Nymphensittich frisst nichts, normal?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja das ist normal. Meine waren auch bei der Anreise sehr verwirrt und ziemlich schüchtern und saßen den ganzen Tag durchgehend an der selben Stelle. Das hat sich dann mit der Zeit gelegt und sie haben sich etwas mehr getraut. Fing damit an, sobald ich den Raum verließ haben sie sich bewegt (habe durch den Türspalt geschaut^^), als ich reinkam, waren sie wieder "starr". Wurde dann von Tag zu Tag besser und nun sind sie frech und ärgern mich tagtäglich.^^

Sie brauchen einfach Zeit zum EIngewöhnen. :)

Danke für´s Sternchen! ^-^

0

Ja, das ist normal. Gib ihnen noch ein bisschen Zeit, sich an ihre neue Umgebung zu gewöhnen. Falls du dir weiterhin Gedanken um das Futter machst, kannst du ihnen auch am Anfang Kolbenhirse in den Käfig hängen. Da gehen sie garantiert dran, das machen alle Vögel :)

Sie brauchen natürlich auch erst mal eine gewisse Zeit, bis sie sich im neuen Käfig auskennen. Wenn sie richtig Hunger haben, werden sie den Fressnapf schon finden!

Ist normal. Für sie ist alles neu. Sie müssen sich erst noch an die neue Umgebung gewöhnen. Da trauen sie sich zu Beginn auch nicht sonderlich viel. Vielleicht essen sie genau dann, wenn keiner in ihrer Nähe ist? Hänge ihnen am besten Kolbenhirse hin. Wichtig wäre es auch zu wissen, wie sie in ihrem alten Zuhause gefüttert wurden. Falls dies am Boden war, so kannst du den beiden für den Übergang eine Schale mit Futter auf den Boden stellen oder etwas Futter auf den Boden streuen.

nymphensittich-wegweiser.net/einzug.html

Du musst ihnen zeit lassen:) Robbi (meiner ist jetzt 12 jahre alt) war die ersten Tage nur so drauf und dann nach und nach ist er erst aufgeblüht ...

Was möchtest Du wissen?