Ich kann auch nicht in den Krieg. Für solche Kinkerlitzchen gibt mir mein Chef bestimmt nicht frei. :D

Aber Spaß beiseite. Da sollte man sich nicht verrückt machen lassen. Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird und weder China, noch die USA haben Interesse an einem globalen Krieg. Lass dir da keine Angst machen. Da wird viel Panik verbreitet, aber letztendlich wird das absehbar nicht passieren. Genau wie es in den 60´ern, 70´ern und 80´ern nicht dazu kam, obwohl da auch viele drauf gewartet und immer wieder gewarnt haben.

...zur Antwort

Was ist schon normal? Vermutlich nutzt sie die Zeit beim Duschen, um sich mal unwidersprochen auskotzen zu können, ohne das ihr irgendjemand ins Wort fällt. ;)

...zur Antwort
Nein

Ich bin jetzt kein Mädchen, aber so unter uns Männern: So geil finden es die Mädels gar nicht, wenn wir Zuhause nur in der Unterhose rumrennen. Auch wenn wir da bei ihnen kein Problem damit hätten und es eigentlich ganz geil finden würden. Da kommen eher so Kommentare wie: Kannst du dir nicht mal zum Essen was anständiges anziehen? Und überraschenderweise lassen sie es dann nicht mal als anständig gelten, wenn du dir noch ein T-Shirt anziehst. ;)

...zur Antwort

Keine Ahnung, kommt ja stark darauf an, was genau gemacht werden muss. Aber ich möchte anmerken, dass wenn du in Deutschland wohnst, verpflichtet bist, eine Krankenversicherung zu haben. Wenn du dich das nächste mal bei einer anmeldest, wird man dich rückwirkend versichern und du musst dann auch rückwirkend die entsprechenden Beiträge zahlen. Von daher, solltest du dich dringend darum kümmern, dass du wieder Versicherungsschutz hast. Weil zahlen musst du die am Ende sowieso. Ob du beim Arzt warst und selber gezahlt hast oder dich nie hast behandeln lassen.

...zur Antwort

Ich lebe ja in Köln und speziell wenn man in der Innenstadt unterwegs ist, sieht man immer mal den ein oder anderen, mehr oder weniger Prominenten. Wenn ich eine Begegnung herausheben möchte, dann Bruce Springsteen, den ich beim Einkaufen bei Globetrotter gesehen habe. Er war für ein Konzert in der Stadt.

Was ich leider verpasst habe und später erst gelesen habe, er ist am selben Tag in der Fußgängerzone auf einen Straßenmusiker getroffen und hat spontan mit dem zusammen einen seiner Songs performt.

...zur Antwort

Ich bin gegen Rechtsextremismus und populistische Phrasen, die einfache Antworten auf komplexe Probleme bieten sollen. Mir reicht es auch nicht, wenn man ein Problem erkannt hat, mit ausgestrecktem Zeigefinger einen Schuldigen präsentiert zu bekommen und keine konstruktiven Lösungsansätze. Ich habe ein humanistisches Menschenbild und bin für eine enge Zusammenarbeit in Europa.

Oder einfach gesagt: Die AfD und ich, werden sicherlich niemals Freunde!

...zur Antwort

Das war keine Veranstaltung der AfD. Und du solltest dir lieber die Frage stellen, ob solch eine ständige, öffentliche Verzerrung der Fakten, die AfD nicht in ihrem Opfernarrativ bestärkt und ihnen eher im politischen Kampf hilft? Man kann hier ruhig bei den Fakten bleiben, denn die sind schlimm genug.

Im übrigen halte ich hier jeden Vergleich zur Wannseekonferenz von 1942, für eine Relativierung der Verbrechen der Nazis.

...zur Antwort

Es gibt auf der ganzen Welt sehr schlimme Dinge. Immer und zu jeder Zeit. Das ist bedauerlich. Aber sollte man deswegen den Menschen verbieten, dass Leben zu feiern und fröhlich zu sein? Aus meiner Sicht, könnten wir dann auch alle gleich kollektiv Selbstmord begehen, weil die Welt und die Menschheit so schrecklich sind. Das will aber sicherlich auch keiner und wäre vielleicht auch ein wenig übertrieben.

Man könnte es aber auch so sehen, dass wir eigentlich die Pflicht haben, dass Leben zu feiern und fröhlich zu sein, damit das Schreckliche auf dieser Welt nicht gewinnt und Überhand nimmt.

Ich persönlich sehe, welche schrecklichen Dinge auf unserer Welt vorgehen und wie schlimm Menschen sein können. Aber deswegen muss ich mich aber nicht Zuhause einsperren und in Depressionen verfallen. Das hilft auch niemandem weiter und macht nichts auf der Welt besser.

Wenn niemand mehr fröhlich ist und das Leben feiert, dann erst sind wir komplett verloren. Aber bis dahin gibt es Hoffnung!

...zur Antwort
Nein

Mein Lebensunterhalt ist teurer geworden. Das spüre ich auch sehr deutlich an meinen Ausgaben. Aber finanzielle Probleme, in dem Sinne, dass ich zu wenig Einkommen habe, um meinen Lebensunterhalt bestreiten zu können, habe ich nicht.

Aber ich bin durchaus sparsamer geworden, was beispielsweise Urlaub und andere Freizeitaktivitäten betrifft.

...zur Antwort

Ich kenne mich da gar nicht aus, aber in meinem Bekanntenkreis gibt es eine Typen, der hat hat hier in NRW im Justizvollzugsdienst angefangen. Dessen BMI war auch zu hoch, aber der hat bei der Einstellung eine Auflage bekommen, abzunehmen. Der musste in der Ausbildung mindestens 10 kg abnehmen, da bist du ja erstmal Beamter auf Widerruf. Hat er auch geschafft. Aber das war wohl Bedingung und ansonsten können die dich dann aus gesundheitlichen Gründen ausschließen.

Keine Ahnung, ob dir die Info weiter hilft.

...zur Antwort