Ist es okay mit der Ex zu schreiben wenn man vergeben ist?

Hi,

ist es okay wenn ich mit meiner Ex-Freundin texte, obwohl ich in eine Beziehung bin?

Ich habe es meiner Freundin (22) erzählt und sie weiß auch, wie es zwischen uns ausgegangen ist. Ich bin immer offen und ehrlich zu meiner Freundin und ich hatte ihr auch letztens den Chat gezeigt. Sie sagt nicht viel dazu, sondern meint nur, dass es eine seltsame Person sei, von der Beschreibung her.

Treffen oder so mache ich nicht.

Wir sind 15 Monate getrennt und hatten immer wieder ab und zu Kontakt gehabt. Im Mai 2018 hatten wir uns das letzte Mal getroffen und nochmal über die Beziehung gesprochen. Ich hatte ihr gesagt, dass ich keine Chance mehr für eine Beziehung sehe, es war einfach zu viel passiert und sie hat mich oft nur hingehalten. Sie hatte auch noch Schluss gemacht und danach aber mich ständig noch weiter genervt. Ich glaube, sie wollte sich nicht trennen, sondern nur das ich um sie kämpfe, weil wir uns vorher ständig gestritten hatten.

Bei dem Treffen im Mai hatten wir beide einvernehmlich gesagt, dass wir Freunde bleiben können.

Ab Mitte Oktober hatten wir dann keinen Kontakt mehr, niemand meldete sich. Außer an Weihnachten einen Weihnachtsgruß. Jetzt seit Februar haben wir wieder regelmäßiger Kontakt. Sie schreibt mich immer an... Sie hat mich einfach so gefragt, wie es mir geht und dann hat sie sich wieder öfter bei mir gemeldet.

Sie weiß nicht, dass ich seit 8 Monaten in festen Händen bin. Also ich vermute es, sie hat eine Bekannte, die wiederrum eine Freundin von meiner Freundin kennt. Da kann sie es natürlich drüber erfahren haben.

Ist das okay von mir? Ich selbst habe kein schlechtes Gewissen, weil ich nichts mehr von ihr will und auch nichts weiter empfinde. Wir kennen uns halt schon gut und ich spreche gerne mit ihr. Aber ich weiß, dass ich mit meiner Freundin eine gute Zukunft aufbauen kann und das kann ich mit meiner Ex nicht. Wir haben uns nicht umsonst getrennt!

Liebe, Freundschaft, Gefühle, Beziehung, Trennung, Ex, Ex Freundin, Gewissen, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, WhatsApp, keine Gefühle mehr, chatten mit Mädchen
Verliebtheit in Liebe umgeschlagen oder was ist das?

Hi,

kurze Frage, dir mir nicht aus dem Kopf geht. Also meine Freundin (22), war vorhin bei mir. Wir sind 7 Monate zusammen, ich war richtig hinter ihr her gewesen und ich bin auch froh, dass sie bei mir ist und ich bin auch glücklich mit ihr.

Wir haben uns heute Mittag 2 Stunden gesehen und jetzt am Abend 3 Stunden.

Jetzt am Abend, hatten wir aber auf der Couch gekuschelt, auch etwas freizügiger ;), aber ich hatte auch nicht so die riesen Lust zu mehr, weil ich müde war. "Früher", hatte ich echt noch so ein Bauchkribbeln und einfach Verliebtheitsgefühle gehabt, wenn wir so zusammen gelegen haben, aber jetzt... Jetzt fühlt sich das alles schon "normal" an. Es ist so ein Vertrauen da und so eine Verbindung, als ob wir uns schon ewig kennen würden. Ich will sie nicht mehr missen in meinem Leben und es fühlt sich auch einfach gut an, wenn wir zusammen kuscheln und was unternehmen, wenn sie einfach da ist, aber so wie vor 7 Monaten ist es nicht mehr. Dennoch denke ich immer an sie und sie ist die Frau, die ich mir immer gewünscht habe.

Vorhin, als wir so zusammen gelegen hatten, meinte plötzlich zu mir: "Du guckst so traurig....". Da bekam ich plötzlich einen Schreck und dachte, dass sie gemerkt hat, dass sich irgendwas bei mir verändert hat. Aber es war vllt. auch einfach, weil ich müde bin.

Noch eine Sache... Am Samstag, hatte ich plötzlich den Gedanken, dass ich mich von ihr trennen muss, weil ich sie nicht mehr liebe. Ich hatte voll die Angst, dass ich nichts mehr für sie empfinde. Letzten Donnerstag, hatten wir nämlich einen Streit, aber das Thema ist vergessen und wir hatten uns versöhnt.

Was denkt ihr? Geht jetzt so langsam die Verliebtheit weg und liebe ich sie oder was? Ich weiß es nicht, eigentlich würde ich sagen JA, weil ich mir auch ein Leben mit ihr vorstellen kann.

Liebe, Freundschaft, Alltag, Müdigkeit, Freundin, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, verliebtheit, Gewohnheit, Bauchkribbeln, Keine Gefühle, Langweilig
Habe Angst, dass ein Typ was von meiner Freundin will. Und sie sagt nicht, dass sie einen Freund hat. Was tun?

Hey,

also iwie habe ich Angst, dass so ein Komilitone, etwas von meiner Freundin (22) will. Der Typ, tauchte plötzlich auf, schreibt mit ihr oft und schickt ihr Sprachnachrichten und fragt sie etwas über Prüfungen und Lernen etc. Der hatte sie sogar mal angerufen und sie gefragt, wie er sich für Prüfungen anmelden soll. Danach, hatte er sie auf einen Glühwein eingeladen, aber das Treffen ist nie zustande gekommen. Dann wollte er mit ihr einen Kaffee trinken gehen, aber auch dafür, hatte meine Freundin keine Zeit, weil sie ja auch Freizeit mit mir verbringen will.

Meine Freundin, hat mir das Alles ja offen erzählt und wie gesagt, sie hat mir heute auch die Sprachnachrichten gezeigt, aber ich finde es komisch, dass sie bei dem Typen nie erwähnt hat, dass sie einen Freund hat. Letztens hatte sie eine Kommilitonin von mir an mich rangemacht, bzw. Interesse gezeigt und ich habe sofort meine Freundin erwähnt. Oder ich höre das auch oft von Mädels, damit ich nicht auf falsche Gedanken komme.

Ich vertraue meiner Freundin ja, ich weiß das sie mich liebt und sie sagt auch immer, dass sie keinen Anderen will und mit mir Alt werden möchte, aber ich kapiere nicht, warum sie mich nicht einmal beiläufig erwähnt. Ich glaube, sie ist manchmal zu naiv und denkt nicht, dass er was von ihren wollen könnte.

Was soll ich tun? Denkt ihr, der Typ will was? Ich wollte morgen das Thema mal ansprechen!

chatten, Liebe, Freundschaft, Angst, Psychologie, Eifersucht, eifersuechtig, Freundin, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Kommilitonen
Freundin muss mich nicht unbedingt sehen. Was soll das bedeuten?

Hallo,

also meine Freundin und ich hatten am Montag ausgemacht, dass wir uns heute Abend bei mir treffen. Wir hatten uns am Montag nur kurz gesehen, so einen halbe Stunde, zwischen den Vorlesungen.

Gestern, hatten wir uns nicht gesehen, dafür aber miteinander geschrieben. Montagabend und Dienstagabend, war sie unterwegs gewesen. Dann meinte ich gestern Abend zu ihr, dass es ja heute Abend auch wieder was später wird, aber dann kam gar keine Reaktion mehr. Heute Mittag, fragte mich ein Kumpel, ob ich heute Abend bei ihm vorbeikomme, aber ich sagte ich muss erst meine Freundin fragen, weil wir miteinander verabredet sind. Jedenfalls schrieb ich ihr dann mittags und fragte sie, ob sie denn Abends vorbeikommen würde, sonst hätte ich noch was anderes vor. Sie dann: "Vorbeikommen würde ich wohl, aber ich bin sowieso den ganzen Tag unterwegs und dann wieder so müde. Dann kann ich auch mal wieder früher schlafen gehen. Mit wem hast du denn was vor?"

Ich meinte dann zu ihr, ob wir uns denn dann nicht sehen würden, und es ja nächste Woche auch wieder schwer werden würde, weil ich dann verhindert und gar nicht in der Uni-Stadt wäre und sie dann: "Ich würde dich gerne sehen, aber wenn du schon etwas anders vorhast. Soll ja gar nicht angepisst klingen, kann es nur nicht anders formulieren."

Noch vor 5 Wochen, hat sie mir ständig Vorhaltungen gemacht, dass sie mich zu wenig sehen würde, es wäre ja wie eine Fernbeziehung. Weil ich öfters bei meinen Eltern bin. Jetzt bin ich in da und wir sehen uns ganz selten.

Wir sind jetzt 4 Monate zusammen, und ich kann mich eigentlich nicht beschweren, aber wie findet ihr das?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Beziehungsstress, Freundin, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Treffen
Beste Freundin bei einem Übernachten lassen? Würdet ihr das als feste Freundin akzeptieren?

Hallo,

also ich wollte mal wissen, ob ihr Mädels als feste Freundin es akzeptieren würde, wenn die beste Freundin euers Freundes bei ihm übernachtet.

Meine BF kenn ich schon seit 4 Jahren, letztes Jahr hatte sie mir gestanden, dass sie in mich verknallt ist, aber damals war ich in festen Händen mit meiner jetzigen Ex. Ich hatte meine BF abblitzen lassen, weil ich sie immer nur als Kumpel gesehen habe.

Seit Februar hat meine BF einen neuen Freund und ich habe seit 3 Monaten eine neue Freundin. Gestern hatte ich meine BF nach über 1 Jahr das erste Mal wiedergesehen, es war wirklich wieder mehr eine Kumpelatmosphäre, aber dennoch wollte sie wissen, ob ich mit meiner Freundin glücklich bin.

Dann meinte sie, dass sie mich im Dezember mal besuchen will, aber ich hatte es ihr auch angeboten. Und dann meinte sie, dass sie ja auch bei mir übernachten kann, also auf der Schlafcouch natürlich. Ich habe aber nur ein Zimmer (Studentenbude), somit würden wir im gleichen Raum pennen. Früher vor 2 Jahren haben wir aber schonmal zusammen in einem Bett gepennt, aber es ist nichts passiert.

Meine Freundin war gestern schon etwas angepisst, dass ich mich mit meiner BF getroffen habe, sie meinte zwar das es okay wäre, aber ich merkte ihre leichte Eifersucht. Ich trau mich garnicht ihr zu verklickern, dass mich meine BF besuchen und bei mir übernachten will. Wie würdet ihr reagieren?

Wie würdet ihr das als Freundin finden? Ich liebe nur meine Freundin, und empfindet nichts weiter für meine BF.

Freundschaft, Frauen, beste Freundin, Liebe und Beziehung, Mädels, Vertrauen, Eifersucht in Beziehung