Verliebtheit in Liebe umgeschlagen oder was ist das?

2 Antworten

Noch vor einem Jahr hattest du eine Bewusstheit, bei der das Begehren im Vordergrund steht.

Das Leben hat dir deine Freundin geschenkt und du bist über die Seinszustände Tatkraft und Stolz zu deiner jetztigen Ebene, die man Mut nennt gekommen.

Ein mutiger Mensch schätzt das Begehren nicht mehr sehr hoch ein, denn er weiß, dass die Dinge, die ihm gemäß sind, sowieso zu ihm kommen. Er muss den Fluss des Lebens nicht mehr unnötig anschieben.

Trotzdem überkommen dich oft traurige Gedanken, denn deine frühere Bewusstheit hat dich viele Jahre begleitet und ist dir ein Freund geworden. Es braucht einen bewussten Abschied von diesem Dauerempfinden. Abschied ist aber immer mit Trauer verbunden.

Deine Angst, nichts mehr für sie zu empfinden ist eine Illusion. Wie voll deine neue Welt durch sie geworden ist erkennst du erst allmählich. Du solltest dazu den Mut haben, deine Augen im Hier und Jetzt aufzumachen.

Alles Gute...

bleib locker. Bei euch droht sich leicht der Alltag einzuschleichen...ist nicht dramatisch..wenn du dir ein leben mit ihr vorstellen kannst und du sie nicht verlieren willst, dann sei kreativ...es stehen dir alle Möglichkeiten offen...dann kommt auch das bauchkribbeln zurück ( evtl )

PS du liebst sie

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?