Ist "weil ich den Menschen sagen können möchte" richtig?

Ich lerne Deutsch als Fremdsprache.

Ich habe diesen Text geschrieben. Es ist ein Teil eines Briefes. Könntest Du vielleicht mir sagen, welche Fehler habe ich gemacht? Ihr würde ein Muttersprachler schreiben bzw. sagen?

Besonders stört mich die Tatsache, dass ich mir nicht sicher bin, ob diese Wortstellung richtig ist:

weil ich den Menschen sagen können möchte

Ich wollte sagen "I would like / want to be able to say that..."

Über die Prüfung, die ich erwähnt habe: Ich möchte einen Masterstudiengang im Lehramt machen und eine der Voraussetzungen ist die C2-Prüfung vom Goethe oder eine ähnliche Prüfung bestanden zu haben. Da ich zusammen mit Muttersprachlern lernen möchte, kann ich sehr gut nachvollziehen, warum solch eines hohe Niveau erforderlich ist. Außerdem würde ich sowieso irgendwann eine solche Prüfung ablegen, weil ich solche Prüfungen mag und, weil ich den Menschen sagen können möchte, dass ich diese Prüfung bestanden habe. Natürlich geht es nicht darum, ein Blatt Papier zu bekommen. Es geht um alles, was es bedeutet. Wenn ich in Deutschland leben möchte, muss bzw. will ich über alle mögliche Themen verstehen und über sie sprechen können. Ich will nichts zu wünschen übriglassen. Ich möchte auf der gleichen Wettbewerbsstufe sein wie die Deutschen, was die Sprache angeht. Ich weiß, dass dieser Weg lang ist, aber ich muss alles möglich tun, um ihn zu verkürzen.

Deutsch, Schule, Fehler, Sprache, Deutsch als Fremdsprache, Deutsch als Zweitsprache, deutsche Grammatik, deutsche Sprache, Grammatik, Grammatik-Deutsch, Wortschatz, deutsch-als-muttersprache, deutschprüfung, nebensatz, wortschatz-erweitern, Ausbildung und Studium, Wortschatz verbessern
Wie reagierst Du, wenn Deine Freunde nicht sofort Deine Nachrichten beantworten, aber machen so, als wollten sie sofort eine Antwort bekommen?

Ich lerne Deutsch als Fremdsprache.

Es würde mich sehr freuen, wenn Du...

1) Über dieses Thema kommentierst bzw. seine Meinung teilst.

2) einen oder anderen Fehler, die ich gemacht habe, korrigieren kannst. Mit "Fehlern" meine ich auch unnatürliche Ausdrücke oder Wörter.

Man sollte die anderen Menschen so behandeln, wie man behandelt werden möchte. Das ist ein meiner Mottos. Ich versuche immer, nett und höflich allen Menschen zu sein, weil das genauso die Art ist, wie von anderen Menschen behandelt werden möchte. Es ist aber ein bisschen schwierig, dieser Regel die ganze Zeit zu folgen. Es gibt auch diejenigen, die immer auf einer schönen Art und Weise behandelt werden, erwidern sie aber diese Höflichkeit oder dieses Gefühl nicht. Natürlich sollten wir nicht an Beziehungen die ganze Zeit als Geben und Nehmen denken, aber Gegenseitigkeit ist das Basis für alles, oder? Wenn ich immer auf einen Freund von mir höre, ihm helfe und dabei für ihn bin, ist es normal das Gleiche von ihm zu erwarten. Wenn das nicht passiert, stimmt etwas nicht. Mensch ist nicht gleich Mensch und wir sollen nicht erwarten, dass sich die Anderen genauso wie wir die ganze Zeit verhalten. Das verstehe ich ganz klar. Es kann aber mich leid machen, wenn ich immer etwas für einen Freund von mir mache und er mir gar nicht hilft. Es stört mich beispielsweise, wenn ich etwas einem Freund erzählen möchte, aber er etwas sagt oder macht, was mich signalisiert, dass er mich nicht hören möchte. Es nervt mich auch, wenn ich sofort Nachrichten von meinen Freunden antworte, wenn sie mir sie schicken, aber sie antworten mir nicht für Tagen. Ich verstehe, dass verschiedene Menschen verschiedene Leben führen, mit verschiedenen Dingen und mit verschiedenen Tagesabläufe. Ich erwarte nicht, dass sie mir sofort antworten, nur weil ich es normalerweise tun. Ich denke nur, dass einige von ihnen ein bisschen mehr aufpassen könnten, damit ich und andere Freunde uns nicht ignoriert fühlen. Ich kann aber verstehen, dass es passieren mag, dass jemand eine Nachricht übersehen hat oder vielleicht sich gedacht hat, dass er sie später beantwortet. Das ist ganz verständlich und absolut kein Grund, um eine Freundschaft zu scheitern. Wenn das aber sehr oft passiert, verliere ich manchmal die Lust, dieser Person zu reden. Genauso nervt mich, wenn solche Menschen etwas sagt oder tut, als würden sie bald eine Antwort bekommen wollen, obwohl sie es nicht tun. Menschliche Beziehungen sind nicht immer leicht!

Deutsch, Schule, Freundschaft, Nachrichten, Fremdsprache, Deutsch als Fremdsprache, Deutsch als Zweitsprache, deutsche Grammatik, deutsche Sprache, Grammatik, Grammatik-Deutsch, Wortschatz, Beziehungenen, deutsch-als-muttersprache, wortschatz-erweitern, Sprachen lernen online, Wortschatz verbessern
Sagt man "viel von sich hermachen"?

Ich lerne Deutsch als Fremdsprache.

Sagt man "viel von sich hermachen", "aufgeblasen sein", "sich sehr wichtig nehmen" und "völlig eingebildet sein", um zu sagen, dass jemand denkt, er oder sie besser als die Andere sind?

Ich habe diesen Text geschrieben. Es ist ein Teil eines längeren Textes. Könntest du mir vielleicht sagen, ob es natürlich klingt? Wenn nicht, wie würde ein Muttersprachler sagen?

Der Job sollte in ein oder zwei Wochen anfangen. Ich erinnere mich nicht so gut daran, sondern an das Gefühl, das mich die ganze Zeit beherrscht hat. Ich konnte nicht aufhören zu denken, dass es nicht die Arbeit war, die ich machen wollte. Das war nicht der Grund, warum ich mein Leben in Japan freiwillig aufgegeben hatte. Es ist einigermaßen üblich, dass man manchmal quasi bei Null an anfangen muss, wenn man in ein neues Land kommt oder in sein eigenes Land zurückkehrt. Man kann auch nicht immer erwarten, eine Arbeit zu finden, mit der man das gleiche Niveau an Lebensqualität aufrechterhalten kann, wie die letzte Arbeit es einem bereitstellt hat. Ich war mir dessen bewusst und machte nicht viel von mir her. Das bedeutet aber nicht, dass ich händeringend nach einem Job suchte und dass ich jedes Angebot annehmen würde, egal wie die Bedingungen sein mochte. Man sollte sich selbst nicht zu wichtig nehmen, aber auf der anderen Seite muss man auf seine eigenen Erfahrungen und Kenntnisse den entsprechenden Wert legen, sonst wird es niemand tun.

Deutsch, Schule, Deutsch als Fremdsprache, Deutsch als Zweitsprache, deutsche Sprache, Grammatik, Grammatik-Deutsch, sprache-lernen, Wortschatz, deutsch-als-muttersprache, muttersprachler, wortschatz-erweitern, Wortschatz verbessern
Hörst du oft Maktikum, Marbeit oder Mino?

Ich lerne Deutsch als Fremdsprache.

Ich habe "Praktikum, Maktikum" in dem Film "Lommbock" auf Netflix gehört. Hier kannst Du die Szene sehen. Am 01:01 sagt der Mann seinem Sohn diese Wörter.

Ich habe jemandem über das Internet danach gefragt und diese Antwort bekommen:

"Es ist im Deutschen nicht üblich, so zu reden und so reden auch nicht viele, meistens türkischstämmige Jugendliche oder Deutsche Jugendliche die es einfach von den Türken übernommen haben. Im Türkischen ist es manchmal üblich, dass Menschen im Alltag ein Nomen, welches sie benutzten, nochmals mit einem "m" als Anfangsbuchstaben nehmen um zu sagen "und so" also quasi die Verdopplung von demselben Wort mit dem anderen Buchstaben. Beispiel: "Kino-mino" bedeutet so viel wie "Kino und so", "Arbeiten-marbeiten" bedeutet so viel wie "Arbeiten und so".

Ich frage mich, ob diese Art Slang so zu einer Gruppe beschränkt ist, weil der Mann in diesem Film so spricht. Das muss heißen, dass viele Jugendliche es verstehen würde, oder irre ich mich?

https://youtu.be/aPp1-2hLZd8

Ich habe sie nie gehört 75%
Ich höre solche Slangs oft 13%
Ich höre sie manchmal 13%
Deutsch, Schule, Sprache, türkisch, Kultur, Jugendliche, Deutsch als Fremdsprache, Deutsch als Zweitsprache, deutsche filme, deutsche Sprache, Migration, Migrationshintergrund, Praktikum, sprache-lernen, deutsch-als-muttersprache, Netflix, sprache lernen online, Netflix Deutschland
Könnt ihr meine Rechtschreibfehler korrigieren?

Guten Tag liebe Community, Ich bewerbe mich für ein Stipendium für eine Sprachreise in den USA. Da Ich Deutsch als Fremdsprache spreche, brauche ich ein wenig Hilfe.

TEXT:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wenn ich als Kind gefragt wurde, was ich einmal werden möchte, war die Antwort immer klar: Pilot.

Ich habe mich bei der Prosperia Avaition Academy in Salzburg für die ATPL-Pilotenausbildung beworben und habe den Einstellungstest, sowie Flugsimulaturtest erfolgreich absolviert. Meine Pilotenausbildundung werde ich voraussichtlich im Jahr 2021 beginnen, nun möchte ich aber vorher meine English Kenntnisse perfektionieren und verstärken, deshalb ist eine Sprachreise z.B in den USA, für mich sehr wichtig. Ich bin sehr ehrgeizig und zielstrebig. Dies bezieht sich nicht nur auf meinen schulischen bzw. späteren beruflichen Werdegang, sondern auch auf meinem täglichen Leben. Ich denke, dies sind sehr gute Voraussetzungen, um als Pilot tätig zu werden.

Mir bereitet es Freude, mit Menschen in Kontakt zu kommen und will deshalb einen Beruf ausüben, der all meinen Interessen und Fähigkeiten entspricht. Gerne kann ich Ihnen auch die schriftliche Zusage von der Flugschule persönlich, oder per E-Mail vorweisen.

Ich liebe es sehr, neue Sprachen zu lernen und neue Kulturen zu entdecken. Zurzeit lerne ich Spanisch und Französisch.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich das Stipendium gewinne.

Mit freundlichen Grüßen

Deutsch, Bewerbung, Fehler, Sprache, Ausland, Fremdsprache, Deutsch als Fremdsprache, Deutsch als Zweitsprache, Deutsch Leistungskurs, Deutschkurs, Deutschunterricht, Grammatik, Kommaregeln, Kommasetzung, Orthographie, Rechtschreibung, schreiben lernen, Sprachreise, deutsch-als-muttersprache, deutsch-sprechen, Deutschlehrer, Fremdsprachen lernen, grammatikfehler, Konditional, korriegieren, Rechtschreibschwäche, Schule und Ausbildung, Ausbildung und Studium, Rechtschreibung Deutsch, Beruf und Büro

Meistgelesene Fragen zum Thema Deutsch-als-muttersprache