Zweithund jault wenn ich mit Ersthund gehe, was tun?

9 Antworten

Ich habe ja auch zwei Hunde, und habe das Alleinesein des Jüngeren so aufebaut.

1. Fängt man in ganz, ganz kleinen Schritten an. (Das gilt sowohl dafür, wenn der Hund ganz alleine ist, als auch wenn Du ihn mit dem Ersthund alleine läßt).

Nur maximal 5 Minuten den Raum verlassen und wieder reingehen, BEVOR der Hund anfängt zu jaulen oder zu bellen. Verpaßt Du diesen Moment, dann warte vor der Tür und gehe rein, wenn Ruhe ist.

Da braucht man viel Fingerspitzengefühl, denn manchmal sind es nur ein paar Sekunden, die der Hund ruhig ist. Daher ist es besser, gar nicht so lange draußen zu bleiben, bis er anfängt.

Dann steigert man SEHR LANGSAM die Dauer des Alleinebleibens.

2. Wenn Du rein kommst, ignoriere sie (und damit das Bellen). Wenn sie sich beruhigt hat und wieder "runtergefahren" ist, dann kannst Du sie zu Dir rufen und sie begrüßen. Es ist nichts Schlimmes, daß Du weg warst, also muß man auch dem Zurückkommen keine besondere Bedeutung beimessen.

3. Ich habe vor allem in den ersten Monaten das Haus nie mit meinem Ersthund zeitgleich verlassen.

Wenn die Kleine wirklich mal nicht mit durfte (weil ich zum Beispiel mit der Großen einen OP-Termin hatte), dann habe ich es so gemacht, daß ich mit beiden Hunden eine kleine Gassirunde gemacht habe. Dann hab ich die Große ins Auto gesetzt und bin mit der Kleinen reingegangen.

Ich habe mich dann drin noch paar Minuten aufgehalten und bin dann mit meinem ganz normalen Ritual (Hund geht auf seinen Platz und bekommt was zu Knabbern) rausgegangen.

Daß diese Situation für die Kleine leichter zu verkraften ist, diese Erfahrung hatte ich bei meiner vorherigen Hündin gemacht. Wenn ich da mit der Großen zeitgleich rausgegangen war, hatte sie sich lautstark und wütend bemerkbar gemacht. War die Große aber schon ne Weile nicht mehr mit in der Wohnung und ich bin gegangen, war für sie die Welt in Ordnung.

Wenn Du das aufbaust, kannst Du ja beispielsweise die Große in einem anderen Raum separieren als die Kleine ist. Und dann übst Du mit der Kleinen wie in Punkt 1 beschrieben.

Dein Hund ist 6 Monate alt, und du versuchst ihm das alleine sein beizubringen.

Hunde die immer mit andern Hunden und Mensch zusammen sind, sind natürlich erst mal erschreckt, wenn da keiner mehr ist. Alleine heist bei vielen "Gefahr".

Trixi ist noch sehr unsicher wie es sich anhört, wodurch ein Alleinbleibtraining dann auch schwieriger ist. Berni hat dir einen guten Ansatz gegeben. Irgendwie (z.B. zweiter Mensch) deine große aus der Situation raus nehmen. Dann mit deiner kleinen und du alleine sein und dann kannst du trainieren, das die Trixi mal ein oder zwei Minuten alleine im Zimmer bleibt.

Ich habe genau wie Berni angefangen, daraus ein Ritual zu machen.

Ich sage meinem Hund auch nicht, das ich jetzt gehe, sondern habe dem jungen Hund ein Stück getr. Lammpansen gegeben und ihn an seinen Platz geschickt, dann bin ich gegangen (ohne aufheben und ohne was zu sagen).

Dann war ich ein paar Minuten draußen - dann bin ich wieder gekommen und habe den Hund nicht beachtet, habe mich ganz normal verhalten.

Wenn man daraus ein Ritual baut, dann wird es mit der Zeit immer leichter, der Hund ist erst mal mit dem Lammstück beschäftigt und "das gehen selbst" wird für ihn zur nebensächlichkeit, und genau das ist wichtig.

Später trainierst du das ganze mit deinem anderen Hund, und auch natürlich mit der Trixi.

Ruhe ist der Schlüssel bei allem. Bei mir gibts keinen überschäumend hopsenden Hund wenn ich nach Hause komme, manchmal geht sogar nur ein Auge auf und wieder zu. Aber genau so will ich das.

Die Antwort schreibst Du fast schon selbst.

Zum einen Ersthund und Zweithund geht gar nicht, jeder Hund hat das Recht von Dir gleich behandelt zu werden.

Hunde sind keine Einzelgänger sondern Rudeltiere. Kein Hund bleibt gerne alleine, auch nicht wenn man das längere Zeit mit ihm übt. Deshalb sollten Hunde nur allein gelassen werden wenn es wirklich nicht anders geht.

Aber irgendwann muß man das ja irgendwie üben, und das war die Frage.

1

Habe das nur so geschrieben damit man sich auskennt!! Und natürlich werden beide gleich behandelt von mir.

0

Hund bellt und stellt Nackenhaare ohne Grund?

Seitdem es mal im Fernsehn geklingelt hat (hat sich änlich wie unsere Klingel angehört) fängt Newton an zu bellen, seine Nackenhaare sträuben sich ohne Grund. Dabei rennt er an die Tür und bellt durchgehend (ist meist abends). Spinnt er einfach nur? Wie kann ich es ihm abgewöhnen?

...zur Frage

Wie kann ich meinem Hund abgewöhnen beim Klingeln (an der Haustür) zu bellen?

Mein Hund bellt immer wenn es an der Haustür klingelt, obwohl er seine Leute erkennt. Wie kann man ihm das abgewöhnen?

...zur Frage

Hund bellt Fremde an-wie abgewöhnen?

Wenn ich mit unserem Terrier Gassi geh bellt er keinen an,aber wenn ihn jemand anderes an der Leine hält (egal ob Bekannte,Verwandte..) fängt er an auf fremde Personen oder auch Hunde zu bellen.Er war in der Hundeschule und ist bei mir immer sehr lieb..er mag auch andere Hunde,aber wenn ihn z.B mein älterer Bruder an der leine hält bellt er jeden an!Woran kann das liegen und wie kann man ihm das abgewöhnen.Wir fahren bal für 3 Wochen weg und der Hund bleibt gemeinsam mit unseren anderen zwei Hunden (die das nicht machen!) zu Bekannten..wie gesagt,er ist nur so lieb,wenn ich ihn an der Leine habe..Wie kann man ihm das bellen abgewöhnen?

...zur Frage

Katze jault in der Nacht

Hallo, ich greife mal diesen alten Thead auf udn hoffe auf Anworten :)

Ich habe seit 3 Jahren einen Kater, super tier, lässt sich vom Kind begrapschen ohne sich zu währen, schmust, alles okay nuuuur, er hat sich vor nem halben Jahr angewöhnt, Nachts bzw. Morgens rumzujaulen! Also kein Miauen sondern richtiges jaulen! er ist sehr groß und daher auch sehr laut. Vor 3 Wochen sind wir umgezogen und seitdem ist es noch schlimmer. Ich sperre ihn Nachts aus, das war schon immer so, dann jault er ne halbe Std und dann fängt das ganze ab 4 Uhr durchgehend bis ich aufstehe an. Ich schlafe seit dem nur 4 Std die Nacht und ich kann langsam nicht mehr, habe noch ein Kleinkind, was mich auch den letzten nerv kostet! Was soll ich tun? Habe schon über Bachblüten nachgedacht, kennt sich da wer aus?

...zur Frage

Warum bellt der Hund meines Nachbarn immer durchgehend, wenn er raus geht?

Wenn meine Nachbarn mit seinem großen Hund raus Gassi geht dann bellt er immer extrem durchgehend sobald er aus der Haustür raus ist. Woran kann es liegen das er beim gassi gehen durchgehend bellt? Ist das ein sehr ängstlicher Hund oder so? Wir wohnen an einer ruhigen Straße wo wenig Autos fährt also in einem Wohngebiet. Menschen laufen auch wenig herum.

...zur Frage

Hunden das bellen abgewöhnen?

Peace✌

Also immer wenn wir draußen im Garten sitzen bzw. Die Hunde draußen sind fangen sie immer an zu bellen so bald jemanden vorbei geht. Wie kann man ihnen es abgewöhnen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?