Katze humpelt und leckt sich dauerhaft die Pfote was tun?

10 Antworten

Du solltest die Pfote mal ansehen, kann sein ,dass etwas darin ist Splitter ,kleines Steinchen od so .

Ist das der Fall vorsichtig entfernen.

ggf könnte dies auch gestaucht od anderweitig verletzt sein ,mal ansehen ,ggf abtasten auf Schwellungen. 

Hört sich fast so an, als wäre sie irgendwo reingetreten. Kannst du sie mal ganz vorsichtig anschauen, ob du etwas erkennen kannst? Wenn es morgen nicht besser ist, dann auf jeden Fall ab zum Tierarzt!

Entweder sie hat sich etwas eingetreten (Splitter, Stein o.ä.). Oder sie hat einen Wespenstich abgekriegt. Oder sich verletzt.

Wenn es geht, untersuch die Pfote selbst, sieh auch zwischen den zehen nach und am Krallenansatz. Fremdkörper kannst du enbtfernen, möglichst schnell, bevor die Katze ihre Pfote wieder wegzieht. Allerdings lassen das nicht alle Katzen zu.

Wenn das nicht geht, wirst du nicht drumrumkommen, zum Tierarzt zu gehen. Wenn sich Verletzungen infizieren, können Katzen sogar daran sterben.

Also entweder hat sie einen Splitter oder was ähnliches in der Pfote. Oder sie hat sich die Pfote verstaucht.

Schau dir die Pfote mal genau an. Und ob du erkennen kannst ob was drin steckt. Wenn nicht dann warte mal 1 - 2 Tage. Wenns dann nicht besser wird, zum Arzt mit ihr.

Das kann viele Ursachen haben (haha standard antwort abgedeckt ^^), aber die wahrscheinmliste ist einfach, dass sie etwas im Pfötchen hat. Lässt sie es zu, wenn du die Pfotze vorsichtig nimmst und nachschaust ?

Viele Katzen sind da doch sehr eigen und ziehen sofort zurück. Ruhig mal ein bisschen "härter" versuchen zu schauen, nur bitte immer mit der nötigen Vorischt dem Tier nicht noch mehr weh zu tun.

Wenn dort tatsächlich etwas sein sollte, dann würde ich dir empfehlen es mti einer Pinzette ganz vorsichtig rauszuziehen und danach gründlich zu reinigen, was der mietz gar nicht gefallen wird. Das ist also eher ein 2 Mann job.

Solltest du nichts finden können, oder es nicht entfernen können, dann bleibt dir nichts anderes übrig, als zum Tierarzt zu gehen.

Was möchtest Du wissen?