Das ist echt

Dieses recyceln von Schrottfahrzeugen ist durchaus legal, zum Beispiel gab es in den 70ern eine Menge PKW-Anhänger auf der Basis von VW Käfer Vorderachsen. Das Ende von einem Sprinter kann man leicht abflexen und daraus eine Gepäckbox schweissen, der Nummernschildhalter ist ja auch dementsprechend vorschriftsmäßig angebracht.

...zur Antwort

Über 7 Milliarden Menschen leben mittlerweile auf diesem Planeten, intelligenter Verzicht verknüpft mit einem Plus an Lebensqualität ist der Fortschritt, ich nehme gerne mein Fahrrad oder die Bahn und lass mir das von solchen Reaktionären wie Dir auch nicht verbieten.

Wir haben übrigens schon einen Fusionsreaktor in sicherer Entfernung zur Erde, dessen Energie wir jederzeit nutzen können wie es uns gefällt. Manchmal kann Intelligenz auch nützlich sein...

...zur Antwort

Das ist ein Störgeräusch, die Lampe ist nicht ausreichend funkentstört. Ist es eine LED Lampe? Wenn nicht würde ich sowieso aus Energiespargründen zu einer LED Lampe raten, könnte mir vorstellen dass dann das Geräusch auch schon wesentlich leiser oder ganz verschwunden ist.

...zur Antwort

https://www.arbeitsagentur.de/bildung/berufsberatung

Profis die den ganzen Tag nichts anderes machen, wenn die es nicht wissen, wer dann?

...zur Antwort

Insekten haben nur ein sehr kurzes Leben, wir verwechseln das oft mit uns Menschen, aber wenn die Biene die maximale Schutzwirkung für Ihr Bienenvolk mit dem Leben bezahlt, hat sie trotzdem nur ein paar Tage weniger gelebt als die anderen. Das ganze nennt sich wie schon gesagt Evolution, und die bestimmt eigentlich was wir tun, vielleicht auch größtenteils was wir Menschen tun?

...zur Antwort

Nach der ersten Berufsausbildung zur Bundeswehr, danach zur Bundesbahn, zweite Ausbilung zum Lokführer, Verbeamtung. Aufgabenwegfall durch Brüsseler Zwangsprivatisierung. Einsatz während der Flüchtlingskrise als Sachbearbeiter in verschiedenen Ausländerbehörden, heute Sachbearbeiter für Kurzarbeitergeld.

Bin voll flexibel immer da wo jemand fürs Grobe gebraucht wird, heutzutage kann man sich nicht mehr darauf verlassen dass man den Job den man gestern gelernt hat morgen noch brauchen kann, vielmehr ist es notwendig auch mal komplett umdenken zu lernen. Wichtige Kernkompetenzen in allen Arbeitsbereichen sind heute PC, Computerkenntnisse und IT, Digitalisierung und Automatisierung bestimmen unser zukünftiges Arbeitsleben mehr als mancher es sich heute vorstellen kann oder will....

...zur Antwort

Sollte man nicht zu erst für das Geld eines Kindes vorsorgen?

Servus,

Ich habe letztens über dieses Thema nachgedacht.

Mir ist aufgefallen das die meisten Menschen Kinder zeugen ohne wirklich über die Kosten eines Kindes vorzusorgen.

Damit meine ich nicht die Kosten die bloß in der Kindheit auftreten, sondern bis die Person Ihr Studium abgeschlossen hat und ein eigenes Einkommen generieren kann, also fest im Leben steht mit eigenen Beinen.

Ich weiß ab 18 Jahren ist eine Person gesetzlich zwar volljährig, aber meiner Meinung nach immer noch an die Eltern finanziell abhängig für ein Studium. Als Student/in verdient man ja nicht viel Geld, wenn überhaupt. Und studieren plus arbeiten gleichzeitig kann sehr belastend sein.

Nachdem ich einige Zeit über dieses Thema nachgedacht habe, kam mir die Frage in den Sinn, ob es denn nicht sinnvoller wäre erst für die kompletten Kosten eines Kindes - bis zum beenden eines Studiums( falls das Studium Geld kostet) - vorzusorgen und dann Kinder zu zeugen.

Sagen wir mal es kosten gesamt 150.000 €( ungefähr so viel kostet ein Kind, gemäß einer Studie in 2018). Alles was das Kind bis ins Erwachsenenalter verbrauchen wird( essen, Bekleidung, Möbel, alles mögliche ab Konsumwaren und andere 1000 Dinge die mir jetzt nicht einfallen).

Wäre es nicht sinnvoller für die Person und das Kind, erst dieses Geld überhaupt verdient zu haben, es in ein Bankkonto übertragen und danach sich keine Gedanken mehr über die Kosten eines Kindes bis Vollendung des Studiums machen zu müssen?

Natürlich ist es nicht selbstverständlich so einen Betrag von heute auf morgen zu erarbeiten. Aber dann sollte man doch auch keine Kinder machen weil wenn man schon ein Kind auf die Welt bringt dann sollte man dieses auch ein gescheites Leben bieten können. So denke ich zumindest darüber.

Was meint ihr dazu? Denke ich falsch? Ist das eine zu extreme und utopische Denkweise die sehr schwer ist in der Praktik umzusetzen?

Vielleicht gibt es auch Aspekte die unbewusst übersehe.

Sorry für den langen Text, wollte die Frage so verständlich wie möglich formulieren.

...zur Frage

Ja da wurde wohl was übersehen, denn diese Kinder arbeiten ja wiederum, zahlen Steuern und Sozialbeiträge, und haben wiederum Kinder, die dasselbe für die Volkswirtschaft tun, ohne jeglichen Nachwuchs würde schließlich alles auf dieser Welt zusammenbrechen.

Zudem finde ich dieses Urteil ungerecht, meiner Meinung nach machen sich die meisten Eltern sehr wohl Gedanken darüber was ein Kind kostet, die wenigsten Menschen setzen Kinder gedankenlos in die Welt, das ist eher ein Bild das die Privatsender und die Bildzeitung gerne verbreiten, um neue Zuschauer und Leser zu gewinnen.

Die 150.000 € sind eigentlich utopisch, da es ja auch noch Eltern wie uns gibt, die denn Kindern ein anderes Wertesystem vermitteln können, als immer nur das neuste und teuerste haben zu müssen, und meine Kinder haben das mittlerweile auch gelernt und verstehen dass Geld nicht auf Bäumen wächst. So kommt man auch monatlich über die Runden und erzieht Kinder die später selber auch mit Geld umgehen können, und so weiter.

...zur Antwort

Sind ja alle sehr zufrieden, na toll. Aber die Welt sieht anders aus, wenn man mit Abitur was leiten will, braucht man auch Leute die um 3 Uhr morgens aufstehen und die Drecksarbeit dann planmäßig erledigen. Anweisungen geben kann im Grunde jeder, aber ohne Fachkräfte wird das alles nicht erledigt werden können, auch in Zukunft nicht. Deshalb bin ich immer noch der festen Ansicht dass man auch ohne Abitur und Studium seine Arbeit machen können und anständig bezahlt werden sollte.

...zur Antwort

Ursache für Airbagstörungen bei unserem Auto waren immer wieder Wackelkontakte an den Steckverbindern, da ich Elektriker bin konnte ich das sogar noch eher mit dem Meßgerät beheben als die Vertragswerkstatt, grade wenn da dran gearbeitet wurde ich mir zuerst die dünne Kabelage und die billigen Steckverbinder genau anschauen.

...zur Antwort

Ja und das schlimmste war , das jeder der das Buch "Mein Kampf" gelesen hatte auch gewusst haben muss, was dieses Monster vorhatte, nur viele wollten es einfach nicht wahrhaben. Jüdische MitbürgerInnen hätten locker das Land verlassen können, nur haben sie es ebensowenig wie die Deutschen ernst genommen, die im Weltkrieg ihr Leben verloren haben. Wenn ich heute etwas in der Zeitung oder im Internet lese nehme ich es zuerst einmal ernst, bis mir jemand das Gegenteil beweist, und wenn jemand heute ein Werk wie Hitlers "Mein Kampf" veröffentlicht würde ich das verdammt ernst nehmen und niemals einfach ignorieren.

...zur Antwort

Das ist quasi wie bei der Dreigangschaltung beim Fahrrad, wenn man schaltet, man kann entweder aufhören zu treten, oder wie ich das eigentlich auch immer unbewusst mache, mit einer niedrigen Drehzahl weitertreten, dann spurt das Zahnrad locker ein, tritt man aber beim Schalten richtig drauf braucht man schon bald eine neue Hinterradnabe.

...zur Antwort

Als ehemaliger Mitarbeiter eines Nahverkehrsunternehmens kann ich dazu sagen , dass diese so genannten "Türstörungen" relativ häufig auftreten und zum Arbeitsalltag jedes Zugbegleiters gehören, der damit auch professionell umgehen können sollte. In diesem Fall würde damit ganz klar der Grundsatz "In dubio pro reo" gelten, denn bei den häufigen Türstörungen vieler selbst modernster Züge kann so etwas vorkommen und ist nicht als Vorsatz auszulegen, solange der Vorwurf nicht einwandfrei bewiesen wurde.

...zur Antwort

Oh ja und ob man das kann:

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art 17 

"Jedermann hat das Recht, sich einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen schriftlich mit Bitten oder Beschwerden an die zuständigen Stellen und an die Volksvertretung zu wenden."

Selbst wenn es nach dem Willen des Gesetzgebers notwendig ist, GEZ Gebühren zahlen zu müssen, stellt sich doch immer noch die Frage wieviel und wofür. Als erstes würde ich eine "Petition" an die Stelle richten, die meine GEZ Gebühren einkassiert, und auch den Bundestag könnte man dazu befragen, das steht jedem Gebührenzahler völlig frei.

Wenn ich schon sowas höre wie "So ist das eben da kann man nix machen" kriege ich schon einen Brechreiz, nee diese Leute können auch nichts machen, weil sie nicht mal ihre eigenen Grundrechte kennen. Man muss auch mal den Hintern hochkriegen und seine Rechte einfordern, denn sonst hat man eben auch keine Rechte und kann dann wirklich "nichts machen".

...zur Antwort

Die Pubertät ist ein Prozess im Leben, in dem man seine eigenen Schwächen erkennt, aber auch neu Stärken bei sich selbst entdeckt. Eltern sind dabei nicht immer hilfreich, das stimmt schon, aber heute bin ich ja in einer Situation die besser ist als die meiner Eltern, und muss auch noch alles mögliche für sie machen, weil diese Generation fast nichts mehr alleine auf die Reihe bekommt, die sind auf uns angewiesen, nicht umgekehrt, dass sollte man nie vergessen.

...zur Antwort

Ich habe zwei Jungs, wir hatten viel Spaß und Stress zusammen, aber wenn ich mir vorstelle hinter noch mehr Kindern hinterherräumen zu müssen, würde ich ein eigenes Müllentsorgungsunternehmen gründen. Das große Missverständnis ist ja eben, dass etliche NeubürgerInnen meinen sie wären jetzt mit Ihren Geburtenraten der King in Deutschland, aber wenn man sich mal anschaut was die Überbevölkerung auf diesem Planeten anrichtet vergeht einem als intelligenter Mensch das maßlose Kinderkriegen von allein. Zumindest habe ich meinen beiden ein gesundes Umweltbewusstsein anerzogen, ein hartes Stück Arbeit, aber es hat sich gelohnt, besser als Sinn- und planlos immer mehr Kinder in die Welt zu setzen, die gar nicht wissen was eigentlich auf der Welt aktuell Sache ist, weil sie sich eben einfach generell den elektronischen Medien verweigern, und meinen dass was in der 4000 Jahre alten Bibel geschrieben wurde wäre immer richtig. Meine Kinder sind ebensowenig religiös wie Ich, weil wir als intelligente Menschen diesen ganzen Lügenkram ohnehin nicht brauchen, lieber zwei intelligente Kinder als über 7 Milliarden Dummköpfe auf diesem armen vom Menschen schon viel zu stark geschädigten Planeten.

...zur Antwort

Tja, extrem schwierige Frage, aber hat denn Dein Stromversorgungsunternehmen keine Hotline? Wenn ich mir ausrechne das zwei 18KW Geräte, wenn sie zufällig gleichzeitig hochfahren, so viel Strom ziehen dass möglicherweise ein ganzer Wohnblock ohne Strom ist, würde ich von diesem teuren Experiment Abstand nehmen.

...zur Antwort

Das Buch eines in den 70ern sehr bekannten Autors namens Desmond Morris heisst "Der nackte Affe" , es beschreibt unter anderem auch das Sexualverhalten unserer Spezies genau in diesem Zusammenhang und hat mir in meinem Leben die Augen geöffnet.

...zur Antwort

Ich habe ja schon einiges an Tieren in freier Wildbahn gesehen, aber die oberen beiden nicht, bei der ersten Aufnahme müsste es sich um eine Ginsterkatze handeln, die einzige Schleichkatzenart in Europa. Das zweite sieht aus wie ein Vogel, ist aber in wirklichkeit ein Pterosaurier, man weiss heute nicht wie sie wirklich ausgesehen haben, vielleicht waren die Federn auch ganz anders gefärbt oder gar nicht da. Das dritte kenn ich allerdings, das sieht zumindest verdächtig nach einem Grauhörnchen aus, dem amerikanischen Verwandten unseres Eichhörnchens, oder es ist sogar ein Eichhörnchen und der Fotograf hat das Foto überbelichtet, denn ein Eichhörnchenfell ist normalerweise extrem rötlich.

...zur Antwort