Katze mag kein Körperkontakt

11 Antworten

Genauso wie wir Menschen, sind auch die Tiere sehr unterschiedlich.

Ich habe vier Katzen. Die beiden Kater sind verschmust, wie es kaum noch zu überbieten geht, die eine Katze lässt sich so dann und wann mal etwas streicheln und die vierte Katze hasst Körperkontakt total und geht lieber alleine ihrer Wege.

Nimm Deine Katze so, wie sie ist. Bedräng sie bitte nicht und zwinge ihr Streicheleinheiten nicht auf. Sie wird schon zu Dir kommen, wenn ihr nach menschlicher Nähe ist.

Und jetzt versetze Dich bitte mal in die Lage Deiner Katze. Wie würdest Du Dich fühlen, wenn jemand, der um ein vielfaches größer ist als Du, Dir ganz nahe kommt, sich über Dich beugt und das auch noch mit dem Gesicht? Du würdest auch alles tun, um der Situation zu entkommen, oder? Deine Katze macht nichts anderes. Sie hat Angst und äußert das auch ohne Umschweife, indem sie beißt, kratzt und faucht.

Bitte lass Deine Katze in Ruhe. Nicht jede Katze mag die menschliche Nähe und wenn es nun mal bei Deiner Katze so ist, dass sie keine menschliche Nähe mag, solltest Du das so respektieren und ihr die Nähe nicht aufzwingen. Erfreue Dich doch an Deinem Kater, der es ja scheinbar gerne mag, wenn Du Dich um ihn kümmerst und ihn streichelst. Dann hast Du doch jemanden zum schmusen.

Versuche Deiner Katze doch eher mit Fangspielen nahe zu kommen. Da reicht schon ein kleines Wollknäuel, wobei Du einen Faden in der Hand hältst und somit dafür sorgen kannst, dass das Wollknäuel immer in Bewegung bleibt. Du brauchst einfach Spiele, wo Du Abstand zu Deiner Katze hast, aber ihr Interesse weckst. Nur so kannst Du langsam erreichen, dass Deine Katze Vertrauen fasst und Dir von sich aus näher kommt.

Laserpointer sind auch immer sehr begehrt bei Katzen, aber hier muss unbedingt darauf geachtet werden, dass es ein qualitativ hochwertiger Laserpointer ist, welcher für Tiere geeignet ist. Hat man da den falschen Laserpointer, kann man sehr viel Schaden bei der Katze anrichten und ihr Augenlicht zerstören. Unsere Katzen sind immer völlig aus dem Häuschen, wenn hier ein Punkt über Fußboden und Wände turnt, welcher sich absolut nicht fangen lassen will. Selbst unser Hund mischt da mit Begeisterung mit und dann ist hier eine quirlige Mannschaft mit Begeisterung bei der Sache.

Ansonsten gibt es auch in jedem Zoofachhandel kleine Angelspiele, wo man die Katzen sehr gut mit beschäftigen kann, ohne ihnen zu nahe zu kommen.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude an der Rasselbande.

Jede Katze jeder Kater ist anders. Ich habe zwei, die sehr unterschiedlich sind. Die eine schmust sehr gerne, aber auch nur, wenn SIE gerade will ;) und dann MUSS ich Zeit haben :D :D meistens legt sie sich auf meine Brust, während ich einen Film schaue oder so. Die andere hat Angst. Das merkt man richtig. Sie sucht die Nähe, aber traut sich nicht richtig. Bei der kommt das noch, hoffe ich. Wird aber immer die vorsichtigere von beiden sein.

Nimm es einfach so hin. Katzen sind bei sowas besonders launisch. Versuche sie zu streicheln, aber bedränge sie nicht.

Keine Angst, ich habe auch 2 Katzen und die eine liebt es zu kuscheln, die andere nur eher selten. Wir alt sind den deine Tiere? Bei mir ist es so, die ältere ist schon ziemlich alt und liebt es zu kuscheln. Minki (die jüngere ) dagegen spielt viel lieber und ist eher ein Einzelgänger. Sie ist jetzt 6 Jahre alt und wir haben sie schon ca 5 Jahre. Von Jahr zu Jahr wird sie `kuschelsüchtiger´ und sucht eher mehr Kontakt mit uns auf. Also ich glaube das wird schon noch ;) LG

Es gibt eben wie bei Menschen verscheidene Charaktere. Das wird darauf zurückzuführen sein. Zum Tierarzt würde ich damit nicht gehen, sondern die Eigenarten der Katze respektieren.

Gerade weibliche katzen sind da oft etwas "zickiger". Oder wenn das erst seit kurzem so ist, fühlt sie sich nicht wohl, vielleicht hat sie Schmerzen oder so? Oder Du bist zu unruhig.

Unsere Freigänger kommen zwar gerne auf den Schoß, wollen aber nicht unbedingt gestreichelt werden.

blindi du hast eigenartige ansichten was tiere angeht-- das tier trauert um den verstorbenen partner das braucht zeit und hat mit zickig sein garnichts zu tun !

1
@eggenberg1

Woher bitte soll ich dieser Frage entnehmen, dass eine Katze um einen Partner trauert???? Außerdem trauern Katzen nicht wie wir Menschen, mag sein, dass sie den Kameraden vermissen, oder mit der neuen Situation nicht zufrieden sind. Aber Du vermenschlichst die!

1

Was möchtest Du wissen?