4 Monate alter Kater greift uns ständig an

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, also die Hoffnung, dass es von alleine wieder weggeht kann ich dir gleich nehmen!

Die Antwort, dass ihm ein Spielkamerad fehlt stimmt! ;) Aber unabhängig davon ob ihr eine 2. Katze holt müsst ihr dem kleinen zeigen wie er mit Menschen umzugehen hat.... Sozialisieren eben... Sofern ihr den kleinen nicht zu jung schon zu euch geholt habt sollte es reichen, wenn ihr ihn packt und leicht in sein Ohr kneift....am besten mit den Zähnen oder aber mit den Fingern. So werden sie von der Mama-Katze erzogen ;)

Schenkt ihm mehr Aufmerksamkeit und Spielt ausgiebig mit ihm... Je mehr ihr in fördert um so einfacher könnt ihr ihn dann erziehen ;)

Ich hoffe ich konnte euch helfen ;)

Nein, Dein Kater greift nicht an, sondern das an die Beine springen und reinbeissen, ist eine Aufforderung zum Spiel, das dann auch möglichst wild sein soll. Katzen, die mindestens zu zweit aufwachsen, benutzen ihre Geschwister für solche Spiele, bei denen sie lernen, an Beute anzuschleichen und sie zu fangen (mit den Krallen festhalten und beissen). Da Deine Katze anscheinend keinen 4-beinigen Kumpel hat, an denen sie ihr Mütchen kühlen kann, müssen halt ihre Menschen dazu herhalten und das kann manchmal ziemlich schmerzhaft sein.

Ich würde Dir empfehlen, Deinem Kater nen Kumpel zu besorgen, in etwa gleich alt, oder ein wenig älter und dann wird er solche Spiele mit dem Kollegen machen. Ansonsten sollten so kleine Katzen ja sowieso nicht alleine aufwachsen müssen, sondern am besten immer mindestens zu zweit, vor allem dann, wenn es reine Wohnungskatzen sein sollen. Ansonsten sind Katzen soziale Tiere, die gerne nen Artgenossen um sich haben und keine Einzelgänger, wie leider noch immer und fälschlicherweise angenommen wird.

Mach Dir da mal Gedanken drüber.

bei meinem Kater war es auch manchmal so das er meine Familie angesprungen und gekrazt hat. Wir haben dagegen eigentlich nicht viel unternehmen können und haben einfach machen lassen. Wenn er/sie Kastriert/Sterilisiert wird ist das fast nicht mehr so mein Kater ist auch seit ein paar Monaten Kastriert und das war eine ganz große Veränderung. Ich hoffe das hat dir ein bisschen weiter geholfen. Lg TilKing

Ich habe eine 5 Monat alte Stella. Die ist so etwas verschmust, sie will nur immer bei mir sein. Ich habe sie mit 13 Wochen genommen und mich sofort ergiebig mit ihr beschäftigt, da sie allein Kätzin ist. Jetzt spielt sie selber. 2 mal am Tag spiele ich mit ihr. So ist Alles super.

Mit 4 Monaten kann er geschlechtsreif werden, das wäre aber ein bisschen früh, denn das "normale" Alter dafür, ist ca 7 Monate. Eher kann es sein, das er im Zahnwechsel ist und dann so zu sagen versucht, seine Zähne auszubeißen. Ich würde ihm aufjedenfall oft rauslassen , denn draußen findet er Beschäftigung, kann sich austoben und kann sich seine Zähne woanders ausbeißen. Wenn er dann mal wieder zuschlägt, würde ich ihn in ein anderes, möglichst uninteressantes Zimmer sperren, er soll ja schließlich merken, daß es ihm selbst schadet.

Ich würde ihm aufjedenfall oft rauslassen>

@freitounschen: Sorry, eine 4-Monats-Katze hat im Freigang de facto noch nichts verloren ==> siehe auch meinen Kommentar unter der Antwort von winterwowo, wenn du magst.

4

==> siehe meine Antwort unter eben diesem Kommentar, bezüglich deiner Antwort auf eben diesen Kommentar;)

1

Was möchtest Du wissen?