Wie oft sollte eine Katze ihre Kitten lecken, damit sie urinieren und koten?

5 Antworten

Normalerweise weiß die Katzenmutter instinktiv, was sie zu tun hat und bei deiner ist das anscheinend auch der Fall, oft frisst die Mutter auch den Kot, das hört aber auf, so bald sie festes Futter fressen.

Du brauchst dir deshalb keine Sorgen zu machen, denn das Gewicht und die Konsistenz sind ja in Ordnung und ich würde auf den Tierarzt hören und nicht eingreifen.

So lange Babykatzen von der Mutter gesäugt werden, nimmt die Katzenmutter die Hinterlassenschaften der Babies auf, was Du nicht unbedingt merken musst..

Urinieren und koten fangen Babykatzen erst an, wenn sie selber fressen und dann wird die Mutter ihnen auch die Benutzung des Katzenklos beibringen.

Lass die Babies in Ruhe und pfusche Deiner Katzenmami nicht ins Handwerk. Sie macht das schon richtig. So lange Deine Babies zunehmen, ist alles in bester Ordnung.

Die Katze macht das instinktiv und richtig. Der Mensch sollte möglichst wenig intervenieren, es ist absolut unnötig, den Anus zu massieren und zu putzen, genau das macht die Mutterkatze. Nur, wenn diese unaufmerksam wäre oder sich nicht um die Kitten kümmern würde, sollte man eingreifen, aber das ist in aller Regel nicht der Fall. Störe die junge Familie so wenig wie möglich, dein Eingreifen bedeutet für die Tiere nur Stress.

Hallo danke für die Antwort. Ja - so ist es. Ich halte mich weit raus. Emma macht es super...die Kleinen sind schon ordentlich gewachsen. Augen fast alle auf, und stämmen sich schon auf die Beine...alles perfekt am Laufen :D

2

Normalerweise macht die Mutterkatze das nach jedem Säugen. Evtl. kriegst du es wirklich nicht mit.
Solange die Babys munter sind und trinken, ist alles in Ordnung. Wenn sie sich nicht auch entleeren würden, würden sie nicht mehr trinken.
Und wie du es beschreibst, ist sie ja eine sehr aufmerksame Mutter und kümmert sich bei jedem Pieps.
Du machst aber nichts falsch, wenn du nach jedem Säugen mit einem weichen Taschentuch den Anus massierst.

Mit 3 - 4 Wochen klappt es dann langsam von allein, ohne Nachhilfe. Ungefähr zur gleichen Zeit, wie sie anfangen auch festes Futter zu essen.

Danke für das Kompliment, es ist wie bei dem ersten Menschenbaby, man hat Angst etwas falsch zu machen, doch die Natur hat es so eingerichtet, dass Katzenmütter fast immer wissen, was zu tun ist.

ja stimmt - so ist es - lach....sehr aufregend - und so bezaubernd. Die  Kleinen sind jetzt alle über 300 g schwer. Das ist perfekt. Emma macht alles fantastisch...ich reiche ihr nur Futter und sorge für Emma :D 

0
@EmmaundnurEmma

Ja, sie sind so entzückend, doch so toll Kitten auch sind, solltest du über eine Kastration von Emma nachdenken, denn es ist trotz allem viel Stress für SIE.

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?