Schule wechseln wegen Zweig?

Hey liebe Community!

Ich gehe gerade in die siebte Klasse eines Gymnasiums in Bayern, und größtenteils ist es echt super. Ich habe gute Freunde, sogar einen mit dem ich seit der ersten Klasse bin, dieses Jahr die wohl bisher besten Lehrer die ich je hatte, sehr gute Noten (fast nur 1 und 2) und insgesamt fühle ich mich schon ganz wohl.

Allerdings muss ich ja zwar nicht sehr bald aber noch dieses Schuljahr einen Zweig wählen, da bietet meine Schule Sprachlich und Naturwissenschaftlich.

Als ich klein, dumm, und in der Vierten war dachte ich mir: "Ich mag Sprachen und ich wohn da nah dran, da geh ich hin ;)" bzw. war mein Hauptgrund für diese Schule der bilinguale Unterricht.

Edit: bin inzwischen ziemlich weit weggezogen

Jetzt gibt es nur ein Problem: Ich...

1.hasse Französisch -> bitte nicht auch noch Spanisch! (außerdem darf man beim sprachl. Zweig kein Informatik, also mein Lieblingsfach, haben >:( )

2.bin nicht wirklich an den meisten Naturwissenschaften interessiert

3.würde gerne politisch/sozial fokussiert weitermachen

Allerdings gibt es 3. an meiner Schule nicht, und um das zu machen was ich will müsste ich wechseln.

Jetzt ist es so dass ich wie gesagt sehr glücklich mit meinem Freundeskreis bin. Und sagt nicht dass ich Kontakt halten kann auch wenn ich wechsle, das ist was ganz Anderes wenn man nicht auf die gleiche Schule geht.

Zudem bin ich bei Unbekannten sehr schüchtern, ich hätte Angst an einer neuen Schule Leute anzusprechen weil die dort alle schon Freunde haben...

Jetzt weiss ich nicht was ich tun soll :(

Hilfe bitte danke XD

-Raymondstwin<3

Schule, Freunde, Gymnasium, Gymnasium Bayern, Schule wechseln, Schulwechsel, 7. Klasse Gymnasium, 8. klasse gymnasium, Ausbildung und Studium
Mittelstufe, Gymnasium, Klasse überspringen?

Erstmal zu mir;

Ich bin jetzt in der 7. Klasse eines Gymnasiums in Niedersachsen. Ich fühle mich im Unterricht oft gelangweilt bzw ich lerne sehr schnell.

Dieses Jahr habe ich bis jetzt noch nicht für Arbeiten oder Tests gelernt, da ich mir sicher war das ich es kann, also es keinen Sinn gemacht hätte zu lernen 🤷🏼‍♀️ Ich hatte bis jetzt nur 1en und eine zwei.

Dadurch das mein Bruder eine Stufe höher ist, kann ich den Stoff aus 7 teilweise schon. Ich würde gerne die 8. überspringen. Ich würde nicht viel "verpassen", da ich mit meinem Bruder lerne, Hausaufgaben mache usw...

Mehrere Lehrer haben mich darauf angesprochen, dass ich im Unterricht manchmal abwesend wirke (gelangweilt durch die Gegend starre) aber sobald eine Frage gestellt wird mein Arm nach oben schnellt.

Außerdem passt meine Klasse einfach nicht zu mir.... Wir wurden zur 7. gemischt und ich bin jetzt in einer reinen Französisch Klasse. Ich finde einfach nicht mit denen zusammen... Meine neue Klasse ist komplett anders, sie sind kindlich, verhalten sich komplett unnormal für 7.Klässler. Ich fühle mich da unwohl. An Klasse wechseln habe ich schon gedacht aber dadurch, dass ich für mich auch Überspringen logisch fände, würde ich das szs alles mit einem Mal machen.

Wegen neue Freunde finden und so, kein Problem. Da ich dann in die Klasse von meinem Bruder gehen würde und ich da viele kenne(die auch zu mir passen...)

Also, habt ihr Erfahrungen mit Überspringen?

Was für Vorraussetzungen gibt es? Findet ihr es ratsam?

(Würde mich auch über ausführlichere Texte freuen😊)

Danke im voraus.

Lernen, Schule, Mittelstufe, 7. Klasse, Gymnasium, Klasse, 7. Klasse Gymnasium, Überspringen, Ausbildung und Studium

Meistgelesene Fragen zum Thema 7. Klasse Gymnasium