zweisprachig aufwachsen vorteile

14 Antworten

Ich bin zweisprachig aufgewachsen, dann meine Mutter französisch und mein Vater Deutsch ist. Außerdem lebe ich in Belgien (französisch-sprachig), gehe aber in eine deutsche Klasse und hab seit ihr 6 bin noch Französischunterricht.

ALSO:
Im Gegensatz zu was viele sagen, ich konnte beide Sprachen sehr schnell und gut beherrschen. Jetzt bin ich perfekt bilingue (gleiches (muttersprachliches Niveau) in beiden Sprachen). Es ist ein enormer Vorteil für mich! Nachteile gibt es keine!! Ich werde es nach der Schule leichter haben, in Studiums- und Berufsleben, da es immer ein Pluspunkt ist, mehrsprachig zu sein. Außerdem steht mir die Wahl offen, in einem anderen Land zu studieren (französischsprachige, deutschsprachige oder englischsprachige Länder, alles möglich!! Da ich diese Sprachen perfekt beherrsche).

24

oh und bei mir war das so, dass keine Sprache dominiert hat. Mit Mutter Französisch, mit Vater Deutsch. Auch außerhalb des Hauses war alles sehr ausgeglichen, von daher habe ich beide Sprachen wirklich gleichermaßen gelernt.

0

Bin zwar nicht zweisprachig aufgewachsen, aber habe mal gehört, dass diejenigen, die zweisprachig aufwachsen, zwar als Kinder länger brauchen, um die Sprachen richtig zu beherrschen, jedoch dann (neben der Tatsache, dass sie zwei Sprachen beherrschen) auch ein gutes Sprachgefühl entwickeln, also das Erlernen weiterer Sprachen meist leichter ist, als für jemanden, der nur mit einer Sprache aufwächst.

67

Den ersten Teil deiner Aussage kann ich nicht bestätigen.

2
14
@earnest

Eine Bekannte hat als Kind zunächst lange gar nicht gesprochen, weil sie nicht wusste, mit wem sie welche Sprache sprechen sollte (russisch zuhause, deutsch im Kindergarten). Insofern würde ich da schon mitgehen.

0
26
@earnest

Ist leider nur theoretisches Wissen. Ich lasse mich aber gern eines Besseren belehren :)

0
40
@Takaki

Wenn es wirklich so war, dass die Familiensprache eindeutig russisch und die Umgebungssprache eindeutig deutsch war (dann ist nämlich völlig klar, was wo gesprochen wird! Kinder haben in der Regel überhaupt keine Zuordnungsschwierigkeiten), dann möchte ich eher behaupten, dass Deine Bekannte ein referentieller Typ war - plakativ ausgedrückt: Ich rede erst, wenn ich weiß, dass es richtig ist. Diesen Spracherwerbstypen gibt es aber auch bei einsprachig aufwachsenden Kindern; ganz blümerant werden sie auch oft als Late-Bloomer bezeichnet ("und von heute auf morgen hat der angefangen zu sprechen!")

0
26
@SusaSumsi

Ich habe das genauso gehört. Eine im Ausland aufgeachsene deutsche Freundin erzählte mir auch, dass viele zweisprachig aufwachsende Klassenkameraden in den ersten Schuljahren etwas Probleme hatten, beide Sprachen gut zu sprechen. Einen Akzent haben die weder in der einen noch in der anderen Sprache, aber die Satzstellung, die Grammatik und die Wortfindung sind etwas schlechter. Natürlich liegt das aber immer auch an der Intelligenz und/oder an dem Sprachtalent des individuellen Kindes. Auf jeden Fall haben zweisprachig aufwachsende Kinder als Erwachsene einen Riesenvorteil. Sie sprechen nicht nur mühelos 2 Sprachen, sondern sie lernen auch weitere Sprachen leichter.

0
40

Zweisprachig aufwachsende Kinder haben nicht öfter oder nicht seltener Sprachentwicklungsstörungen als einsprachig aufwachsende Kinder.

Voraussetzung: Es gibt ein klares Spracherziehungsprinzip (bspw. nach RONJAT: une personne, une langue).
Schwierig wird es bei Sprachmischmasch.

Wenn es zu Sprachentwicklungsverzögerungen kommt, dann deshalb, weil das Kind weniger Kontakt zu der Sprache hat.

0

Ein guter Freund von mir ist zweisprachig (Englisch-Deutsch) aufgewachsen. Nachteile hat das soweit ich das beurteilen kann keine. Er war gut in Deutsch, sowie in Englisch. Es kam (relativ selten) vor, dass er englische Ausdrücke einfach ins Deutsche übersetzt hat, was sich dann manchmal etwas falsch anhörte, das ist ja aber absolut kein Drama.

Der Vorteil wird ja wohl hoffentlich klar sein... Man spricht, im Idealfall, 2 Sprachen fließend, ohne irgendwelchen Lernaufwand.

Was möchtest Du wissen?