Warum gibt es grüne UND braune Bierflaschen?

5 Antworten

Generell ist Braun der beste UV-Schutz für Bier, um sich aber als Marke besser von anderen Biersorten zu unterscheiden zu unterscheiden, nehmen manche Marken, z.B. Jever und Becks, einen etwas schlechteren Schutz mit einer grünen Flasche in Kauf.

Durch die Entwicklung guter UV-Sperr-Beschichtungen für Glas sind heute aber auch weiße oder blaue Flaschen möglich und werden auch verwendet.

In der DDR wurde übrigens alles bunt durcheinander verwendet, also jede Mischung aus Braun und Grün, aber auch jede Aufhellung bis hin zur weißen Flasche, eben so wie die Mischung aus frischem und Altglas gerade angefallen ist, um daraus Flaschen zu produzieren. Das Bier blieb ohnehin nicht lange in der Flasche.

Hi,

das grüne und braune Glas schützen zum einen das Bier (und auch Wein) vor Einwirkungen von UV-Strahlung. Ist halt bei Wein noch wichtiger als bei Bier.

Bei Bier verändern sich durch die Einstrahlung die im Hopfen vorhandenen Bitterstoffe.

Es hat also primär was mit Bier und Wein zu tun :-)

Und wieso sind dann nicht alle Bierflaschen grün ODER braun? Eine Farbe muss doch besser vor dieser UV-Strahlung schützen?

0
@Zuckerschnute19

@Fabian: grünes Glas schützt nicht vor UV-Strahlung.

@Zuckerschnute: das braune Glas schütz besser, daher ist es auch am weitesten beim Bier verbreitet

0
@Zuckerschnute19

Halten wir erstmal fest: Glas ist im Allgemeinen eher UV undurchlässig. Daher wäre als Schutz vor der reinen UV-Strahlung unerheblich welche Farbe die Flasche hat. Könnte das nur grünes Glas, wären wohl alle Sonnenbrillen eher grün anstatt braun ;-)

Beim Bier liegt es an der Reaktion des Lichts(!) mit den Bitterstoffen des Hopfens. Diese Reaktion gibt es beim Wein nicht, weil in Wein bekanntlich kein Hopfen enthalten ist.

Der Wein wird eher aus der Tradition heraus in farbigen Flaschen abgefüllt und dabei ist der größte Anteil eben grün. Das mag aus vergangenen Vermutungen herrühren, dass grünes Glas den Inhalt schützen würde.

Das Problem bei bunten Flaschen und Wein ist, dass man schlecht erkennt welcher Wein abgefüllt ist. Weißwein, Rotwein, Rosé oder Rotling. Daher ist man zumindest bei den letzten Sorten dazu übergegangen diesen in klaren Glasflaschen abzufüllen.

0

Die Antworten hier sind zum Teil richtig

Es ist in erster Linie Geschmackssache. Was jedoch richtig ist: die braune Flasche schütz vor der Einwirkung von Licht (nicht nur UV Strahlung). Licht macht das Aroma im Bier kaputt.

Was falsch ist: grünes Glasch schütze auch. Im Gegenteil! Grünes Glas lässt das blaue und einen Teil des grünen Lichtspektrums durch. Wenn Du eine grüne Bierflasche öffnest hat es mitunter einen unangehmen Geruch oder Geschmack. Das liegt daran, dass die Bitterstoffe aus dem Hopfen sich unter Lichteinwirkung in MBT (3-Methyl-2buten-1-tiol) umwandeln.

Die Substanz ähnelt dem Analsekret des Stinktiers.

Ein klassisches Bier gehört in eine braune Flasche. Sog. Kraftbiere wird man halt auch in andere Flaschen abfüllen.

Es gibt auch blaue, weiße...es gibt sogar welche aus Plastik!

Was möchtest Du wissen?