Wie merkt man das man das richtig Instrument hat,vom Gefühl her oder andres?

7 Antworten

Das habe ich mich auch schon gefragt

Ich denke mal man fühlt ob es das richtige ist.

Ich habe 9 Jahren Klavier gespielt, es hat mir nicht wirklich Spaß gemacht, mir hat der Wow Faktor einfach gefehlt. Ich habe es auch nur so lange gespielt, da es mein Vater wollte, deshalb habe ich auch nie wirklich geübt und wenn musste ich mich richtig zwingen.

Zwischendurch kam ich auf die Idee, mich einfach mal an das Schlagzeug meines Vaters zu setzen, es stand über 15Jahre unbenutzt in der Abstellkammer. Es war kein sonderlich gutes Schlagzeug und die Becken klangen wie Topfdeckel, aber das war mir anfangs egal, da es das erste Instrument war, welches mir unglaublich viel Spaß bereitet hat, ich habe damals mindestens 1-2 Stunden am Tag darauf gespielt. Nach ein paar Wochen, habe ich aber immer weniger geübt, da das Schlagzeug umgestimmt war und mir mein Vater verboten hat es zu stimmen, das hat mich extrem gestört und mir den Spaß genommen, weswegen ich es auch irgendwann ganz gelassen habe.

Zu Weihnachten habe ich dann einen Bass bekommen, es macht mir sehr viel Spaß, zwar über ich auch nicht jeden Tag, aber wenn ich dann übe bekomme ich sofort gute Laune.

Ich spiele Klavier. Jedes Mal nachdem ich Klavier geübt habe, war ich glücklich. Das hört sich jetzt komisch an, man muss das selber erleben. Jedoch habe ich manchmal keine Lust mich jetzt an das Klavier zu setzten. Wenn ich mich aber überwinde, bin ich danach jedes Mal froh, das ich das gemacht habe.

Falls du noch kein Instrument spielst würde ich einfach ein bisschen ausprobieren, bis du merkst, dass das Instrument dir Freude bereitet :)

LG

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – spiele seit über 6 Jahren Klavier

Das Publikum bestimmt Deinen Weg, denn wenn etwas positives aus dem Publikum zurückkommt, dann bist Du auf dem richtigen Weg. Ich habe im Kundenservice, mit Flüchtlingen und in Sozialbehörden gearbeitet, und immer ist etwas gutes zu mir zurückgekommen, außer in der Musik, daher habe ich die Musik aufgegeben und konzentriere mich lieber auf die wichtigen Dinge im Leben.

Woher ich das weiß:Hobby

Ich habe drei Jahre lang Klavier gelernt bis ich gemerkt habe, dass es das nicht ist. Ich war offen dafür, aber Schlagzeug war schon immer das, was mich gefesselt hat, durfte aber keins kaufen.

Habe dann ein Jahr danach doch mit Schlagzeug angefangen und das mache ich heute nach 40 Jahren immer noch.

Ich behaupte, man spürt das ... aber vielleicht auch erst, wenn man mal probiert hat.

Gruss

Schauen ob es so passt, man es weiter lernen möchte, ob es einem Spaß macht, usw.

Woher ich das weiß:Hobby – Spiele 3 Instrumente