 4D nicht wirklich... Aber was nutzt es, etwas 4 dimensionales zu erschaffen, wenn man es in 3D wahrnimmt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sieht nicht einmal in drei Dimensionen. Alles was das Sichtvermögen bearbeitet sind zweidimensionale Bilder. Frage dich, wie mal das Hirn die dritte Dimension in dieses Bild hineingedacht/gesehen wird, und kommst du vllt etwa näher dran, wie man sich jede weitere Dimension vorstellen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kreisfoermig
03.12.2013, 00:13

Gerade weil du die Frage auch vom theoretischen Standpunkt stellst, würde ich den Teil „uns“ weglassen. Einfach fragen, ob und wie so eine Vorstellung möglich sei — das muss uns menschliche/biologische Wesen nicht betreffen.

1
Kommentar von ShatKeineAhnung
03.12.2013, 14:35

Wenn die 4 Dimension die Zeit ist, dann kann man sie doch nicht sehen? Also, 2D Bilder sehen wir, wenn wir sowas wie drum gucken, dann sehen wir eine "Dicke", was ja die 3 Dimension ausmacht, aber die 4 Dimension ist ja die "Zeit", und die kann man nicht sehen?

0

Die Zeit ist auch eine Dimension.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShatKeineAhnung
02.12.2013, 21:27

Was genau meinen Sie damit?

0
Kommentar von kreisfoermig
03.12.2013, 00:10

Diese ist leider keine räumliche Dimension — auch in der ART.

1

Was möchtest Du wissen?