Etwas sinnvolles mit der Lebenszeit anstellen?

Hi,

ich schreibe seit 3 Tagen Tagebuch und merke jetzt erst wie ich mein Leben an manchen Tagen verschwende...

Wenn man dann Mal so aufschreibt was man an dem Tag gemacht hat denkt man sich nur "einen ganzen Tag verschwendet" indem man YT ect. guckt.

Heute war dieser Tag an dem ich mir das dachte... Die letzten Tage wahr ich unterwegs und hatte zutun aber heute war einfach kein toller Tag. Ich war in der Schule, bin nach Hause und hab nichts mehr gemacht (bzw. nichts sinnvolles). Als ich dann Tagebuch schrieb und über die Geschehnisse nach der Schule "berichtete" ist es mir aufgefallen:

Ich verschwende mein Leben und es macht mir in gewisser Weise Spaß.

Ich dachte mir ich könne doch raus gehen irgendwas machen... Aber an diesen Tagen, wenn Freunde ect. verhindert sind, fehlt mir die Bestimmungen in meinem Leben etwas zu tun.

Wenn mein Opa oder so von seiner Kindheit erzählt, wird man da ja schon regelrecht neidisch, da es da noch nicht diese Medien gab, welche einem kostbare Lebenszeit rauben.

Ich würde gerne davon loslassen (von Medien), ertappe mich aber dann wieder bei dem Gedanken das ich an solchen Tagen eh wieder von YT oder so hängen werde.

Mir fehlt einfach etwas, was Sinn macht, also woran ich mich zurück erinnern kann und denken kann... "Das hat mein Leben bereichert"

Klar gibt es diese Sachen auch (welche mein Leben Bereichern) zb. Freunde und Familie aber wenn ich allein bin mache ich eigentlich nur sinnloses Zeug...

Teil mir einfach Mal eure Gedanken mit.

Dankee

PS. Bin m/16

Freizeit, Leben, Schule, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, Philosophie, Bestimmung
7 Antworten