Ist es haram mit Jungs zu schreiben?

12 Antworten

Wie willst Du jemals mit einem Jungen zusammenkommen wenn Du immer Angst davor hast was sexuelles zu schreiben? Dieses "Haram" ist totaler Mist wie ich finde aber ok, wenn es Dir Dein Glauben verbietet damit etwas lockerer umzugehen dann solltest Du Dich daran halten.

Keine Ahnung wie offen eure Ansichten aussehen. Frag doch mal deine Eltern.

Bei deiner mittelalterlichen Religion ist es nicht "haram mit einem Jungen zu schreiben".

Haram wird es erst, wenn du dich z. B. allein mit diesem Jungen treffen wolltest. Aber das hast du ja sicher nicht vor, so sittsam wie dich deine muslimischen Eltern hoffentlich erzogen haben.

Mohammed hat noch nichts vom Internet, Telefon und anderen fernmündlichen Unterhaltungsmöglichkeiten gewusst. - Hätte er, dann wären sie wahrscheinlich auch verboten worden.

Schreib mit wem du willst. Dazu steht nichts im deutschen Gesetzen.

Deine Frage zeigt, dass du Zweifel hast, und eine gewisse Form von Beunruhigung

Dazu gibt es doch in der islamischen Lehre Überlieferungen, z.b.:

Hassan Ibn Ali: “Ich bewahrte (die folgenden Worte) von Allahs Gesandtem: “”Laß das, was in dir Zweifel weckt, für das, was nicht in dir Zweifel weckt, denn die Wahrheit verursacht Ruhe, und Falschheit verursacht Zweifel.” (al-Hassn Ibn Ali; Ahmad, Tirmidhi, Nasa’i)

Selbst wenn es keine klare Antwort gibt, ob es "haram" ist, was du tust, kannst du damit einen Schritt weiter kommen

Vermutlich "wissen" aber manche Muslime, ob es "haram" ist, oder nicht, und werden dir eine entsprechende Antwort geben

---> Halte dich an das "Gesetz", denn nach dem "Gesetz" wirst du gerichtet

______________________________________________________________________________

ODER:

Buddha beschreibt fünf geistige Gewohnheiten, die Fünf Hindernisse, die unsere Wahrnehmung trüben.

Diese Fünf Hindernisse heißen: Zweifel, Unruhe, Trägheit, Verlangen und Widerwille. Sie verschleiern Herz und Geist so sehr, dass wir unter ihrem Einfluss nur eingeschränkt denken und handeln können. In ihrem Kern bestehen die Fünf Hindernisse aus Begehren und Widerstand.

Buddha lehrt, dass es zahlreiche Gründe gibt, sich vom Einfluss der Hindernisse zu befreien. Je mehr wir aus unseren Kinderschuhen herauswachsen, desto mehr sollten wir unser Leben selbst in die Hand nehmen und die VERANTWORTUNG für unser Handeln übernehmen

--> Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. [ Franz Kafka |

Was möchtest Du wissen?