Wandtattoo vs. Wandschablone & co. auf Rauhfaser?

Moin!

Ich hab mir ein Wandtattoo bestellt, was ich auf eine Rauhfaser-Tapete kleben wollte - klebt aber nicht. :( Das Wandtattoo ist etwa 1,80m x 0,44m lang und breit und besteht üblicherweise aus Tattoo auf Transferfolie auf Trägerfolie aus Vinyl. Die Rauhfaser wurde vor etwa 4 Wochen rot gestrichen. Hersteller-Tips wie Trockungszeit von ca. 2-3 Wochen, anfönen und Festdrücken mit Tuch usw. hab ich alles beachtet. Das Tattoo passte sich demnach auch gut an die Struktur an, aber der Kleber auf dem Tattoo haftet nicht bzw. nur sehr schwach an der Wand.

Nach Beratung mit dem Hersteller könnte es daran liegen, dass best. Farbpigmente der roten Farbe sich nicht mit dem Kleber vertragen; die Wand ist mit relativ hochwertiger Farbe gestrichen, die bis zu einem gewissen Grad Staub- und Schmutzabweisend ist, sie enthält außerdem acrylhaltiges Bindemittel, was auch noch ein Grund sein könnte. Wand und Tatto-Kleber vertragen sich also leider nicht. :( Der Hersteller bietet das Logo auch als Schablone (fürs Farbsprühen) an, allerdings aus der gleichen Vinylfolie. Macht also wenig Sinn, das auszuprobieren.

Der Knackpunkt: Das Logo "ChilloutLounge" sieht einfach nur spitze aus, gedacht neben einer großen Palme als Wandtatto aus dem gleichen Material und eigentlich will ich das Ding unbedingt an der Wand haben, weil einfarbig ist mir die Wand zu langweilig.

Gibts da nicht noch irgendwelche Tricks, um das Problem zu lösen? Oder kennt jemand nen Hersteller, der Schablonen/Wandtattoos mit stärkerem Kleber speziell für dieses Problem bei Rauhfaser drucken/herstellen kann etc.?

streichen, Tattoo, Wandtattoo
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Wandtattoo