4 Katzen und 2 Hunde zuviel?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn du angeblich Züchter dieser Rassen bist, warum ist es dann nötig, das du fragst? Deine Zuchtwarte werden dir da besser auskunft geben können als jeder andere hier.

Auch würde kein Zuchtwart eine "nur" 4 Zimmer Wohnung zur Zucht zulassen, da gehört noch eine bestimmte Grundstücks- und Gartenfläche mit hinzu, ohne wird gar keine Zuchtzulassung ausgesprochen.

Ein Züchter hat aber sicherlich keine 4 Würfe jedes Jahr mit seinen Katzen und ganz sicher nicht jedes Jahr mit den Hunden, von daher halte ich nichts von dem was du schreibst für wahr.

Bei Hunden ist der mindestabstand 1,5 Jahre zwischen den Würfen.

und der/die FS ist 13 Jahre alt!

0

Warum stellst Du diese Frage, wo Du selber zu entkräften versuchst?

4 Katzen brauchen Raum, Pflege, Auslastung, Auslauf, Frischluft. Damit ist man recht gut beschäftigt. 2 Hunde brauchen Auslauf, körperliche Auslastung und Kopfarbeit. Auch das beansprucht auch viel Zeit. Dieser Anforderung sollte erstmal gerecht werden.

Wird auf Produktion Wert gelegt, muss es wenigstens einen ungestörten Raum mit allem Komfort dafür geben.

Ein Wurf von nur einem Tier ist für mind. 12 Wochen ein 24 Stundenjob. Bei hintereinander "geplanter" Produktion = 8 Tiere mal 12 Wochen = 96 Wochen intensive Bertreuung und Pflege erforderlich. Leider hat das Jahr nur 52 Wochen. Und nun?!

Bitte verleugne nicht, dass diese Produkte nicht gut als Einkommen willkommen sind.

Die Tiere mögen insgesamt gesund sein, aber sind sie deshalb auch vermehrugstauglich? Klar süsse Kitten und Welpen bekommt man gut los. Die Konstellation gefällt mir nur nicht. Gefällt mir allerdings auch bei manch anerkannten Züchtern nicht.

Es beißt die Maus keinen Faden ab, Du bist aufs Geld aus und hast wenigsten die Frage ob es passt.

Nein es passt nicht. Nur soviel Tiere, wie Hände zum Streicheln! In der anspruchsvollen Aufzuchtszeit kommen andere zu kurz. Durch mangeldende Tests besch... Du die Käufer. Außerdem ist es im gewerblichen Sinn einzuordnen. Damit kann man Dir auf die Füsse treten.

Aus reiner Wohnugshaltung ist mir exquisite Katzen und -hundezucht geläufig. Kein Abbruch, so lange es Zuchtwarte für gut halten.

Ich habe meine Rassekatzen über den Tierschutz bekommen. 5. Etage, Großstadt, anfangs ambitionierte wirkliche Züchterin, die irgendwann die  Übersicht verloren hat und es zur Katzenfabrik verkommen lies. Deshalb schellen bei mir die Alarmglocken.

Es gibt bereits genügend Katzen und Hunde, warum noch mehr in die Welt setzen?

Für jeden Welpen, den Du produzierst vergibst Du einem anderen " no name" die Chanche auf Vermittlung und verstärkst das Tierleid.

Deine Interessenten sind auf preiswert aus. Das sollte Anlass zum Nachdenken geben, da der Anschaffungspreis der gerignste von den Tierkosten über ein Leben lang ist.

kann er sich doch halten wenn er will :D seine entscheidung

0

400-800 Euro für einen Welpen, das ist billig und reicht niemals um auch nur annähernd eure Kosten zu decken.

2 Hunde und 4 Katzen in ca. 80 qm. Das halte ich für hoch riskant und eher nicht durchführbar, da die Tiere keine Rückzugsmöglichkeit mehr haben. Ich gehe mal davon aus, dass du und deine Familie da auch noch leben wollen.

Hast du dich über die Bedingungen von Schwangerschaft von Hunden und Welpenaufzucht informiert. Alleine eine Hündin mit Welpen braucht einen gut gesicherten und ungestörten Platz von mehreren qm.

Welpen bauchen eine gute Versorgung in der ersten Zeit, das ist ein Vollzeitjob. Sie müssen gesundheitlich gut versorgt sein, aber auch in den Erfahrungen die man ihnen ermöglicht. Ich fürchte ohne Garten und Welpenzimmer ist das kaum durchführbar

Bist du dir darüber im klaren wie viele Risiken so eine Schwangerschaft und Geburt bergen? Weißt du das du im Extremfall Welpen und Mutter verlieren kannst. Hast du dich informiert wie viel es kostet wenn es Schwierigkeiten gibt? Bist du dir sicher dass du für die Welpen dann gute neue Besitzer findest?

Ich halte das Vorhaben für vollkommen undurchdacht und blauäugig. Ihr gefährdert dadurch eure Tiere.

Meine mutter hatte eine Hündin als Kind und sie hatten immer 2 würfe im jahr , einfachso in nem karton oderso , es waren immer alle gesund und gut verkauft und sie wurde 16 Jahre alt. Und unsere Katze hatte letztens trotz der ganzen Kartons die wir ihr zur Verfügung gestellt haben einfach in ner Kinderzimmer ecke ihre Kätzchen bekommen . Auch alle gesund und gut verkauft

0
@DieEchte13

eine gute und fachlich fundierte Welpenaufzucht verlangt was anderes. Nur weil man schon mal Glück hatte heißt das nicht dass man das im großen Stil aufziehen kann.

1

Ja, ich finde das eindeutig zu viel. Vor allem haltet Ihr Eure Tiere als Gebärmaschinen. Jeder normale und vor allem seriöse Züchter gönnt seinen Tieren auch mal ne Pause und lässt sie nicht so oft trächtig werden.

So wie ich das verstehe, bekommen Eure Hunde und Katzen mindestens 1x pro Jahr Babies, oder sogar noch öfter und das ist nichts anderes als lausige Tiervermehrung, nur um Kohle zu machen.

 

Das mit den Katzen kann ich nicht beurteilen, da ich mit diesen Zuchten nicht auskenne.

aber zusätzlich noch mit einer Hündin züchten...und das in einer 4-Zimmerwohnung...finde ich doch sehr grenzwärtig....

wie sieht`s den  da aus mit der Sozialisierung der Welpen...draussen im Garten spielen...Autos...Umweltgeräusche kennen lernen etc....dafür bräuchtet Ihr ein eigenes Haus mit anschliessendem Garten...denn ein Welpe, der immer nur drinnen ist, hat später vor der grossen weiten Welt nur noch Angst.

Dabei kommt es nicht auf die Grösse des Hundes an...es gilt für alle Hunde das Gleiche.

Wenn Du meine ehrliche Meinung hören willst....Du kannst niemals allen Tieren und ihren Jungen gerecht werden....das Ganze ist eine reine Vermehrerei....auch wenn die Tiere Zuchtpapiere haben.

Ich persönlich würde nie an so einem Ort ein Jungtier ( Hund ) kaufen !

auch wenn die Tiere Zuchtpapiere haben.

lol - wie sollen Welpen, die gekauft werden, denn bereits Zuchtpapiere besitzen? (Dass Welpen gekauft werden ergibt sich ja aus vorherigen Fragen bzw. Kommentaren).

UND - der VDH erlaubt gar keine Wohnungsaufzuchten - unter solchen Voraussetzungen (so viele Tiere mit so vielen Würfen in einer solch beengten Wohnung) würde die FS (bzw. die Mutter/Eltern, weil die FS ja erst 13 ist) noch nicht einmal die Zuchtstättenabnahme überleben.

4
@dsupper

hab das Andere nicht gelesen....aber das Gör wäre ne Meldung wert.

0

Meine mutter hat früher auch nur einen Hund gekauft , die verpaart , ein wenig mit den Welpen gespielt , wo die größer waren ein wenig draußen gewesen (wenn es sehr kalt war , sonst wenn es warm ist kann man länger draußen bleiben ) und hat alle für ca 80euro verkauft , ohne dieses unnötige chicen oder impfen irgendwelche unvorhandenen Würmer bekämpfen oder noch alles bei der Mutter testen , die hatte bestimmt 10würfe und alle Besitzer waren glücklich und die Welpen waren alle gesund . 80euro ist ein normaler Preis , wir geben die lieber für 500 ab und dann haben sie eine nette Familie fie vlt nicht so viel geld hat , als 1000 für Ne Familie die schlecht ist

0
@DieEchte13

Aha - deine Mutter hat Welpen für 80 Euro abgegeben? Den Euro gibt es grade mal 15 Jahre - auch da war es NICHT möglich, für dieses Geld einen Welpen auch nur annähernd gut zu ernähren. Hat sie die Welpen mit Küchenabfällen groß gezogen? Anders kann es nicht sein, denn für 80 Euro bekommt man recht wenig qualitativ gutes Hundefutter. Und wenn du 80 DM meinst - dann fällt mir dazu gar nichts mehr ein - denn das wären dann nur 40 Euro!

Und nun wollt ihr sie für 500 Euro verkaufen? An Familien mit wenig Geld? Ah ja, solche Familien, die dann auch kein Geld haben, wenn der Hund mal zum TA muss? Glaub mir, Hunde ohne Papiere aus einer solchen Aufzucht kauft niemand für 500 Euro - Billigwelpen bekommt man bereits ab 250 Euro - warum sollte dann eine Familie mit wenig Geld das Doppelte bei euch bezahlen?

Aber tierärztliche Dinge sind in deinen Augen ja ohnehin völlig überflüssig - wie du selbst schreibst.

2
@DieEchte13

Ach Du echte13...wenn Du nur die allerleiseste Ahnung von Hunden hättest, wüsstest Du, dass entwurmen und impfen lebenswichtig ist....

Lass jetzt gut sein mit dem Quatsch, den Du hier von Dir gibst, und geh mit Deinen Pupen spielen.

2

800 euro , sorry Schreibfehler 😂😂😂

0

Ja die war in Russland , ist halt umgerechnet 800euro gewesen

0
@DieEchte13

Ja, natürlich war das ein "Schreibfehler" und das klingt überaus glaubwürdig, wenn man bedenkt, dass im Jahr 2010 (und deine Mutter hat sicher lange vor dieser Zeit Hunde vermehrt) das durchschnittliche Monatseinkommen in Russland bei nur 500 Euro lag - dann gab es bestimmt ganz viele Menschen, die mehr als anderthalb Monatseinkommen für einen Hund ausgegeben haben.

Und das, wo die Menschen in Russland nicht viel mit Hunden anfangen können, wo es eine große Straßenhundproblematik gibt und gab, wo die Hunde mengenweisen erschlagen werden ....

1

70-80 qm sind schon für 4 Katzen zu klein. Wenn dann noch 2 Hunde dazu kommen ist die Katastrophe perfekt.

Auf so beengten Raum kann kein Tier in ruhe seinen Wurf groß ziehen. Das wäre extremer Stress für das Tier. Dieser Stress kann dazu führen das der Wurf verstoßen wird oder das Muttertier ihn sogar tötet. Stufen sie die Umgebung als nicht sicher ein kann das durchaus passieren.

Das hat beim bestens Willen nichts mehr mit Tierliebe zu tun.

jaja , natürlich

0

wieso fragst du überhaupt um Rat wenn es dich eh nicht interessiert?

0

Jaja, mit süßen 13 hat man noch Träume :-D

Mehr wird daraus auch nicht.

Ähm , ich kann dir gerne Beweise schicken ? 😂

0
@DieEchte13

Ähm, danke nein. Ich habe mir meinen nächsten Gefährten schon ausgesucht.

0

Du bist 13 und laut einer vorherigen Frage bekommst du erst in 2 - 3 Wochen einen Welpen!

Warum erzählst du hier so einen Müll?? Trolle sind hier nicht gerne gesehen, denn sie stehlen den ehrlichen Nutzern die Zeit!

Wir haben die 2 Hunde welpen schon reserviert (wir haben uns für noch einen entschiedenden damit wir gleich züchten könn) und kriegen die noch

0
@DieEchte13

Natürlich - mit Welpen kann man ja auch gleich züchten - denk doch mal nach, bevor du so einen Müll schreibst!!

Meinst du eigentlich hier glaubt dir irgend jemand auch nur ein Wort oder wir sind alle völlig verblödet??

Angeblich hat deine Hündin doch eine Zuchtzulassung - Widersprüche über Widersprüche.

Und deine Mutter will sich lt. deiner anderen Frage ja noch nicht mal um den "neuen" Welpen kümmern - jetzt züchtet ihr Katzen und Hunde - Märchenstunde!! Die wird auch den Support interessieren.

9

Gut, dass ich das jetzt lese, denn ich habe, denn ich habe da gerade ne ziemlich scharfe Antwort geschrieben, die aber meiner Meinung entspricht.

 

2

Kommt auch drauf an, wie groß die Wohnung ist - bei 200 qm geht das vielleicht. Und ob die Katzen raus dürfen. Sonst wird's eng.

Erstmal - Deine Frage ist sehr umständlich zu lesen. Es hilft dem Leser wirklich ungemein, wenn der Text in mehrere Absätze geteilt ist. Bitte denke das nächste mal daran. 

Zu deiner Frage - kennst du die Katzenlady in Simpsons? Solche Leute gibt es in echt. Was zuviel ist und was nicht entscheidest alleine du. Ebenfalls was du tust, solang sich die Tiere nicht gegenseitig auf den Pfoten rumtreten und es keinen Streit unter den pelzigen Mitbewohnern gibt - ist doch ok? 

Das ist hier kein Spielplatz für Troller.

Schwer zu verstehen für viel , aber hey , es ist so

Übrigens :

falls diese frage wirklich ernst gemeint sollte:

so jemand sollte sich schämen 

sinnlose massenzucht , die tiere können sich nicht erholen und haben keine Platz

Hallo,

in einer Wohnung kann man maximal einen Hund und eine Katze halten, alles andere wäre nicht artgerecht. ..... und an den vorprogrammierten Ärger mit den Nachbarn möchte ich jetzt gar nicht denken ........

Wenn Ihr züchten wollt, braucht Ihr ein Haus mit mehreren Zimmern und einen großen Garten.

Außerdem solltet Ihr Erfahrungen mit Tieren haben, Fachliteratur lesen, etc.

ein großes Herz für Tiere haben und nicht nur an den Profit denken.

Lasst es lieber sein !

Liebe Grüße




Lass dich nicht veräppeln, lies mal die Fragen von vor wenigen Tage, da wartete sie noch auf einen Welpen in den nächsten Wochen. Nun bekommt sie Welpen, die gleich schon eine Zuchtzulassung haben -

4
@dsupper

danke, habe es zu spät gelesen, demnächst schaue ich erst in den Account des Fragestellers, bevor ich antworte.

Traurig eigentlich, was hier teilweise so abläuft !

0
@costacalida

Ja, mittlerweile ist man wirklich dazu gezwungen, sich den Account und die vorherigen Fragen anzuschauen. So läuft man nicht Gefahr, sich wirklich Mühe mit einer Antwort zu geben - auf eine trollige Frage.

Ich habe dem Support einen langen diesbezüglichen Text geschrieben - denn gerade hier im Hundebereich sind die Fragen in den vergangenen Wochen extremst aus dem Ruder gelaufen.

Viele erfahrene und hilfreiche Nutzer verschwenden Zeit und Mühe in der Annahme, helfen zu können - und werden veräppelt. Das geht zu Lasten derjenigen Nutzer, die wirklich ein Anliegen haben und sich über hilfreiche Antworten sehr freuen würden.

4

Ich kann euch gerne beweisbilder schicken wenn ich mein Hund hab 😂

0
@DieEchte13

Ja klar, Welpen mit einer Zuchtzulassung - das wird spaßig - kannst du ja dann selbst malen. Und wieso "wenn du dein Hund"hast - eben hast du noch geschrieben, du bekämst zwei Hunde??

Das ist leider immer das Fatale an Unwahrheiten - man entlarvt sich so leicht selbst ...

2

Was möchtest Du wissen?