Ich denke das ist recht traurig. Hol dir doch ein paar Kumpels rüber? ;)

...zur Antwort

Ich hab in Frankreich gelebt und was ich (halb-deutsche) und all meine deutschen Bekannten stets vermisst haben (und immernoch: Belgien) sind Brezel.
Die gibt es nicht, bzw. sehr selten und auch weniger gut, schmecken aber extrem gut, wie du sicherlich wissen musst. 😍
Ich würde also einige Brezel für die Familie mitnehmen, das ist "typisch-deutsch" und super lecker.

...zur Antwort

Meine Schwester hat sich Dreads gemacht, was in unserem Umfeld doch etwas ungewöhnliches ist (wir gehen des öfteren in 5*-Hotels usw., da wurde sie doch schon mal schief angesehen).
Ganz abgesehen davon, dass es ihr wirklich gut stand, haben auch andere im generellen nicht schlecht darauf reagiert. Und selbst wenn es mal jemandem nicht gefällt, na und? Die Gastfamilie wird dich doch nicht wegschicken oder so, nur weil du Dreads hast.
Und übrigens hatte meine Schwester auch Extensions drin, das klappt also. ;)

Ob das in Brasilien verbreitet ist weiß ich nicht, aber wie gesagt, es ist wirklich irrsinnig deine Entscheidung auf die Meinung der anderen zu basieren. Man soll tun, was einem gefällt. Basta. Wenn dann mal jemand meckert oder nicht damit klarkommt, dann soll diese Person dich eben nicht mehr ansehen.

...zur Antwort

Kein Troll?

Vielleicht ist es mental? Ich meine, wie dieser psychologische Versuch, bei dem kranken Menschen "Medikamente" gegeben wurden (welche eigentlich keine waren), und sie dann gesund geworden sind. Die Mentalität kann vieles anrichten, und ich befürchte fast, das sie im Extremfall wahrhaftig daran sterben könne. Du musst ihr die Idee also wirklich aus dem Kopf schlagen (Ablenken, usw).  
Ihre früheren Vorhersagungen, waren es offensichtliche Sachen ("Du wirst morgen essen" ...)? Wenn ja, versuche, ihr das klar zu machen, damit sie nicht mehr denkt, diese Frau könnte wahrhaftig die Zukunft vorhersagen.

...zur Antwort

Von "Eliteschulen" kann meiner Meinung nach nicht die Rede sein, denn Mädchenschulen können auch staatlich sein (also kostenlos).
Der Sinn liegt höchstwahrscheinlich darin, dass die Eltern/Gründer dieser Schule meinen, Mädchen könnten sich besser auf den Unterricht usw konzentrieren, da sie nicht von Jungs, Liebesgeschichten und das alles abgelenkt werden.
Ja und dann gibt es noch einer Minderheit an (oftmals) strengkatholischen, verklemmten Eltern die finden, dass ihre Tochter erst mit 30 in die Nähe eines Jungen darf, da mit auch ja nicht irgendwas vor der Ehe geschieht. ;)

...zur Antwort

Am Besten (/leckersten) ist meiner Meinung die französische Küche, am exotischsten aber asiatisch.

Jedoch verstehe ich nicht ganz, inwiefern dir Antworten weiterhelfen. Geschmack ist doch bei jedem unterschiedlich, du musst für dich wissen was dir schmeckt oder was deiner Meinung nach exotisch ist. ;)

...zur Antwort

Also mein "Einstiegsschläger" hat ca 160€ gekostet. Ich würde dir nicht raten, irgendetwas super billiger zu kaufen, da der Preis oft mit der Qualität zusammenhängt und auch Anfänger nicht mit Schrott spielen sollten.
Zu dem Schläger braust du eine Hülle/Tasche, da hast du viel Auswahl, was die Preisklasse betrifft. Eine ganz simple Hülle für 10€ tuts auch.
Mehr Equipment brauchst du im Grunde nicht, da du in normaler Sportkleidung Tennis spielen kannst. Deine Schuhe sollten aber gefedert sein und spezielle Socken sind auch nicht schlecht.

Ich würde dir raten, Tenniskurse zu nehmen. Du kannst zB einen Gruppenkurs nehmen (2-4 Personen), dadurch wird der Trainer für jeden einzelnen billiger und es macht meiner Meinung mehr Spaß. Bälle werden dir im Club auch ausgeliehen.  

...zur Antwort

Lass ihn einfach in Ruhe.

Du bist nervig, und es wird sich nichts daran ändern - besonders nicht, wenn du dich tausend Mal entschuldigst. Ich selbst hatte schon viele "Schwärme" und habe oft "verkackt", man kommt aber schnell drüber hinweg. Den kannst du dir jedenfalls abschreiben. ;)

...zur Antwort

Es ist ganz einfach: das Schlüssel-schloss-Prinzip beschreibt die Substratspezifität eines Enzyms (also das ein Substrat genau in die Bindungsstelle eines bestimmen Enzyms passt). Die Form des Substrates ist exakt die Selbe wie die der Bindungsstelle des Enzyms: es passt genau hinein, "so wie ein Schlüssel in das Schloss".

Der Induced-Fit-Mechanismus hingegen beschreibt den Vorgang, wenn sich die Form der Bindungsstelle des Enzyms dem Substrat "anpassen" kann. Es ist also nicht perfekt, wie beim Schlüssel-Schloss-prinzip, sondern muss sich noch leicht verändern damit Substrat und Enzym reagieren können.

Hoffentlich hab ich es verständlich erklärt. 😂

...zur Antwort

Also am PC weiß ich nicht, aber im Appstore gibt es eine App namens "WhatsFake", auf der du echt-aussehende Konversationen erstellen kannst (sogar mit Hintergrundbild deiner Wahl, Absendernamen und Profilbild des Absenders --> sieht also aus wie das echte Whatsapp. ;)

...zur Antwort

Ich wohne leider nicht in den Bergen und kann deshalb nur einmal im Jahr Ski fahren. Daher kenne ich das Problem nur zu gut! 😂 Meine Sorgen sind jedoch jedes Jahr unbegründet: kaum fahre ich los, fühle ich mich wieder "in meinem Element" und fahre ganz von selbst genau so wie vor einem Jahr. Sobald du die Schier anhast wirst du selbst sehen, dass du dir keine Sorgen hättest machen müssen. :)

...zur Antwort

Ich bin französisch, weiß aber nicht ob es irgendwie "französische Tradition" ist, es so zu feiern, wie ich es tue:
An dem Tag (6 Januar denk ich), kaufen meine Eltern eine "Galette des rois" (ein französischer/belgischer Kuchen, in dem sich irgendwo ein kleines Objekt drin befindet (zB eine mini-heiligeMaria). Eine Person erwischt dann das Stück mit diesem "Objekt" drin und "gewinnt" sozusagen. Diese Person erhält dann die Papierkrone, welche bei der galette dabei ist, und darf sich schließlich noch einen König/Königin aussuchen (Person, die mitgegessen hat und dann die zweite Krone erhält).

Wir sind übrigens Atheisten, feiern es aber trotzdem. 😂

...zur Antwort

Mir ging es ähnlich (16, w). Ebenfalls Gymnasium (11te) und problemlos 1-2 was Noten angeht. Freunde hab ich auch viele, da lag das Problem also auch nicht.
Was mich jedoch motiviert hat war als ich mir ein Ziel gesetzt hatte (nicht auf die Noten an sich bezogen) und es dann meine "Mission" war, es hinzubekommen. Der große Fortschritt war aber als ich mich letztendlich verliebt hab.
Vielleicht könntest du dir also einen Schwarm suchen (musst ihn nicht einmal persönlich kennen), auf den du dich jeden Tag freuen kannst. Bei mir hat das geklappt. 😂

...zur Antwort

Ich denke nicht, dass es so gehen wird.
Einige haben schon vorgeschlagen, dass du Google translate verwenden könntest. Dem stimme ich nur zu.
Eine weitere Möglichkeit wäre, das Lied (was ich übrigens sehr gerne mag 😍) auf Youtube anzuhören ("Vois sur ton chemin" heißt es, was du wahrscheinlich aber weißt).

...zur Antwort

Ganz abgesehen davon, dass sehr wenige Franzosen tatsächlich Schnecken essen (ic bin ein Beispiel), liegt ein großer Unterschied zwischen Käfern und Schnecken. Außerdem ist es wohl Sache der Angewohnheit. In einigen Kulturen werden Käfer gegessen, aber keine Schnecken. In anderen werden Affengehirne gegessen.

Franzosen sind nicht "inkonsequent", es hat ihnen bloß noch kein Restaurant Käfer auf den Tisch gelegt.

...zur Antwort

Ich kann deine Wunsch nach größeren Brüsten zwar nicht wirklich nachvollziehen, jedoch hast du Recht: es kommt auf die Gene an.
Deine "engste Familie" (Oma, Mutter, Tante, ...) mag vielleicht eine große Oberweite haben und dir trotzdem "kleine Brüster" vererbt haben. Du müsstest deinen Stammbaum viel tiefer verfolgen um herauszufinden, welche Oberweite am wahrscheinlichsten bei dir wär.

Zu dem Wachstum: ich habe mal gelesen, dass er so Mitte zwanzig endet - es ist aber bei jeder Person unterschiedlicher. Einige sind schon früher fertig entwickelt, andere später. Groß wird sich dein Brustumfang jedoch nicht mehr verändern, den Hauptwachsschub hast du bereits hinter dir.

...zur Antwort

Im Deutschen existiert nur ein Begriff ("schnell"), jedoch wird im Französischen noch einmal ins Detail gegangen. "Vite" und "rapide" ist nicht das Selbe, selbst wenn es gleich übersetzt wird. "Vite" ist ein Adverb (im Englischen könnte man dafür quickly sagen), "rapide" hingegen ist ein Adjektiv (--> quick).
"Un train vite" ist einfach grundlegend falsch.

...zur Antwort

Weil sportliche Frauen oft eine schöne Figur haben - im Gegensatz zu Frauen, die hungern um ein paar Kilos zu verlieren. Das sieht meistens nicht ganz so prickelnd aus.

Außerdem ist es schön, wenn der Partner die eigenen Interessen teilt. Falls der Mann also Sportbegeistert ist (was nicht selten vorkommt), kann er mit seiner Freundin zusammen trainieren gehen (Fitnessstudio, Tennis, usw...).

...zur Antwort

Natürlich müssen sie das nicht.
Du hast Recht, in eine Klausur passt nicht der gesamte Stoff des Semesters, jedoch musst die diesen können! Tests sind schließlich nur da, um die Schüler über ihr Wissen zu prüfen. Wenn man ihnen genau sagen würde, welche Themen drankommen, würde der Rest nicht gelernt werden - das soll aber eben verhindert werden, denn alles ist wichtig (nur es passt eben nicht alles in eine Klausur).

...zur Antwort