Darf man in seiner Wohnung rauchen?


22.05.2022, 11:57

Ich frage wegen meiner Mutter weil sie in der Wohnung raucht

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie immer im Leben: Alles nicht so einfach ...

Sicher ist, dass rauchen in gemeinschaftlich genutzten Räumen wie Kellergänge, Treppenhaus etc. verboten werden darf.

In der eigenen Wohnung wird es schwieriger, eine höchst individuelle Absprache hierzu wäre wohl zulässig und wirksam, gleiches gilt, wenn ein Haus ganz bewusst als Nichtraucherhaus angeboten wird. Beim Rest ist die Rechtsprechung im Wandel, früher wäre die Antwort klar gewesen, dass das nicht verboten werden darf, so eindeutig ist das heute nicht mehr, zumal in der Regel ja auch Nachbarn damit belästigt werden.

Ja, das darfst Du.

Es gehört zur freien Entfaltung der Persönlichkeit und kann nicht verboten werden seitens des Vermieters. Du kannst ruhig einen Mietvertrag unterschreiben da explizit nur an Nichtraucher vermietet wird und das Rauchen in der Wohnung verboten wird., diese Klausel ist unwirksam. Bei Nachfrage des erbosten Vermieters weist Du ihn darauf hin und sagst ihm das Du heute Morgen mit dem Rauchen begonnen hättest.

Ob zwischen Mieter und Vermieter ein Rauchverbot wirksam vereinbart werden kann, wird von den Gerichten bisher nicht einheitlich entschieden. Meistens ist es jedoch so: Die individuelle Vereinbarung, dass in der Wohnung oder den Gemeinschaftsräumen gar nicht oder nur gelegentlich geraucht werden darf, ist wirksam.

In deinem Eigentum kannst du machen was du willst, solange du andere Wohnparteien nicht störst.

In einer Mietwohnung kannst du bedingt alles machen. Keine Ahnung ob es rechtens wäre, wenn der Vermieter eine NR-Klausel in dem Vertrag hat.
Aber solltest du mit dem Rauch/Geruch die Nachbarn stören, kann es Ärger geben. Jemand wurde gekündigt, weil er exzessiv geraucht hat. Und dieser Rauch/Gestank aus allen Öffnungen kam - also u. a. Treppenhaus.
Das Gericht hat die Kündigung m. W. bestätigt.

"Ob zwischen Mieter und Vermieter ein Rauchverbot wirksam vereinbart werden kann, wird von den Gerichten bisher nicht einheitlich entschieden. Meistens ist es jedoch so: Die individuelle Vereinbarung, dass in der Wohnung oder den Gemeinschaftsräumen gar nicht oder nur gelegentlich geraucht werden darf, ist wirksam."

Was möchtest Du wissen?