Es ist nicht unbedingt das selbe, in deinem Bsp. aber findet die Redoxreaktion über eine radikalische Substitution statt. Du siehst also, das eine schließt das andere nicht aus, so richtig vergleichbar sind die beiden Dinge aber auch nicht.

...zur Antwort

Ist doch nicht so schwer...Du musst selbst hingehen und die angegebenen Dokumente dabei haben oder einer anderen Person eine Vollmacht erteilen. Diese kann mit der Vollmacht und den anderen Dokumenten im Gepäck dich dort vor Ort vertreten.

...zur Antwort

Dein Scitec Nutrition Kram ist auch keine reine Phosphatidsäure. Der Gehalt liegt bei 70% laut Hersteller. Warum die Scheu vor dem stinknormalen dm Soja-Lecithin? Dieser Mastodon Mist wird genauso gewonnen und von dem dm-Zeug soll man -angeblich- auch nur 14g/Tag zu sich nehmen. Ich verstehe also nicht warum man ein Konzentrat bräuchte?

...zur Antwort

Wenn der liebe Gott das erfährt! Lieber geheim halten und immer drinnen kuscheln, da kann er euch nicht sehen. 

Von mir habt ihr das aber nicht! Ich will ja schließlich meine 47 Jungfrauen...Warte...

...zur Antwort

So ein Chelatkomplex entsteht dadurch, dass ein sog. Chelator, ein Ligand mit mehreren freien Elektronenpaaren, an ein Zentralatom koordinativ bindet. Das bedeutet, dass beide Elektronen, die für die Bindungen benötigt werden, vom Chelator kommen. 

Warum ist der Komplex dadurch stabiler? 

Wenn an ein Zentralatom vier Liganden binden können und das durch bspw. 2 zweizähnige Chelatoren (also zwei Liganden, die beide 2 freie Elektronenpaare haben) erfüllt wird, dann werden dafür nur 2 Teilchen benötigt. Wenn vier stinknormale Liganden, mit nur einem freien Elektronenpaar, bräuchte man dafür 4 Teilchen.

Warum ist es günstiger wenige Teilchen zu benutzen?

Es gibt da so eine physikalische Größe, die Entropie, die vereinfacht oft als "Unordnung" in einem System angesehen wird. Die Unordnung will von Natur aus immer größer werden (Eine Vase zerspringt in viele kleine Teile, wenn man sie tief genug fallen lässt und setzt sich von Natur aus nie von alleine wieder zusammen). Wenn sich jetzt 2 Teilchen anstelle von 4 Teilchen an ein Zentralatom binden, bleibt die restliche "Unordnung" im System größer und das ist energetisch günstiger, deshalb passiert das leichter und ist stabiler.

Außerdem: Bildlich gesprochen hält sich so ein Chelat natürlich mit mehreren Händen an etwas fest und ist deswegen schwerer davon fortzureißen.

...zur Antwort

Die spezielle Farbe der Frucht wird durch bestimmte Inhaltsstoffe verursacht, die eine bestimmte Wellenlänge von Licht besonders stark absorbieren, woraufhin eine korrespondierende Farbe übrig bleibt (das ist die, die du dann siehst).

Welchen Zweck hat das?

Tiere sollen durch die auffälligen Farben angelockt werden, damit sie die Samen, die in der Frucht enthalten sind, fressen und später wieder ausscheiden. Im Endeffekt breitet sich die Pflanze so in Gebieten aus.

...zur Antwort

Zeitmanagement ist absolut alles. Es kommt natürlich auch darauf an, wie schnell man lernt, wie schnell man Konzepte versteht und wie schnell man im Labor ist. ;)

Grundsätzlich ist so eine typische Woche schon sehr vollgepackt aber es macht den allermeisten auch sehr viel Spaß. Zeit für Freunde wird man oft nicht brauchen, besagte Freunde findest du nämlich dann im Labor, da bist du sowieso den halben Tag drin. Für Hobbies ist da auch eigentlich immer genug Platz, wenn man den Bogen mit der Planung raus hat. Die Menschen neigen zur Übertreibung, ich hatte die selben Bedenken vor dem Studium, würde es jetzt aber echt nicht mehr missen wollen!

...zur Antwort

Nein, absolut nicht. Bis du eine Anfängerpiste ohne Hinfallen überstehst vergeht höchstens ein Tag. Nach ca. 3, 4 Wochen Übungszeit gesamt, fährt man schon sehr solide. Spaß macht es aber immer, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, da mal keine Sorge! :)

...zur Antwort

Ist die Xbox auch mit dem Repeater verbunden und nicht mit dem Router (falls der Repeater einen eigenen Netzwerknamen besitzt und nicht einfach nur erweitert)? Wenn ja, dann versuch' doch einfach mal den Router, Repeater und die Xbox neuzustarten.

...zur Antwort
Ja, das schaffst du.

Absolut kein Thema! Ich würde dir dafür die khanacadamy empfehlen.

www.khanacadamy.org oder auf youtube (Beides ist selbstverständlich kostenlos)

Der Gründer (und Sprecher in den Videos) hat selbst Wirtschaft studiert und hat sicherlich nicht nur in Mathe die passenden Videos für deine Vorbereitung auf die Uni (und auch während des Studiums!).

...zur Antwort

Ich nehme mal an, dass bei einem sehr hohen pH-Wert einfach zu viele Carboxylatgruppen auf zu wenig Raum gebildet werden und sich als Resultat dann gegenseitig abstoßen. Diese Abstoßung ist eben deswegen bei einer Wasseraufnahme hinderlich, weil die Bildung eines stabilen und weiten Netzwerks von Polymerketten behindert wird.

Zu sauer würde also bedeuten: Keine "Andockstellen" für das Wasser und keine Quelleigenschaften.

Zu basisch hingegen: Nicht genügend Wasser kann gehalten werden (wie wenn man ein zu grobes Sieb für z.B. Reis nimmt und einfach alles durchfällt).

Das Optmimum wird wohl deswegen bei pH=8 liegen, weil ein relativ gutes Gleichgewicht zwischen stabiler Vernetzung und Vorhandensein von Carboxylatgruppen vorherrscht.

...zur Antwort

Das is aber nicht was "Aloha" wirklich, nüchtern betrachtet, bedeutet. Was du da aufgegriffen hast, ist ein Gedicht, was von der Konnotation des Wortes "Aloha" handelt. Z.B. verbindet man "Aloha" mit einem "tropic sky", weil es ein hawaiisches Wort ist.

...zur Antwort

Es kann sein, dass es darauf ankommt wo du zur Schule gehst. Solltest du Mathe 4 mal ins Abitur einbringen müssen, dann wirst du wiederholen müssen, 0 Punkte werden nämlich als nicht erbrachte Leistung angerechnet.

Am besten klärst du das mit der Oberstufenleitung.

...zur Antwort