aus meiner Sicht kommt es darauf an. Es heißt ja, "belesene" Leute als Synonym für gebildete Menschen.

Es macht einen sicherlich nicht dümmer, wenn man etwas liest. Es kommt aber natürlich darauf an, was man liest.

Ist es die entsprechende Literatur und nicht nur einfache Comicheftchen, dann wirkt sich das sicherlich positiv aus. Es fördert das Sprachgefühl, füllt den Wortschatz, man eignet sich Wissen an, etc.

Als Fazit in diesem Kontext würde ich sagen: man wird gebildeter, je mehr man liest.

...zur Antwort

Es kommt darauf an, welche Frage man sich stellt:

Nehmen wir mal an, die Kartoffeln sind qualitativ gut. Dann spricht aus dieser Sicht in diesem Punkt nichts dagegen.

Die Kartoffeln sind allerdings geschält in einem Glas. Das bedeutet, dass sie industriell behandelt wurden. Sie wurden maschniell geschält, geschnitten und in die Gläser abgefüllt. Dafür braucht es Energie und es entsteht sicherlich mehr CO2 als wenn man die Kartoffeln im Sack kauft und zuhause selbst kocht. Aus dem Umweltaspekt spricht m.E. die Ökobilanz dagegen.

Betrachten wir nun den Preis. Für 60 Ct? Die Kartoffeln müssen, wie schon beschrieben, industriell ins Glas kommen. Rechnen wir die einzelnen Bestandteile der industriellen Produktion mal zusammen, bleibt die Frage nach der Marge. Weil die Discounter nicht gerade dafür berühmt sind gute Preise zu bezahlen, bleibt da sicher jemand auf der Strecke. Das spricht m.E. moralisch dagegen.

Nun musst Du Dich entscheiden. Wenn Dir alle Punkte egal sind, dann kauf sie. Wenn Du bei einem Zweifelst, dann geh zum Bauern/Bioladen/Markt um die Ecke und kauf Dir dort ein Pfund. Schäle und koche sie zuhause.

Selbst wenn das nicht billiger ist, ist es aus meiner Sicht ökologischer, nachhaltiger und vor allem fairer dem Produzenten gegenüber. Der Preis ist schließlich nicht alles.

...zur Antwort

man nimmt generell überall am Körper ab. Je nach Wasser- und Fettverteilung wird es an der einen Stelle eher sichtbar als an der anderen.

...zur Antwort

Dass die Einschränkungen nicht gelockert werden, liegt in erster Linie an den Menschen selbst und weniger an der Regierung.

So lange es Maskenverweigerer, Coronagegner und -leugner gibt, Menschen die meinen Coronaparties feiern zu müssen und damit immer wieder dafür sorgen, dass neue Ausbrüche entstehen, wird sich wenig ändern.

Mir gefallen die Maßnahmen auch nicht, aber erkranken will ich noch weniger.

...zur Antwort

Wasser ist i.d.R. in Deutschland überall in den Haushalten trinkbar. Einschränkungen können durch alte Wasserleitungen im Haus entstehen. Bleileitungen oder das Wasser steht zu lange in der Leitung (Legionellen).

Wenn es also nicht gerade eine Bruchbude ist, sollte dem nichts entgegen stehen. Man kann das Wasser aus seiner Leitung aber meist auch beim Wasserversorger gegen geringes Entgelt untersuchen lassen.

...zur Antwort

theoretisch ja, allerdings kann Dir der Arbeitgeber den Urlaub unter bestimmten Voraussetzungen verwehren.

Ausnahmen gelten dann, wenn dringende betriebliche Belange (§ 7 Abs. 3 BUrlG) oder das Berücksichtigen sozialer Aspekte anderer Arbeitnehmer dem Urlaubswunsch Einzelner entgegenstehen (Beispiel: Während der Sommerferien können Beschäftigte mit schulpflichtigen Kindern Vorrang haben). Dann kann der Urlaubsantrag im Einzelfall verweigert werden

...zur Antwort

ja kannst Du. Du könntest nur als Unternehmer keine Vorsteuer abziehen, weil keine Umsatzsteuer ausgewiesen wurde. Für Deine Steuererklärung ist das nicht von Belang.

...zur Antwort
Ja

Früher galt die Meinung, dass Musik die Intelligenz fördere (siehe Mozart Effekt). Neueste Studien besagen zwar, dass dem nicht so ist, dennoch gilt einiges zu beachten:

Musik fördert:

  • die Wahrnehmung
  • die Aufmerksamkeit
  • das Gedächtnis
  • Intelligentes Denken
  • sensomotorische Funktionen
  • Emotion
  • soziale Funktionen

Beim Spielen eines Instrumentes werden i.d.R. mehrere Körperteile gleichzeitig beansprucht und aus meiner Sicht damit mehr Verbindungen in den Hirnzellen aufgebaut.

Hirnzellen funktionieren wie ein soziales Netzwerk. Je enger vernezt, desto besser.

Ich behaupte damit, dass Musik das Denken und die Hirnleistung fördert, das muss aber nicht zwigend auch intelligenter machen. Trotzdem habe ich Ja gewählt. Alle Musiker die ich kenne sind zumindest nicht dumm.

...zur Antwort

Es geht im Wesentlichen um Polizeigewalt und Rassismus Schwarzen gegenüber. Das war (wie schon treffend beschrieben) eben der Tropfen, der das Faß zum Überlaufen brachte.

...zur Antwort