NEIN!!!

Du solltest ihm auf gar keinen Fall ein Bild oder Video schicken, auf bzw. in dem du Nackt oder in Unterwäsche zu sehen bist. Auf gar keinen Fall.

So ein Bild oder Video solltest du absolut niemanden schicken. Nicht diesem Jungen, nicht deiner besten Freundin oder besten Freund. Auch nicht deinem Freund, wenn du mal später mit einem anderen Jungen zusammen bist. 

Du solltest auch auf gar keinen Fall später mal zulassen, das dein Freund solche Bilder oder Videos von dir macht. Und auch keine Bilder oder Videos die dich und ihn beim Sex zeigen. 

Man kann und sollte Menschen vertrauen, aber bei so einer Sache kannst und darfst du niemanden vertrazen. Wie oft ist es passiert das solche Bilder oder Videos nach einem Streit unter Freunden oder bei einer Trennung von Paaren auf einmal im Internet aufgetaucht sind. 

Du kannst einen Menschen noch so gut kennen und ihm vertrauen, aber du weisst nie wie er bei einem Streit oder einer Trennung reagiert. 

Wenn du jemanden solche Bilder oder Videos von dir schickst, dann lieferst du dich diesem Menschen ein Stück weit aus. Du gibst ihm ein Stück weit Macht und Kontrolle über dich und machst dich auch erpressbar. Das solltest du NIEMALS zulassen. 

Auch wenn dir jemand, zum Beispiel jetzt dein Freund, solche Bilder oder so ein Video schickt, solltest du nuemals so ein Bild oder Video von dir zurück schicken. NIEMALS! 

Lasse dich auf gar keinen Fall unter Druck setzen und dazu überreden. Auch wenn derjenige dann vielleicht droht den Kontakt abzubrechen oder sich von dir zu trennen. Dann soll derjenige halt den Kontakt abbrechen oder sich von dir trennen, egal. Laß ihn dann gehen.

Wenn jemand wirklich an dir interessiert ist, wenn dich wirklich jemand liebt, dann wird er auch dein Nein zu solchen Bildern oder Videos akzeptieren. 

...zur Antwort

Bevor du jetzt konkrete Pläne machst, solltet ihr euch erst Mal zusammen setzen und euch über das Thema unterhalten. Es reicht nicht das er es mal erwähnt hat, ihr müsst konkret darüber reden. 

Ihr müsst es beide wollen. Nur aus Bequemlichkeit zusammen ziehen, damit er keine längere Anfahrt hat, das reicht in meinen Augen als Grund nicht aus. Ihr müsst in allererster Linie zusammenziehen weil ihr beide zusammen und euch nahe sein wollt. 

Wenn ihr nur zusammen zieht, um Kilometer zu sparen, dann wird sich das auf Dauer auf eure Beziehung auswirken und zwar negativ. Zum zusammenziehen braucht man mehr als nur praktische Gründe. 

Denn beim zusammenziehen müssen zwei Individuen zusammenfinden. Sie müssen einen gemeinsamen Weg des Zusammenlebens finden. Das heißt sie müssen auch ein Stück weit von ihrer bisherigen Art des Lebens Abschied nehmen. Man kann nicht mehr so leben wie vorher in seiner eigenen Wohnung. Geliebte Angewohnheiten fallen weg, da ist jetzt noch ein Anderer auf den man Rücksicht nehmen muss. 

Und damit dies gelingt, braucht es einen Willen dies ales auf sich zu nehmen. Beide müssen das wollen, weil sie mit dem anderen zusammen sein wollen. Es braucht also mehr als nur der Wille Kilometer zu sparen, von BEIDEN Seiten. 

Du willst ja mit ihm zusammen sein, dennoch bist du unsicher. Wahrscheinlich weil du von deinem Freund die Bestätigung brauchst, das es ihm dabei mehr als nur um Kilometer sparen geht. Deshalb musst du mit ihm darüber reden.

Wenn er bei dem Gespräch als einziges Argument für das Zusammenziehen wieder nur das Kilometer sparen bringt, dann solltest du meiner Meinung nach, lieber nicht mit ihm zusammen ziehen. 

...zur Antwort

Wenn du immer noch oder immer wieder an die Andere denkst, dann hast du dieses Kapitel seinerzeit nicht richtig abgeschlossen. Im Grunde stehst du immer noch auf sie. 

Die Frage ist was du seinerzeit gemacht bzw. nicht gemacht hast in Bezug auf die Andere. Deine Gefühle für sie müssen ja sehr stark gewesen sein, sonst wäre das nicht 6 Jahre lang so gegangen. 

Hast du denn damals jemals versucht mit ihr zusammen zu kommen? Wenn sie in einer Beziehung war ist sie natürlich tabu. Aber wenn sie Single war, hättest du es versuchen sollen, dich ihr zu nähern, Zeit mit ihr zu verbringen und ihr deine Gefühle mitzuteilen. 

Wenn du es nie versucht hast, dann hast du auch nie einen Korb von ihr bekommen und so ist bei dir immer noch die Hoffnung vorhanden das es mit ihr etwas werden könnte. 

Und gerade jetzt wo es mal nicht so läuft in deiner jetzigen Beziehung, kommt wieder diese Hoffnung hoch. Sie erscheint dir als eine tolle alternative, weil du positive Gefühle damit verbindest. 

Du musst jetzt mal ganz schnell deinen Kopf einschalten und dich ernsthaft fragen wie real eine mögliche Beziehung zu der Anderen ist. Glaubst du wenn du jetzt die Beziehung zu deiner Freundin beenden würdest, du dann mit der anderen zusammen kommen könntest? Du bist der Anderen vorher schon 6 Jahre lang nachgelaufen und anscheinend nicht aktiv geworden. 

Meinst du das wäre jetzt anders? Ich glaube nicht. 

Du solltest dir vor Augen halten das man mit jedem Partner, auch mit dieser Anderen, auch schlechte Phasen in einer Beziehung haben kann. Nur weil man sich vom Charakter und Typ her ähnlich ist und vielleicht besser zusammen passt, heißt das nicht das er nie zu Streit, Unstimmigkeiten und schlechten Phasen kommen wird. 

Schlechte Phasen in einer Beziehung sind normal. Die Frage ist nur wie man damit umgeht. Und du gehst gerade nicht sehr gut mit eurer schlechten Phase um. Anstatt jetzt um die Beziehung zu kämpfen, für deine Freundin da zu sein, versuchen ihr zu helfen und sie zu unterstützen, denkst du lieber an eine Andere. 

Würdest du das wollen das deine Freundin dich fallen lässt, nur weil du mal eine schlechte Phase hast? 

Also schlage dir die Andere aus dem Kopf und kümmere dich um deine Freundin und eure Beziehung. 

...zur Antwort

Natürlich darfst du das! Wer soll dir das verbieten?

Wir leben in einem freien Land und von wem du Fan bist ist deine Sache. Niemand kann dir das verbieten. 

Wenn du Fan vom HSV und RB Leipzig bist, dann ist das so. Punkt! 

Die anderen müssen das akzeptieren, ob sie wollen oder nicht. Es ist ganz allein deine Sache!

Also sei Fan von wem du willst und mache dir über das was andere sagen keine Gedanken. 

...zur Antwort

Freund hilft nicht beim Umzug?

Hallo ihr lieben ich hab wieder eine Frage für euch ^^

Kurz zur Vorgeschichte:

Nachdem mein Freund und ich uns gestritten haben (etwas länger) hat er mich abends rausgeschmissen worauf hin ich nun seit knapp 1 Monaten bei einer Freundin übernachte na ja jedenfalls hab ich ihm am Ende das verziehen und wir haben in Ruhe über alles gesprochen und wollten es nochmal versuchen hab aber zu der Zeit auch erfahren das seine Mutter jede Gelegenheit genutzt hat um über mich zu lästern ( das war wirklich ein Schock für mich weil ich sie eig sehr gern hätte und dachte sie mag mich auch) hab ihn dann klipp und klar gesagt ich möchte nicht an 3 stelle stehen (er hat ein Sohn) ich wünsche mir von ihm das er mich in Schutz nimmt und das dies aufhört da dies für mich ein Vertrauensbruch war und ich habe gesagt ich möchte nicht hinter ihr stehen egal bei welchem Anlässen

Nun ziehe ich endlich am 1.11 in meine neue Wohnung und er hat von sich aus keinerlei Hilfe angeboten was ich schon blöd fand da ich ihn dann fragen müsste ich kenne nicht so viele Leute und brauche unbedingt mind. Einen Mann der anfässt (muss alles neu kaufen und bin Azubi wie soll ich alles schleppen und aufbauen ?) aber er könnte wenn immer nur nach seiner Arbeit so gegen 17uhr helfen kommen ...

als er mir doch voller stolz gesagt hat das er für seine Mutter den Umzug (1.12) sich einige Tage Urlaub nimmt war ich sehr verletzt 

Ihr müsste wissen seit dem ich ihm verzeihen habe ist sehr vieles besser geworden und ich hab gesehen wie viel Mühe er sich gibt und hab mich neu ihn ihm verliebt aber iwie hab ich kein richtiges Vertrauen was das lästern seiner Mutter und ihm betrifft und ich sehe das auch noch nicht das ich bei ihm an zweiter Stelle gibt er gibt mir kein Grund so zu denken ich glaube auch das ist einfach noch die Angst die in mir ist aber ich find das schon komisch das er sich für sie Urlaub nimmt 

...zur Frage

Frage: Wenn doch anscheinend alles wieder in Ordnung ist und vieles besser geworden ist, warum ziehst du dann bei ihm aus?

Also wenn ich mir Mühe geben würde und meine Freundin mir sagt sie habe mir verziehen und sie zieht trotzdem aus, dann würde ich mir Gedanken darüber machen ob meine Freundnin mich wirklich noch liebt. Ich würde das als das Ende der Beziehung interpretieren.

Vor allem erzeugst du damit Druck. Druck mit dem er nicht umgehen kann. Er sitzt durch deine Forderung, zwischen zwei Stühlen.

Ich sehe im Grunde auch keinen Vertrauensbruch. Seine Mutter hat über dich gelästert, nicht er. Oder hat er mitgelästert? Du kannst ihn nicht dafür verantwortlich mach für das was seine Mutter sagt. Er kann ihr nicht den Mund verbieten und solange er ihr nicht zustimmt und mitlästert, ist alles in Ordnung.

Außerdem war dies nach eurem Streit der ja ganz schön heftig gewesen sein muss, sonst hätte er dich ja nicht raus geschmissen. Er hatte also gerade den Kopf ganz woanders, als dich jetzt vor seiner Mutter in Schutz zu nehmen. Außerdem hat er noch einen Sohn um den er sich kümmern muss. Was erwartest du also.

Die Familie kommt immer zuerst. Auch wenn man in einer Beziehung ist. Das heißt nicht das man den Partner zugunsten der Familie vernachlässigt, aber die Beziehung zu der Mutter ist einfach enger. Egal ob dir das passt oder nicht. Denn die Mutter war in der Vergangenheit öfter für ihn da als du. Gerade auch in Hinsicht auf seinen Sohn hatte er mit Sicherheit oft Hilfe nötig.

Und dann ist es doch wohl selbstverständlich das er seiner Mutter hilft und zu ihrem Umzug Urlaub nimmt.

Bei aller Liebe und Verständnis, aber so fwie du es dir vorstellst unktioniert das nicht. Dein Auszug sieht aus wie eine Bestrafungsaktion. Und dann erwartest du auch noch Hilfe von ihm? Wenn du Hilfe brauchst, dann sage es ihm klar und deutlich.

...zur Antwort

Nein, warum sollte es peinlich sein.

Wenn du bisher noch nie großartig im Ausland warst, dann hatte das ja Gründe. Ob diese Gründe für andere nachvollziehbar sind oder nicht, ist vollkommen uninteressant.

Vielleicht hast du einfach kein Interesse an Auslansreisen. Das ist dann halt so. Der eine ist ein Weltenbummler, der andere bleibt lieber in der Heimat.

Es gibt Hunderte von Millionen Menschen auf der Erde die noch nie im Ausland waren. Nur weil die Deutschen Reiseweltmeister sind,heißt das noch lange nicht, das auch wirklich jeder Deutsche ins Ausland reisen muss!

Es muss dir also absolut nicht peinlich sein.

...zur Antwort

Du solltest den Kontakt zu ihm abbrechen!

Er ist vergeben. Punkt. Wie du schon selbst geschrieben hast, hättest du dich gar nicht auf ihn soweit eingelassen wenn du gewusst hättest das er vergeben ist.

Und genau diese Einstellung solltest du jetzt auch beibehalten. Du hast jetzt erfahren das er vergeben ist, also ist hiermit auch Ende.

Vielleicht hat er auch kein echtes Interesse an dir. Vielleicht reitzt ihn einfach nur der Gedanke das du noch Jungfrau bist. Darauf solltest du dich nicht einlassen.

Wenn er seine Freundin betrügen will, ist das seine Sache. Doch du solltest das nicht unterstützen und dich dafür auch nicht hergeben.

Außerdem: Wenn er seine Freundin betrügen will, dann kann er auch gar nicht so ein lieber Typ sein! Ein lieber Typ würde sich um seine Freundin kümmern, anstatt anderen Frauen zu schreiben.

...zur Antwort

Freund will nach streit ein paar Tage Abstand. Was tun?

Hallo, ich (18) hab seit einem Jahr einen Freund (21), gestern haben wir uns sehr gestritten. Er kam vom vorgestern auf gestern nacht 3 Stunden zu spät zu sich nach hause, obwohl abgemacht war, dass wir uns bei ihm treffen. Hab ihn irgendwann erreicht, und er meinte er is grad in nem Spiel mit seinen Freunden und kommt so in 1-2 Stunden... Hätte es nicht geregnet wäre ich mit dem Roller wieder heim gefahren. Als er Dann nach 1 Stunde angekommen ist, hat er sich erst versucht rauszureden, und sich dann aber mehrmals entschuldigt und versucht mich zu beruhigen. Am nächsten Morgen hab ich versucht nochmal mit ihm darüber zu reden, was nachts war. Er meinte oft in ruhe dass er noch weiter schlafen will und ich doch einfach weiter schlafen soll und mich nicht mehr aufregen soll. Ich konnte aber nicht ablassen und habe weiter versucht mit ihm zu reden, bis er meinte, er geht jetzt in den gruppenraum unseres Dorfes und schläft da auf der Couch weiter, damit er seine Ruhe hat. Ich wusste, wenn ICH gehen würde, wäre ihm das total egal. Deshalb habe ich versucht ihn aufzuhalten aber er wurde langsam sauer und hat mich immer wieder zurück aufs Bett geschubst. Ich hab dann irgendwann gesagt ok ich halt meine Klappe aber bitte bleib da und er meinte ok aber ich soll jetzt wirklich leise sein und nicht mehr diskutieren. Ich war trotzdem noch voll wütend und hab ihm seinen Schlüssel hingeworfen und versehentlich total weh getan am Finger. Dann wurde er wirklich sauer, hat gesagt er ist fertig mit mir und ist gegangen. Ich war total sauer über mich selbst und bin ihm in Socken im Regen hinterher, am gruppenraum hat er mir dann seinen Haustür Schlüssel gegeben und sagte ich soll meine Sachen packen und gehen und hat die Tür vor meiner Nase zugedrückt und zugesperrt. Ich hab noch ewig draußen gewartet und geklopft und geweint und er meinte ich soll ihn in ruhe lassen es ist krank dass er sogar weg muss aus seinem Haus damit ich ihn in ruhe lass. Ich war einfach total verzweifelt, ich kann bei einem Streit nicht ablassen bis alles geklärt ist. Er meinte ich kann so lang heulen wie ich will, ich soll zu ihm nach hause und mein zeug packen und dann heim fahren. Das hab ich dann auch gemacht und bin später nochmal zu ihm um mich zu entschuldigen (obwohl er Auslöser für den Streit war. Er hätte ja auch einfach kommen können, als ich angerufen hab und er gemerkt hat dass er die Zeit vergessen hat. Er ist aber noch geblieben). Er hat aber gesagt er will mich jetzt erst mal nicht mehr sehen. Gestern hab ich ihm dann nochmal geschrieben und gefragt ob wir uns abends nochmal treffen können, und ob er bereit is normal mit mir zu reden. Er meinte nur nein. Gerade hab ich ihn angerufen und gesagt ich vermiss ihn und gefragt ob wir ne runde spazieren gehen Wollen, wieder nein. Ich weiß einfach nicht wie lange das so weiter gehen soll. Soll ich ihn so lange lassen wie er will? Hat er überhaupt ein recht mich so zu ignorieren? Ich weiß nicht weiter

...zur Frage

Also erst Mal finde ich es von deinem Freund ganz schön daneben dich einfach warten zu lassen. Ihr wart verabredet und du hast bei ihm zuhause gewartet und er vergisst einfach die Zeit. Sicher kann das mal passieren, aber wenn man eine Verabredung hat, dann stellt man sich halt den Wecker (jedes Smartphone hat eine Weckfunktion) und lässt sich notfalls auf diesem Weg daran erinnern, das es Zeit wird nach Hause zu gehen.

Ich finde das die Planung des Abends eh sehr unglücklich verlaufen ist. Erst mit den Freunden treffen und danach noch Zeit mit der Freundin verbringen. Hier hätte man eindeutig Prioritäten setzen müssen. Man kann nur auf einer Hochzeit tanzen. Also entweder Freunde treffen oder Zeit mit der Freundin verbringen.

Ich verstehe nicht, warum du nicht einfach nach Hause gefahren bis. Regen hin oder her. Die ganze Zeit in seiner Wohnung auf ihn warten, damit machst du dich selbst nur zum Depp. Du machst es ihm zu leicht, denn er weiß ja das du anscheinend brav daheim wartest, ganz egal wie spät er kommt.

Aufgrund dessen was du geschrieben hast, habe ich den Eindruck das er eure Beziehung ziemlich locker sieht und du sehr an ihm hängst. Du hast Angst ihn zu verlieren und ihn interessiert es nicht ob du gehst oder heulst.

Ich finde du solltest dir mal ernsthaft Gedanken über diese Beziehung machen und in erster Linie über deine Rolle darin. Du bist doch kein Schoßhund der seinem Herrchen ständig hinterher rennen muss. Wo bleibt deine Würde? Die trittst du nämlich mit Füßen.

Du kannst bei einem Streit nicht ablassen bis alles geklärt ist. Du erzwingst also notfalls eine Klärung, weil DU eine solche Situation nicht aushalten kannst. Doch damit erreichst du nichts. Du hast dann zwar deine Ruhe, doch das bedeutet nicht, das dann auch wirklich alles geklärt ist. Ist dir schon mal der Gedanke gekommen das der andere irgendwann einfach nur noch sagt "Ja, es ist alles in Ordnung", nur damit er seine Ruhe hat? Und das obwohl er insgeheim noch sauer und unzufrieden ist?

Wenn ich das jetzt alles mal so zusammen zähle, dann kommt mir der Gedanke, das dein Freund so gleichgültig dir gegenüber ist, weil das schon seit längerem so geht. Kann das sein? Wenn ja, dann darfst du dich über die Reaktion oder über das Verhalten deines Freundes nicht wundern.

Du kannst keinen Frieden und keine Harmonie erzwingen. Einen Streit oder einen Konflikt kann man erst klären und beilegen, wenn BEIDE dazu bereit sind. Vor allem kannst und solltest du so etwas nicht versuchen zu besprechen und zu klären wenn der andere noch im Bett liegt und schläft. Du hast vielleicht die Chance gehabt dir über das Geschehene nochmal Gedanken zu machen. Aber wann hatte er die Chance dazu? Du treibst ihn einfach in die Ecke und provozierst so eine Reaktion wie du sie erlebt hast.

Was er sich da an dem Abend geleistet hat, war großer Mist. Aber das es jetzt so eskaliert ist, daran bist du ganz alleine schuld. Bevor du ihn also weiter mit Anrufen und Nachrichten bombardierst, solltest du ihn erst Mal zur Ruhe kommen lassen und dir mal ganz ernsthaft Gedanken über die Beziehung und über dein Verhalten machen. Und wenn du das gemacht hast, dann müsst ihr euch zusammen setzen und die Dinge ohne Druck klären, ganz egal wie lange es dauert.

Und in Zukunft solltest du erst zu ihm fahren, wenn er zu Hause ist und nicht zu ihm fahren und wie ein Fiffi auf ihn warten. Und wenn er zu seinen Freunden fährt, solltest du dir überlegen ob du an diesem Abend nicht einfach ganz zuhause bleibt und ihr euch erst am nächsten Tag seht.

...zur Antwort

"Er unternimmt auch andere Sachen als Sex mit mir"

Und du bist vollkommen wehrlos und machst einfach mit?

Bevor du dir über sein Verhalten Gedanken machst, solltest du dir mal über dein Verhalten Gedanken machen.

Setzt euch zusammen und rede mit ihm. Frage warum er das tut. Doch vorher solltest du dir überlegen was du eigentlich willst. Willst du weiterhin eine reine Sexbeziehung, eine richtige Beziehung oder das Schluss ist.

Meiner Meinung nach wird es so oder so nicht mehr lange bei einer Sexbeziehung bleiben. Irgendwann kommen Gefühle bei einem der Beteiligten ins Spiel.

...zur Antwort

Wenn du ganz sicher gehen willst, solltest du dich von einem Hautart, einem Dermatologen, beraten lassen. Er kann deine Haut untersuchen und dir sagen was in deinem Fall die beste Reinigungsmethode ist und welche Mittel du dazu benutzen solltest.

Alternativ kannst du auch dir verschiedene Tests von Ökotest anschauen, in denen Hautreinigungsprodukte getestet wurden.

...zur Antwort

Diese Freundin hat diesen Mann nicht verdient. Wer so oberflächlich ist, darf sich nicht wundern wenn er gute und glückliche Beziehung führt.

Wenn er sehr lustlos im Bett war, dann scheint deine Freundin in Punkto Sex ja auch keine Rakete zu sein. 

Wenn man merkt das der andere unerfahren oder unbeholfen ist, dann muss man ihn ein wenig anleiten und Hilfestellung geben, anstatt sich einfach hinzulegen und bedienen zu lassen. Guten Sex muss man sich manchmal erarbeiten. Auch deine Freundin war mal unerfahren und hatte von Tuten und Blasen keine Ahnung.

Von dem her finde ich den "Trennungsgrund" einfach dumm und lächerlich.

...zur Antwort

Langjährige Sexbeziehung stoppen oder weitermachen?

Hallo,

ich habe vor einigen Jahren ein Mädchen kennengelernt, welches ich direkt optisch und charakterlich symphatisch fand (und sie mich auch, geh ich jetzt mal von aus ^^). Sie war damals Mitte 20 und ich Ende 20.

Wie es nun so mal kommen musste, sind wir kurze Zeit später , nach einer Party, im Bett gelandet. Dabei blieb es allerdings nicht, sondern wir haben uns regelmäßig hierzu getroffen. Ich muss erwähnen, dass wir nie zusammen waren, sondern uns ausschließlich wegen Sex getroffen haben. Eine Beziehung würde mMn nicht funktionieren, außerdem wollte ich nicht das Risiko eingehen , dass die Bettgeschichte dadurch leiden würde. Diese wurde nämlich von mal zu mal besser, ich weiss auch nicht wieso, aber irgendwie weiss sie was ich mag, und ich weiss was sie grade will, ohne etwas sagen zu müssen ... zudem entdecken wir immer mehr.

Nun geht dies schon einige Zeit so. Ich hatte in der Zeit mehrere Beziehungen die in die Brüche gingen, weil es ua auch im Bett nicht funktioniert hat, und man natürlich vergleicht (also die Freundin mit ihr). Sie hat eine Beziehung, in der sie wohl nur noch notdürftig mit ihrem Freund schläft.

Kurz und knapp: Wir betreiben dies seit 5 Jahren, und treffen uns ca 50 bis 70 mal im Jahr, immer so ca für eine Stunde, wohnen nur paar Km entfernt. Aber ehrlich gesagt weiss ich nicht wie es weitergehen soll, die anderen Beziehung werden nur noch auf Betrug ausgelegt, da wir uns sowieso wieder treffen würden.

Sollte man alles einfach weiter laufen lassen oder wie sollte man diese "Problematik" angehen? Wie würdet ihr das bei eurem Freund / Freundin finden?

...zur Frage

Wie in jeder Beziehung, auch in einer Sexbeziehung, kommt irgendwann der Punkt wo man sich die Frage stellen muss, wie es weitergehen soll. Denn eine Beziehung muss sich entwicklen. Sie kann nicht auf der Stelle treten.

Ihr müsst und solltet, erst Mal jeder für sich, darüber Gedanken machen, wie es weitergehen soll und dies dann gemeinsam besprechen.

Es sollte euch klar sein, das man nicht alles im Leben haben kann. Ihr könnt beide nicht erwarten, das wenn ihr so eine Sexbeziehung habt, ihr dann ganz nebenbei noch eine tolle Partnerschaft haben könnt. Es geht nur eines von beiden. Beides gleichzietig geht nicht.

In der Bibel heißt es so schön:

"Niemand kann zweien HERREN dienen. Entweder er wird einen hassen und den andern lieben, oder wird einem anhangen und den andern verachten. Ihr
könnt nicht Gott dienen und dem Mammon."

Auch wenn man mit der Religion nichts am Hut hat, so steckt doch in diesem Satz viel Wahrheit drin. Und man kann ihn auf jede Art von Beziehung anwenden, nicht nur auf die Beziehung zu Gott.

Damit will ich meinen, das ihr im Hinterkopf immer eure Sexbeziehung als Sicherheit habt. Aus diesem Grund gebt ihr euch, wenn es darauf ankommt, bei eurer Partnerschaft bewusst oder unbewusst nicht mehr richtig Mühe und widmet ihr nicht die Aufmerksamkeit die notwendig wäre.

Für eine funktionierende Partneschaft bäuchte es von beiden Partnern 100 Prozent Aufmersamkeit und Einsatz. Doch ihr fahrt eure Partneschaften nur mit 60, 70 oder 80 Porzent. Das sieht man doch schon an dem was du über das Sexualleben in deinen Beziehungen geschrieben hast. Es hat nicht funktioniert, du hast deine Freundin mit der Sexbeziehung verglichen und schon war Feierabend. Anstatt das du dich bemühst, dass das Sexualleben zwischen dir und deiner Freundin besser wird, denkst du dir "Ich bekomme ja bei der anderen was ich brauche". So funktioniert das nicht.

Überlegt euch was ihr wollt. Wenn ihr weiterhin die Sexbeziehung wollt, dann solltest du Single bleiben und deine Sexpartnerin sollte ihre Beziehung beenden. Seid ehrlich. Ganz egal was in der Beziehung deiner Sexpartnerin abgeht. Ihr Freund hat es nicht verdient dauerhaft so betrogen zu werden.

Wenn ihr aber beide funktionierende Beziehungen und Partnerschaften haben wollt, dann müsst ihr auf jeden Fall eure Sexbeziehung aufgeben und den Kontakt ohne Wenn und Aber abbrechen. Wenn ihr dazu nicht bereit seid, dann dürft ihr euch nicht wundern, wenn eure Beziehungen in Zukunft weiterhin scheidern werden. Denn mir Egoismus kann man keine gesunde und funktionierende Partnerschaft führen.

...zur Antwort

Du selbst solltet dich nicht mit seinen früheren Partnerninnen vergleichen und du solltest auch nicht zulassen, das er dich mit seinen früherern Partnerinnen vergleicht. Du bist du. Du bist einzigartig und unvergleichlich. Punkt!

Wenn er dich als schlecht oder schlechter betrachtet, nur weil du nicht so offen beim Sex bist, dann kannst du den Typ in die Tonne treten. Sex ist kein Wettbewerb. Beim Sex geht es darum das er für beide erfüllend und befriedigend ist. Der Weg zu dieser erfüllenden und befriedigenden Sexualtität ist unterschiedlich. Jedes Paar muss seinen eigenen Weg finden.

Genauso wie im Alltag und in allen anderen Dingen, muss auch ein Paar auf sexueller Ebene zueinenader finden. Bei manchen klappt dies ganz schnell, bei anderen dauert das etwas länger und braucht etwas Mühe und Arbeit. Aber nur weil es Mühe und Arbeit kostet bedeutet das noch lange nicht, das es dann schlechter ist.

Offen solltest du nur für die Dinge sein, die du auch möchtest. Denn der Sex sollte und muss auch für dich befriedigend sein. Wenn du Dinge tust, nur um deinem Partner zu gefallen, dann läuft etwas falsch. Entweder du bist wirklich bereit dazu und willst etwas ausprobieren oder eben nicht. Dein Partner muss das aktzeptieren.

Also mache dir nicht so viel Stress.

...zur Antwort

Die Frage lautet doch wohl eher was du willst. Hast du noch Gefühle für sie? Willst du sie zurück haben?

Wenn die Antwort Nein lautet, dann solltest du dir über das was sie macht auch nicht so viele Gedanken machen.

Wenn die Antwort Ja lautet, dann gehe zu ihr und sage ihr das.

Im Grunde willst du jetzt nur eine Bestätigung von uns haben. Doch die können wir dir nicht geben. Ob sie dich mit den Sprüchen wirklich gemeint hat und ob sie dich wirklich eifersüchtig machen will, kann dir niemand von uns sagen. Das kann nur sie selbst, denn nur sie weiß was in ihr vorgeht.

...zur Antwort

Die Flüchtlinge die Bangladesch aufgenommen hat, stammen aus dem Nachbarland Myanmar.

Es ist schon ein gewaltiger Unterschied ob die Flüchtlinge aus Nachbarländern und einem ähnlichen Kulturkreis kommen oder ob sie aus Afrika oder Asien kommen und einen komplett anderen kulturellen Hintergrund haben.

Will sagen, wenn die Flüchtlinge aus Frankreich, Polen oder Italien kämen, dann gäbe es weniger Probleme als mit den Flüchtlingen aus Syrien, Irak, Afghanistan oder Somalia.

Das Problem ist auch, das die Menschen in Deutschland die es eh schon schwer haben, am meisten unter dem Flüchtlingsstrom zu leiden haben. Man sehe sich nur den Wohnungsmarkt an. Wie wird es erst wenn der Familiennachzug kommt?

...zur Antwort

Bei ALDI herrscht ein sehr großer Druck. Die Kassiererinnen haben Vorgaben wieviel Artikel sie in der Minute über den Scanner ziehen müssen. Die sind also so schnell weil sie müssen.

Bei anderen Unternehmen ist das nicht so oder nicht so streng. Kassiererin ist kein einfacher Job. Immer freundlich sein, während die Kunden zum Teil unfreundlich sind, ist anstrengend. Beobachte doch mal eine Zeit lang was da an der Kasse abgeht. Viele Kunden sagen noch nicht mal Guten Tag, Danke oder Auf Wiedersehen. Von normalen Umgangsformen und Respekt überhaupt keine Spur.

Das zermürbt. Und wenn du als Kassiererin 50 mal Guten Tag, Danke und Auf Wiedersehen gesagt hast und der Kunde reagiert nicht, dann grüßt du irgendwann auch nicht mehr, weil es eh egal ist. Das ist trraurig.

Manche Kunden meinen auch sie wären etwas besseres und behandeln die Kassiererinen als wären sie minderwertig und nehmen sie nicht als gleichwertigen Menschen wahr. Das kommt leider alles von dieser dummen "Der Kunde ist König"-Mentalität.

Manche Kassiererinnen sind auch einfach langsam. Sie können nicht schneller. Das ist aber ok, denn sie sind Menschen und keine Roboter!

...zur Antwort