6 Kisten Bier Haushaltsübliche Mänge?

 - (Gesundheit und Medizin, Psychologie, Familie)

Das Ergebnis basiert auf 23 Abstimmungen

Nein 70%
Ja 30%

13 Antworten

Nein

Die 6 Kisten sind als Maximum zu verstehen, man will eben nicht, daß Betriebe 50 Kisten fürs Lager rausschleppen.

Andererseits, wenn ich jeden Tag eine Kiste hole, dann bewege ich nen schweres Auto, um ein paar kg zuzuladen. Also mache ich das eher einmal alle 1 oder 2 Wochen.

Wenn ich also 2 Wochen ansetze, dann wären das 8 Flaschen am Tag, was bei einem größeren Haushalt dann doch nicht mehr so unermesslich ist. Andererseits, wenn es im Angebot ist, vielleicht will ich mir dann eben nen Vorrat für 1 Quartal hinstellen.

Also alles eine Frage der Perspektive.

Nein

Kommt drauf an, für wie viel erwachsene Personen und in welchem Zeitraum. Für eine Großfamilie im Zeitraum eines halben Jahres fände ich es okay.

Ja

In Bayern stehen einem Brauereimitarbeiter jeden Sonntag tariflich 36 Liter Bier zum Eigenbedarf kosten und steuerfrei zur Verfügung (Haustrunk). Das entspricht in etwa 6 Kisten Bier/Tag.

Was "haushaltsüblich" ist, kann der Händler wohl selbst festlegen. Ich denke mal, mehr als 1 oder 2 Kästen Bier Zuhause zu haben, ist im Alltag, in den meisten biertrinkenden Haushalten, eher unüblich.

Für Alkoholiker schon 🤷🏻‍♂️

Was möchtest Du wissen?