2 Kastrierte kater zusammen packen klappt das?

14 Antworten

Für 2 Kater würde ich auch jeden Fall mindestens 2 Katzenklos zulegen. Wenn beide Kater kastriert sind, sollte es mit viel Geduld und Liebe gehen. Ich würde am Anfang jedem einen eigenen Fressnapf geben, Kratzbaum genügt einer. Wahrscheinlich werden sie sich anfangs zoffen, sich anfauchen oder anspucken, aber das ist ganz normales Katzenverhalten. Katzen machen ihr Zusammenleben selbst aus und Du musst nur eingreifen, wenn es blutig werden sollte, was aber in der Regel höchst selten bis garnicht vorkommt. Wichtig ist auch, dass Du sie am Anfang ein wenig im Auge behältst und eine Rückzugsmöglichkeit offen lässt, also keine geschlossene Türen, dann sollte es mit der Zeit gehen. Viel Spass mit den Beiden.

Klassische Antwort: Kommt drauf an. Wenn der andere Kater ebenfalls an andere Katzen gewöhnt ist, sollte das kein Problem sein. Schwierig wird es, wenn beide in ihrer Gruppe vorher das dominante Tier waren. Dann kann es sein, dass sie sich nicht aneinander gewöhnen. Wenn der neue Kater ein junger ist, kann das ganz gut klappen - du musst dich aber drauf einstellen, dass sie sich erstmal ordentlich kloppen, das tun meine beiden auch (zwei kastrierte Kater, allerdings Brüder). Ob sie auf ein gemeinsames Klo gehen, kann man vorher nicht sagen. Generell sollte man eigenlich mindestens je Katze ein Klo haben, das haben die lieber. (Manche benutzten dann beide gemeinsam, eins fürs Pinkeln, eins für den Rest...) Eigene Näpfe sind schon besser, den Kratzbaum benutzen meine gemeinsam.

5

Ok ich werde erstmal alles doppelt aufstellen udn dann weiter sehen... mein kater ist 3 jahre jetzt.. und der neue der dazu kommt 2 1/2

mein kater ist eher der trottelige dumme faule kater...

ich werde es dann ausprobieren...

0
49
@monamaushh

Den neuen Kater erstmal in einen eigenen Raum setzen, dort einige Tage allein (also ohne den anderen Kater lassen). Dann in einen anderen Raum, dann kann sicher der alte Kater schon mal ein "Geruchsbild" vom Neuen machen. Also nicht gleich zusammen lassen, der Neue muss ganz langsam ins Revier des alten kommen, sonst ist der alte überfordert. Und: der Alte muss jetzt erstmal mit Kuscheln etc. überhäuft werden, sonst fühlt er sich vernachlässigt.

0
9
@FataMorgana2010

Ich würde sie erstmal zusammen lassen und sollte das nicht funktionieren, kann man sie immer noch trennen. Es sollten aber alle Türen geöffnet sein, damit sich die Tiere aus dem Weg gehen können.

0

unsere zwei sind wie katz und maus und ein herz und eine seele. je nach laune. auf jeden fall stellt der eine eien bereicherung für den anderen dar. die zusammenführung würde ich langsam angehen. den neuen zb. ins bad, und den alten erstmal das miauen und den geruch schnuppern lassen. dann den alten ins wohnzimmer, und den neuen in den flur, usw. man sieht ja dann, ob da große aggressionen sind. dann muss man evt. sogar einen od. zwei tage warten. viel glück.

 - (Katzen, Kater)

Unkastrierter Kater interessiert sich für unsere kastrierte Katze!

Guten Abend allerseits :-)

ich habe eventuell ein Problem mit unserer Katze. Wir haben Putzi vor ein paar Jahren als Streunerin bei uns aufgenommen und erstmal zur Tierärztin gebracht. Die meinte, sie würde bei ihr eine Operationsnarbe von einer Sterilisation spüren, wäre sich aber nicht ganz sicher. Da sie allerdings all die Jahre nie rollig war (okay, sie murrt rum, reibt sich an Möbeln und streckt den Po hoch, wenn man ihn streichelt, aber das macht sie immer, und sie kann ja nicht dauerrollig sein), gehen wir eigentlich davon aus, dass sie wirklich kastriert ist. Sie geht auchb eigentlich allen Katern in der Nachbarschaft aus dem Weg, aber die sind eh kastriert. Seit Kurzem kommt uns aber immer wieder ein unkastrierter Kater besuchen, der sich ganz offensichtlich für sie interessiert: Er geht immer wieder auf sie zu, beschnüffelt sie und markiert dann demonstrativ erstmal den ganzen Garten. Und seltsamerweise duldet Putzi ihn und scheint sich sogar zu freuen, ihn zu sehen, obwohl sie eigentlich eine völlige Einzelgängerin ist und keine Artgenossen mag.

Wieso hat dieser Kater Interesse an einer kastrierten Katze?

Wieso duldet unsere Katze ihn, trotz Kastration und eigentlichem Katerhass?

Kann es sein, dass sie doch nicht kastriert ist?

Ich freue mich schon auf eure Hilfe :)

LG, Isebise

...zur Frage

Wie erziehe ich verzogene Katzen?

Bzw es sind kastrierte Kater einer davon ist etwas pummelig. Und ist fressgeil starrt den anderen an bis der kein Bock mehr hat zu fressen und geht weg waehrend er sich aufs fressen stuerzt. Waeren wir nicht da um den Napf des anderen wegzunehemen wuerde er bei Rationen fressen und haette immer noch Hunger.

Ich hab nun gelesen getrennt fuettern fuer die diaet, schoen und gut sie haben auch ihre Fressenszeit morgens um zwischen 6 und 7 und abends meist gegen 20.00Uhr. Das Problem bei der Sache ist das der eine pummelige dann morgens um 4 auf Futtersuche geht und das jeden verdammten morgen... ( er zieht an Schubladen wo das Futter gebunkert wird etc.) wie kann ich das abstellen um endlich mal eine nacht bis um 6 durchzuschlafen ohne das er mit absicht krach macht oder was weiss ich.

(Achso es sind nicht meine Kater sondern die meiner Freundin. Aber wir haben oefters streit wegen den Viechern und da ch zur Zeit Krank bin will ich die Chance nutzen auf Umerziehung da sie ihr viel bedeuten.)

Ich danke euch schonmal fuer vllt nuetzliche Tipps

...zur Frage

Katze und Kater (Geschwister) vertragen sich nicht mehr?

Also meine beiden Katzen (männlich+weiblich, Geschwister) haben sich, als sie noch klein, waren total gut verstanden. Sie waren wie ein Herz und eine Seele und haben alles zusammen gemacht.
Heute liegen sie immer irgendwo getrennt, gehen getrennt raus und wenn sie sich begegnen 'attackieren' sie sich nur noch.

Weiß jemand woran das liegen könnte? Und ob die Geschwisterliebe wieder zurück kommt?
Danke im Vorrats

...zur Frage

Warum schlägt Katze den Kater, sollen sie getrennt werden?

Katze (war drei Wochen eher im Haus als Kater), schlägt immer wieder auf den Kater ein und jagt ihn von uns Menschen davon.  Sie faucht ihn auch ständig an. Er knurrt immer nur und läuft weg, er traut sich nirgends mehr aus seinen Verstecken, wir holen ihn und bringen ihn zur Toilette. Er hat schon so oft ausgeharrt, bis er den Urin nicht mehr halten konnte. Er hat auch schon mehrfach in seine Höhle gepieselt.  Sie geht dies seit über 4 Wochen, Tendenz zunehmend mehr auf ihn los. Ich füttere beide zusammen, das klappt einigermaßen gut, sie sitzen beisammen, essen aus dem gleichen Napf, bzw vom Löffel. Sie gurrt dabei öfters und hält sich sonst in dieser Situation eher zurück. Ich sitze mittendrin!! Muss ich sie trennen? Wie lang noch Zeit einräumen? Sie hatte im Züchter Rudel bereits solche Probleme...

...zur Frage

Katzen nach einem Jahr wieder zusammen bringen?!

Hallo!

Ich und meine Partnerin hatten eine einjährige Beziehungspause in der wir auch die Kater getrennt haben. Die Kater lebten vorher 1,5 jahre harmonisch zusammen.

Nun haben wir wieder zusammen gefunden und wollen natürlich auch dass die Katzen sich mal wieder sehen und so..

Also hat sie ihren Kater mit zu mir gebracht um sie wieder stundenweise zusammen zu bringen. Leider ging das nach hinten los..die Kater tuen so, als hätten sie sich noch nie gesehen..auch nach dem schnuppern noch. Sie fauchen und knurren sich extrem an.

So haben wir uns das beide nicht vorgestellt. Die Kater kennen sich doch eigentlich und haben zusammen gelebt. Wie kommt es, dass sie jetzt so reagieren?

Hatte da jmd ähnliche Erfahrungen? Besteht Hoffnung dass sie sich wieder verstehen?

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

3 Jahre alte Katze und 5 Wochen altes Kitten ?

Ich wäre dankbar für ein paar Tip`s:

Bei meiner Tante gab es ungeplanten Katzennachwuchs und es kamen nur zwei Kätzchen dabei raus. Die Mutter und ein Baby sind nun gestern aus ungeklärten gründen gestorben, der kleine verbleibende Kater ist 5 Wochen alt. Da meine Tochter und ich schon eine 3 Jahre, kastrierte, Katze haben und immer noch eine zweite Katze wollten ergreifen wir jetzt die Möglichkeit damit der kleine nicht allein bleibt. Wie man ein Kitten aufzieht weiß ich...auch mit dem Alter und allem komm ich klar, da hab ich viel gelesen und auch schon beim Tierarzt angerufen. Was ich nun aber benötige sind Tip`s wie ich meine Chaoskatze an den kleinen Mann gewöhnen kann ? Unsere Große ist unglaublich verfressen (Klaut sogar Eierwaffeln vom Teller wenn man nicht aufpasst), sehr sehr verschmust und spielt total gern. Darf ich wirklich nicht dazwischen gehen wenn sie den kleinen "angehen" sollte ? Soll ich beide getrennt halten wenn ich mal nicht im Haus bin ? Gleichzeitig füttern hab ich gelesen, das wird ja was... unsere große hat wohl sein Futter noch mit alle bevor er gucken kann. Zu Feliway hat mir auch jemand geraten, damit sich meine Große wohlfühlt wenn er kommt.... und das möchte ich so schnell wie möglich, da der kleine Zwerg jetzt grad ganz allein ist. Immer her mit den GUTEN Ratschlägen !!!

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?