Zug verpasst Länderticket?

2 Antworten

Nochmal generell zur Klarstellung:

Bei der Bahn gibt es Fahrkarten für drei verschiedene Produktklassen: Produktklasse A (Nah- und Fernverkehr, inkl. ICE), B (ohne ICE, aber mit IC/EC) und C (nur Nahverkehr).

Nach den Fahrgastrechten kann bei zu erwartender Verspätung am Zielort von mehr als 20 Minuten eine alternative Verbindung gewählt werden. Dabei in eine höhere Produktklasse zu wechseln ist grundsätzlich möglich, evtl. muss man für den Aufpreis aber erstmal in Vorkasse gehen.

Jetzt kommt das ABER: Fahrkarten wie das Rheinland-Pfalz-Ticket und ähnliche Sonderangebote gelten als sogenannte "Fahrkarten mit erheblich ermäßigtem Fahrpreis". Mit diesen kann grundsätzlich NIEMALS in eine höhere Produktklasse gewechselt werden, auch nicht bei Verspätungen oder Ausfällen, nicht einmal wenn es die letzte (Nahverkehrs-)Verbindung des Tages wäre.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Nein, bei stark vergünstigten Tickets wie Ländertickets ist das nicht möglich.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich fahre oft Zug und bin Eisenbahnfan.

Was möchtest Du wissen?