Zweite Katze ist eingezogen, die erste zieht sich zurück, was tun?

Waren alle anderen Katzen bis dato kastriert? Ist der erste Kater kastriert?

Der erste ja, der zweite nein. Und die anderen waren auch kastriert

Verhält er sich nur dem Kitten des Baby wegen so, oder auch erwachsenen Katzen gegenüber so?

Genau kann ich das nicht sagen. Wenn der Nachbars Kater in unserem Garten ist und die sich sehen, gehen sie sich eigentlich aus dem Weg.

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Skippie1234,

wir haben vor 5 Tagen einen neuen Kater (ca. 16 Wochen) bekommen.

herzlichen Glückwunsch zum Einzug. Hier wäre meine Frage: War das geplant, also war es ein gezieltes Adoptieren?

Unser erster Kater (ca. 1 1/2 Jahre) 

Also ein pubertierender Teenager. *zwinker*

Außerdem verbringt er viel mehr Zeit draußen und ist jedesmal angespannt, wenn er bei uns im Haus ist. 

Es gibt Katzen die sind quasi ausgezogen, als man ihnen ein Kitten als neuen Mitbewohner vor die Nase oder besser ins heimische Revier setzte und kamen erst wieder, als das Kitten wieder auszog.

Seit der neue Kater da ist, traut er sich nicht mehr in unser Wohnzimmer und frisst weniger.

Bitte erst einmal ohne die Anwesenheit des Kittens füttern, damit er sich sicher fühlt.

Aus dem Tierschutz weiß ich, dass diese Altersunterschiede - Kitten versus Pubertierende - auch oft nicht so kompatible sind und die Älteren sich eben durch ein Kitten gestört fühlen, da eher NOCH misstrauischer sind.

Lösungsansatz so aus der Ferne als Anregungen auch zum Weiterrecherchieren:

  • Kitten für die nächsten Tage separieren
  • eine ordentliche, sanfte Vergesellschaftung
  • Rudel-/Gruppenduft herstellen

Lesetipp:

Katzen zusammenführen auf die sanfte Art https://leben-mit-katze.de/eine-neue-katze-zieht-ein/

Anleitung: Wie man Katzen-Streit schlichtet Teil 2 - Extremfälle & Zusammenführung mit neuer Katze Wie man eine stressfreie Vergesellschaftung mit einer neuen Katze macht.
https://www.youtube.com/watch?v=JKlRlYfRUaU

Zusammenführung zwei Katzen und Kitten / Babykatze zieht ein / so klappt es garantiert!
https://www.youtube.com/watch?v=fA3swzhZnNU

beste Grüße DaLi🙋‍♀️, Leo😺 und Mishu😺

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Tierverhaltenstherapeutin (Katze)

Danke für die Hilfe, ich werde mir die Videos und den Artikel auf jeden Fall mal anschauen. Der Futternapf des ersten Katers steht nicht im Wohnzimmer, dass habe ich eventuell unverständlich erklärt. Die Adoption des zweiten Katers war eher weniger gezielt und ursprünglich gar nicht geplant. Hätten wir ihn aber nicht aufgenommen, wäre der kleine eingeschläfert worden, da auch niemand anderes ihn aufnehmen konnte/wollte und das konnten wir einfach nicht zulassen.

1
@Skippie1234

Absolut! Toll dass ihr das gemacht und dem Kleinen das Leben gerettet habt.
Der Kleine ist bereits alt genug, dass ihr ihn kastrieren könnt. Optimale Zeitspanne 3.-6.Lebensmonat. Also das angehen und schauen, Obst mit dem Anderen dann besser wird.

1

Guten Tag,

der Altersunterschied der beiden Katzen ist sehr hoch.

Man empfiehlt meist das beide möglichst im selben Alter sind - Geschwister wären optimal.

Des weiteren wurde sich umfassend mit der Thematik einer Zusammenführung auseinandergesetzt ???

Der erste Kater hat seinen eigenen Napf mit Futter, der auch nicht im gleichen Raum steht in dem sich der zweite Kater aufhält. Der bevorzugte Schlafplatz des zweiten Katers ist sowieso in meinem Schlafzimmer, in das der neue Kater nicht rein kann. Von daher sollte es da eigentlich keine großen Probleme geben.

0
@Skippie1234

Trotzdem ist der Altersunterschied zu hoch ...denn

Der Altersunterschied zwischen den zwei Katzen sollte so gering wie möglich sein. Denn meist haben Katzen des gleichen Alters ungefähr die gleichen Bedürfnisse. So lieben junge Kitten ausgiebiges Toben und Spielen.

https://www.zooplus.de/magazin/katze/katzenhaltung/eine-zweite-katze-zieht-ein#:~:text=die%20Oberfl%C3%A4che%20eindringen-,Welches%20Alter%20sollte%20eine%20Zweitkatze%20haben%3F,Kitten%20ausgiebiges%20Toben%20und%20Spielen.

0

Hallo!

Naja, dein erster Kater muss erstmal damit klarkommen das ein zweiter dazukommt, und vielleicht hat er auch Angst, dass der zweite ihn vertreibt? Es wird bald alles wieder normal. Wenn nicht, vielleicht ist er ja auch krank, das kann ja auch der Fall sein?

Woher ich das weiß:Recherche

Gib den Katzen Zeit, um sich aneinander zu gewöhnen. Das dauert mindestens ein paar Wochen! Dass die nach nur 5 Tagen noch keine besten Freunde sind, ist völlig normal.

Aus dem Tierschutz weiß ich, dass diese Altersunterschiede - Kitten versus Pubertierende - auch oft nicht so kompatible sind und die Älteren sich eben durch ein Kitten gestört fühlen, da eher NOCH misstrauischer sind.

1
@DaLiLeoMishu

Kann sein, muss aber nicht und mit der Zeit gibt sich das meist. Bei meinen Katzen war es kein Problem, zur einjährigen ein kitten dazu zu holen. Hat bei der einen 2 Tage und bei der anderen eine Woche gedauert, bis nicht mehr gefaucht wurde, in der Zeit wurde sich immer mehr angenähert und dann auch gemeinsam geschlafen und sich gegenseitig geputzt.

1

Fünf Tage sind noch keine Zeit, wenn es um Gewöhnung bei Katzen geht. Das dauert Monate

Es könnte viel schlechter laufen. Andere Katzen werden aggressiv.