Wie oft esst ihr Hackfleisch im Monat?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sehr oft! Gerade wieder welches als Bolognese in der Pfanne, reines Rinderhack, dazu gibts breite chinesische Glasnudeln. Für Hackbälle nehme ich gemischtes Hack. Wird dann saftiger.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Ich liebe hochwertige Lebensmittel und Getränke
Sehr oft! Gerade wieder welches als Bolognese in der Pfanne, reines Rinderhack, dazu gibts breite chinesische Glasnudeln

Das klingt super. Muss ich Mal nachkochen.

1
@Fladenbrot77

Ja, und am Schluss mache ich immer noch Büffelmozzarella in Stücken in die Sauce- ein Gedicht😅👍

1

Ich esse 2 Fleischlaibchen pro Woche - aber nicht jede Woche also im Monat sicherlich 600g hack. Das kann aber auch Variiren - manchmal nur 300g. Der Körper braucht auch Fleisch. Deswegen will ich nicht auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen müssen!

Ja, man merkt es nach einer Zeit, dass der Körper Fleisch braucht.

0

Ich nie und mein Partner vielleicht einmal. Welche Sorte hängt dann davon ab was gerade günstig im Angebot ist. Und das gibt es dann immer als Gericht verarbeitet.

Meistens gemischt, aber nie roh und 3-4 mal im Monat. Als Bolognesesoße zu Spaghetti, Fleischküchle (Frikadellen) mit schwäb. Kartoffelsalat oder Hackbällchen Toskana mit viel Gemüse und Käse überbacken.

Heute gab es bei uns Königsberger Klopse mit Basmatireis und Feldsalat.

Woher ich das weiß:Hobby
Hackbällchen Toskana mit viel Gemüse und Käse überbacken

Das klingt wie eine Geschmacksexplosion. Mega!

0
@AylaLucky

Nein, musst du nicht. Ich will dir keine Umstände machen. Du hast mich schon so damit inspiriert.

0
@Fladenbrot77

Hackbällchen Toscana in Tomaten/Sahnesoße

500gr. gem. Hackfleisch

1 Zwiebel

etwas Oregano, Thymian, Basilikum

1 Dose Tomaten in Stücken (400g.)

je nach Geschmack Zwiebeln, Zucchini, rote Paprika und Aubergine

1 Becher süße Sahne

1 EL Tomatenmark

nach Belieben etwas Knoblauch

Salz und Pfeffer

1 Kugel Mozzarella

Das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und nach Geschmack Knoblauch dazugeben. 12 - 15 kleine Bällchen formen und in eine Auflaufform legen.

Die Hackbällchen brate ich, wenn ich Zeit habe in der Pfanne mit Olivenöl an, dann schmecken sie etwas intensiver und dünste noch kurz in der Pfanne die klein geschnittene Zwiebel, Zucchini, Paprika und Aubergine an.

Für die Tomatensoße die gehackten Tomaten mit dem Mix der Zwiebel, Zucchini, rote Paprika und Aubergine (bekomme ich hier fertig in Dosen) und etwas Oregano, Thymian und/oder Basilikum mit der Sahne und Tomatenmark verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Hackbällchen geben. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und darüber verteilen.

Bei 175°C (Umluft) ca. 30-40 Min. garen, wenn die Hackbällchen vorher angebraten werden ca. 20-25 Min. Aufpassen, dass der Käse nicht zu dunkel wird. Dazu passt Reis oder Nudeln.

Es ist sehr einfach und lecker, man braucht allerdings etwas länger, aber es lohnt sich. Das beste daran ist, daß man sowohl die Hackbällchen als auch das Gemüse am Tag vorher zubereiten kann und am nächsten Tag fertig machen und aufbacken.

1
@AylaLucky

Wunderbar. Herzlichen Dank für deine Mühe. Ich werde es demnächst nachkochen. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend 😀

1

Ich esse etwa zwei Mal im Monat Hackfleisch, und zwar immer wieder auf andere Art zubereitet, z. B. als Cevapcici, als Hackfleischragout mit Polenta oder mit Nudeln, als Fleischkrapfen (Frikadellen) mit Kartoffeln. Ich kaufe dafür jeweils die passenden Fleischstücke und drehe sie durch den Fleischwolf.