Hi, wenn unser Herz, die Innere Stimme spricht, man aber nicht auf sie hört und diese Innere Stimme oder Herz sogar selbst unterdrückt ist das niemals gesund.?

Das weiss ich ungefähr. Ich möchte wissen, was wichtiger ist auf sein Herz zu hören, oder aber auf seine Angst die durch die Erziehung der eigenen eltern( Vater war nie für mich da, kenne nicht mal seine Wärme) entstanden ist. MEINE Eltern geben mir nie das Gefühl wichtig zu sein. Wenn ich über meine Gefühle spreche, dann nennen sie mich psycho oder verrückter. Aber das bin ich keineswegs. Meine innere Stimme sagt mir oder besser gesagt das Herz, geh diesen Weg mach so und so, aber ich bin seelisch fast taub geworden wegen dieser Eltern und deren HASS mir gegenüber.( Ich habe Angst wenn ich Böses tue dass sie mich noch mehr beleidigen und hassen) Ich bin wirklich sehr durcheinander im Kopf gekommen, da ich versucht habe alles über meine Eltern und meine Herzenswünsche zu klären( Ich wollte meine Eltern nicht verletzen aber auch meine innere Stimme gehorchen), so dass mein Verstand bzw. Die Lust am Leben total schlecht geworden ist( Ich fühle mich auch müde vom kämpfen). Ich spreche manchmal auf meine Mama extrem liebevoll ein, Mama ich fühle mich traurig, sie ignoriert das und schimpft auf mich ein. Mein Vater sagt mir nur:" Wir müssen uns nicht mit dir aufregen oder, wir müssen dich nicht mögen". Und das sehe ich ja nicht als das schlimme. Das schlimme ist, dass sie über mich bei anderen Menschen schlechte Sachen erzählen und so haben sie das Kommando über meine Psyche übernommen, durch jahrelanges hassen. Hinzu kommt eine Situation die unerträglich ist. Meine Frau ist erkrankt, ich bin den ganzen Tag alleine( Ich lebe zu einseitig) und weiss nicht was ich mit meiner Zeit anfangen soll und wie ich über das Leben wirklich denken soll, da mich diese Eltern aber auch meine verhassten Geschwister und die negativen Schicksalsschläge so negativ geprägt haben dass ich kaum mehr Kraft habe etwas anzugehen. Meistens geht es mir auf einmal viel besser, wenn ich keinen Kontakt mit denen habe. Ich weiss wirklich nicht mehr wie man lebt. Ich habe so viel durchmachen müssen, alles aufgrund von Schicksalsschlägen und teilweise fehlender Unterstützung. Könnt ihr mir helfen aus diesem (bösen Fluch) oder Tunnel zu entfliehen/ mittels Warme Worte? Die haben mich so erzogen, dass ich vor alles zu viel Respekt habe sowie innerliche Angst. Immer wieder haben sie mir gesagt ich sei ein schlechter Mensch, obwohl sie nie für mich da waren. ich verstehe diese Bösartigkeit nicht, wie würdet ihr mit solchen Eltern umgehen? Ich kann mich im Leben kaum durchsetzen, da ich teilweise echt sinnlose Ablehnung erfahren habe. Danke euch.

...zur Frage

Hallo,

es gibt Untersuchungen zur sogenannten Krebspersönlichkeit. Zu deren Eigenart gehört, dass sie die Vorgaben ihrer Bezugspersonen selbst als Erwachsene höher werten, als die Stimme ihres Herzens.

Beispiel: Ein junger Mann fühlt sich zum Musiker berufen, wird aber Bauingenieur, weil der Vater ein gutgehendes Baugeschäft hat.

Bei dir fehlen mir Angaben zu deiner Wohnsituation. Als du schreibst, du wärest verheiratet, habe ich mich richtig erschreckt, denn du klingst wie ein kleiner Junge.

Bei dir sind so viele Ansatzpunkte, die verändert werden sollten, damit du in deine Kraft kommst, dass wir hier über GF nie zum Ziel kommen können.

Deine Frau ist krank und du bist den ganzen Tag allein. Arbeitest du nicht?

Mein Tipp: Suche dir dringend einen Therapeuten und lerne mit Hilfe, dich aus den giftigen Umständen zu befreien.

Ich wünsche dir von Herzen den Mut, der Stimme deines Herzens zu folgen...

...zur Antwort

Hallo,

dein Frust über die heutige Situation der Psychotherapie und des Menschen allgemein kann ich gut nachvollziehen.

Statt fundierter Psychotherapie bekommen Seelisch Erkrankte nur billige Pädagogik.

Schon dieser Satz von dir zeigt das Problem sehr deutlich. Was ist fundiert, d.h. wie sollte das Fundament aussehen? Wird die Seele innerhalb der "wissenschaftlichen" Psychotherapie überhaupt als existent angesehen? Was verstehst du unter billiger Pädagogik? Ist die Pädagogik eines Lehrers bei Schülern in der Grundschule nicht auch "billig"?

Fast alle Psychopharmaka haben so gut wie keine therapeutischen Wirkungen.

Da gebe ich dir Recht. Sie können bestenfalls die Bedingungen für eine Therapie begünstigen, indem sie die Beziehungsfähigkeit eines Menschen soweit ermöglichen, dass er therapiert werden kann.

Persönlichkeits,-und Bewusstseinsentwicklung spielt in unserer Gesellschaft eine geringe Rolle, weil der finanzielle Vorteil fehlt für den Zeitaufwand.

Die menschliche Gesellschaft wird evolutionsbedingt immer bewusster. Man kann die Bewusstheit fördern, doch dazu brauchte man viele Lehrer oder Bezugspersonen, die selbst hoch bewusst sind. Das ist aber noch nicht der Fall, so dass es nur sehr langsam voran geht. Die wenigen hochbewussten Ärzte können das nicht leisten, weil tatsächlich keine Zeit zur Verfügung steht.

Den meisten psychisch Kranken wird vom Gesundheitssystem nicht geholfen, ausser mit Placebotherapien.

Das erlebe ich auch so. Doch das Gesundheitssystem kann nur hergeben, was es hat, und das ist nicht viel. Meiner Meinung fehlt die verbindende und heilende Liebe zwischen den Helfern und den Leidenden.

Höchstens Menschen mit Alltagsproblemen oder Privatversicherten.

Ich bin privatversichert, sehe aber keinerlei Vorteil darin, solange wir von Psychothemen reden.

Ich halte diese Problematik fuer das groesste Problem unserer Zeit.

Ich befürchte, du hast Recht. Die Leugnung der nichtmessbaren Werte wie Vertrauen, Beziehung, Liebe, Hingabe, Zuversicht, Freude, Achtung, Respekt, Toleranz und Geduld durch die Wissenschaft sehe ich auch als Katastrophe.

Die Folgen, vor allem Verelendung, Vereinsamung, Armut, Depressionen, Gewalt, Drogen und Kriminalität.

Es sieht so aus, ob es so ist und ob es vielleicht für die Bewusstwerdung der Menschheit notwendig ist? Ich weiß es nicht und möchte niemand verurteilen.

Aber letztlich hört man in den Medien so gut wie nichts darüber, oder es wird so dargestellt als ob alles im Griff wäre.

Wir haben nichts im Griff. Das Leben hat uns im Griff. In den Medien, denen es um Auflagen und Gweinn geht, findest du sicher nichts... Aber wer sucht kann auch heute noch finden.

Ich arbeite mit Menschen. Zum Glück spielen diese Themen in meiner Arbeit keine Rolle. Leben könnte ich davon aber nicht.

...zur Antwort

Das ist eine interessante Frage, die es im psychosozialen Bereich schon lange gibt und die bis heute nicht eindeutig beantwortet ist.

In dem Link ist zu erkennen, dass Ärzte auch nur Menschen sind und ihren Standesdünkel immer noch haben...

https://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/psychiatrie-und-psychosomatik-zweierlei-hilfe-fuer-dieselben-patienten-12158669.html

...zur Antwort
ich bin männlich: stimmt nicht

Das Aussehen besteht für mich auch aus Ausstrahlung, Nähe, Authentischsein, Psyche, Augenleuchten, emotionale Wärme, Akzeptanz und Aspekten, die meine Seele berühren.

Wenn eine Frau viel davon mitbringt, ist sie für mich schön. Egal, wie sie aussieht. In deren Gegenwart fühle ich mich wohl.

...zur Antwort

Der Bereich der Spiritualität befasst sich genau mit den Fragen, die du hier benennst.

Selbst das, von dem wir annehmen, dass wir es unter Kontrolle haben, haben wir nicht wirklich unter Kontrolle, denn wir sehen nur Ergebnisse aber nicht den Werdegang. Wir halten unsere Gedanken für "unsere", doch sie sind eher unwichtig, es sei denn, man konzentriert sich ganz bewusst.

Kontrolle? Versuche mal vorauszusagen, was du in 10 Sekunden denken wirst...:-) Du kannst es nicht, wirst aber meinen, dass du genau das denken woltest.

Es ist ein sehr interessantes Gebiet, das richtig Spaß machen kann, wenn man es nicht zu bierernst nimmt.

...zur Antwort

Meine Eltern haben mir den Rat nie mündlich gegeben, er kam dennoch an. In unserem Kinderzimmer (wir waren 4 Jungs) hing ein kleiner Spruch an der Wand:

Willst du glücklich sein im Leben,

trage bei zu Anderer Glück,

denn die Freude, die wir geben

kehrt ins eigene Herz zurück.

Die Wahrheit dieses Spruches habe ich schon tausendfach erfahren dürfen.

...zur Antwort

Na klar, es ist doch noch lange nicht kompliziert genug.

Da geht noch mehr...

Du solltest deinen Lehrer anzeigen, um auch mal das Gefühl kennenzulernen, wie es ist, wenn man eine Dummheit bereut.

...zur Antwort

Das Ziel aller integren Religionen ist, den Menschen Wege aufzuzeigen, um Lieben zu lernen. Es ist tatsächlich enorm beglückend, wenn man in dieser Bewusstheit lebt.

Da dieser Zustand so erstrebenswert ist, meinten manche früheren und auch heutige Lehrer, dass man den Menschen diese Möglichkeit eröffnen sollte, wobei der Zweck die Mittel heiligt. Was für ein Unsinn....

Auch unsere Altvorderen wussten: Um sie zu motivieren muss man Angst verbreiten, wie es heute am Beispiel von Corona deutlich vorgeführt wird.

Ein sehr bewusster Mensch kann über das Konzept einer Hölle nur schmunzeln. Auch den Himmel suchen sie nicht nach dem Ableben, sondern im Jetzt. Und da ist er tatsächlich verfügbar.

...zur Antwort

Die häufigste Einschränkung, die sich durch Sauerstoffmangel während der Geburt ergibt ist die Cerebralparese.

https://novafon.com/de/blog/zerebralparese-definition-entstehung-symptome-und-therapiemoeglichkeiten

Darüber hinaus kommen einige persistierende Reflexe nicht zum Abschluss, so dass Einschränkungen in mehreren Bereichen möglich sind.

http://www.therapiefuerkinder.net/files/downloads/fachartikel/2008_10_praxis04_kristisch_hinterfrag.pdf

...zur Antwort

Dein Lebensgefährte hat eine eigene Wohnung oder ist das deine Wohnung, die er von dir gemietet hat? Falls JA gibt es einen Mietvertrag?

Dein Verhältnis zu deiner Tochter hat mit seiner Wohnsituation nichts zu tun und du kannst ihm deswegen nicht kündigen oder rausschmeißen. Du kannst bestenfalls den Kontakt zu ihm abbrechen.

Die gute Ordnung in Familien gibt den Kindern Vorrang vor dem neuen Partner. Wenn dein Partner das nicht akzeptieren kann ist er nicht beziehungsfähig. Das solltest du anerkennen und dich nicht unnötig verschleißen, um das bei ihm zu verändern, denn das wird nicht gelingen.

...zur Antwort

Der umstrittene Arzt Dr. Hamer, der inzwischen verstorben ist, hat die Auswirkungen von Schocks auf die Psyche und das Gehirn sehr gründlich untersucht.

Nach seiner Erfahrung kann Nymphonamie entstehen, wenn zwei oder mehr Schocks zusammenwirken.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nymphomanie

Der jeweils Betroffene mag das wie eine Programmierung empfinden.

...zur Antwort

Es geht hierbei doch gar nicht um den medizinischen Aspekt...

Nimm deinen Freund an die Hand und visualisiere so gut es ihm möglich ist, dass er zu seinem Vater geht.

Sobald er das Gefühl hat, seinem Vater gegenüber zu stehen und ihm in die Augen zu schaueen, lass ihn zum Papa sagen:

Lieber Papa, ich folge dir nach.

Dann bleibt beide sehr gefasst und hört nach innen, was der Papa darauf antwortet.

Seine Antwort wird sehr wahrscheinlich sein: Lieber Sohn, bitte achte mein Schicksal und lebe!

Danach sprecht nicht mehr über das Erlebte, sondern lasst es in der Seele wirken.

...zur Antwort

Wie ist es möglich, dass du Ängste als real ansiehst und zugleich die Existenz von Liebe leugnest?

Beides sind unterschiedliche Zustände der menschlichen Bewusstheit. Du kannst sie sehen wie einen Ozean. In jeder Tiefenzone gibt es unterschiedliche Lebewesen.

Schade, dass du die Tiefe, in der Liebe das Bestimmende ist, noch nie besuchen durftest, sonst wüsstest du um die Kraft der Liebe.

Liebe arbeitet übrigens nie gegen etwas, wie Angst, sondern für etwas, wie in diesem Fall für Mut.

Mit dieser Erkenntnis ist es für die Liebe ein Leichtes, Angst durch Mut zu ersetzen.

...zur Antwort

Mit der Einstellung kannst du weder kurzfristige noch langfristige Beziehungen führen. Auch das Führen dürfte dir kaum gelingen. Diese Angst isoliert dich ziemlich krass und nimmt dir das Gefühl Dazuzugehören.

Wenn du so etwas wie eine soziale Teilhabe erreichen magst, solltest du mit kompetenter Hilfe nach der Ursache dieser armseligen Einstellung suchen.

...zur Antwort

Mir scheint, das ist die Folge der ständigen Reizüberflutung der sozialen Medien mit deren Oberflächlichkeit.

Am Handy wird eher überflogen, als auf Wortwahl usw. geachtet.

Wenn du sinnentnehmend lesen willst, musst du fast neu anfangen mit dem Lesenlernen. Diesmal ist wichtig, langsam und in die Tiefe gehend zu lesen.

...zur Antwort