2200 Brutto gut zum Leben?

13 Antworten

Ein gutes leben führen ist nicht vom Einkommen abhängig, sondern davon wie du deine Kosten jeden Monat mit deinem Nettogehalt finanzieren wirst. Einen Wohnung, die 1000 Euro kalt Miete jeden Monat kostet, wäre für deine Gehaltsklasse zu hoch. Oder ein Auto, dass dich zum sparen zwingt.

an und für sich als einstiegsgehalt durch aus zu verkraften

frage mich aber grad in welcher gegend du wohnst... da in z.B. München ist das "relativ" wenig (im bezug auf die lebenshaltungskosten) oder wohnst du ... z.B. Dresden (niedrigere Lebenshaltungskosten).

oder bist du noch bei deinen Eltern?

Gruß

Ich komme aus Kiel .. Zurzeit wohne ich noch im Hotel Mama :D

0

ach den vergleich würd ich nicht ziehen - es gibt überall teure und nicht so teure gegenden und an lebenshaltungskosten ist münchen auch nicht teurer als anderswo.

0

Hey, das ist für Einsteiger ein saftiges Gehalt :)

natürlich wenn du keine Freundin hast, die machen einen arm -.- :D

selbst schuld wenn du immer nur solche nimmst, die selbst nicht arbeiten wollen.

0

Wenn du keine Kinder hast, ist das gutes Geld. Hängt natürlich auch von Sachen wie z.B. der Höhe der künftigen Miete ab oder ob du später ein Auto hast, usw.. Ich selber kann von weniger als einem Drittel eines solchen Betrages leben (wenn auch nicht besonders gut).

Ein normales Einstiegsgehalt... im Internet gibts genügend Nettorechner wo du rausfinden kannst wieviel du letztendlich rausbekommst, aber ich schätze umdie 1.400€ wahrscheinlich.. sollte zum Leben reichen. Das kommt aber ganz auf deine Lebensweise drauf an (Miete, Auto usw...)

Was möchtest Du wissen?