Gründe für auffallend starken Erzähldrang?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das könnte, so paradox es klingt, aus einer gewissen Unsicherheit und mangelndem Selbstbewusstsein resultieren. Sie fürchtet, ein anderer könnte sie etwas fragen; so lange sie redet, führt - im Sinne von "Führung"- sie das Gespräch, andere können nicht fragen oder etwas dazu sagen und sie muss nichts sagen, was sie nicht sagen will oder wovor sie sich fürchtet.

Interessanterweise erschien mir diese Möglichkeit auch am 'logischsten', bzw. kam mir auch als erstes in den Sinn.

Vielen Dank für deine Antwort!

0

Vielleicht kommt sie daheim bei ihrem Typen nicht zu Wort und quasselt deswegen in der Gegenwart anderer Leute so viel. Ich hatte mal eine Bekannte, die relativ unbeliebt war und sich deswegen kaum unterhalten konnte. Wenn man dann mal mit ihr gesprochen hat, war man für die nächste Stunde beschäftigt. ;)

Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings scheint sie mit ihrem Freund, mit dem sie ja inzwischen schon sieben Jahre zusammen ist, recht glücklich und sprach niemals negativ über ihn. Wie es aber wirklich ist, kann ich natürlich auch nicht sagen.

Dein Beispiel deiner Bekannten ist gut, vielleicht würde es sogar auf sie zutreffen ;)

Vielen Dank für deine Antwort!

P.S.: Ein bisschen Off-Topic... seit ein paar Monaten lerne ich chinesisch und gerade überglücklich, dass ich 日本 (Japan) verstanden habe ^^ Wenn es nicht sowieso aus dem Benutzernamen hervorgehen würde... ;)

0

ich würde sagen das hat vorallem auch was mit dem selbstbewusstsein zu tun..wer großes selbstbewusstsein hat der redt auch mit menschen die er nicht weiter kennt sehr viel^^ bei mir zum beispiel ist es so das ich bei menschen die ich sehr gut kenne wie ein wasserfall reden kann (das ist selbst manchmal mir zu anstrengend^^), aber wenn ich personen nicht gut kenne, bzw vor mehr als 4 menschen reden soll dann kann ich das nicht und sag nur das nötigste..ich denk mal das es auf jeden fall etwas damit zu tun hat

ein paar möglichkeiten:

sie denkt zuviel (da muss also ein ventil her)

sie hat einen minderwertigkeitskomplex und kompensiert ihn damit

sie hat kommunikationsmangel und benutzt jede möglichkeit

sie hört sich gerne reden

Ich vermute das sie sonst nirgendwo ernst genommen wird. keiner hört ihr zu. Ich glaube das sie eine sehr unzufriedene Person ist, unsicher und versucht Aufmerksankeit zu erhalten. Wirkliche Freunde wird sie auch nicht haben. Mit ihrer Mitteilundbedürftigkeit sucht sie Anschluss und Beachtung. Bin kein Psycho, ich glaube einfach nur das es so ist. LG babs

Da könnte tatsächlich etwas dran sein, dass sie seltener ernst genommen wird. Sie erschien mir wirklich ein wenig unsicher.

Als ich sie zwischendrin unterbrach und sagte: "Ist dir schonmal aufgefallen, dass du dich sehr oft rechtfertigst?", war sie einen kurzen Moment 'baff', schaute mich an, hat (positiv) verlegen gelächelt und antwortete, dass ihr das noch nie jemand sagte, gefolgt von dem Satz "Am besten sag ich einfach garnichts mehr..." Näher sind wir darauf nicht eingegangen.

Vielen Dank für deine Antwort!

0