Zügel selber machen?

 - (Technik, Technologie, Reiten)

5 Antworten

Die Clips nennt man Scherenkarabiner und sind nicht so prickelnd zum Reiten geeignet, wie jeder Karabiner. Da klappert dann grundsätzlich Metall auf Metall, das kann keine ruhige Verbindung geben. Außerdem stört das Klappern im Maul und auch auf der Nase, im Falle einer gebisslosen Zäumung.

Dann mache lieber eine Schlaufe zum Durchfädeln oder vorne ein Stück Leder mit vernünftiger Schnalle.

Beides bekommst du über z.B. die Technik Spleißen dran. Ein bisschen recherchieren hilft dir dabei.

Falls du im Flechten noch keinerlei Erfahrung hast und direkt mit einem Kern arbeiten möchtest... ganz ehrlich, fang mit was leichterem an. Ohne Kern dann. Oder lass dir welche machen, Z.B. von Seilzauber.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – über 20 Jahre Reiterfahrung und 2 eigene Pferde

Dazu musst Du Augspleiß lernen. Etwas, was jeder Segler irgendwann mal lernt, weil es nie schadet, einen Augspleiß hinzubekommen. Also es ist durchaus erlernbar, aber in aller Regel vom erfahrenen Kollegen um ein wesentliches leichter als per Video. Je nach Aufbau des Seils geht das Spleißen (etwas) anders und das sollte man auch beachten, wenn der Spleiß halten soll.

Also am einfachsten und sichersten ist es wenn du das Seil selbst flechtest und beim Metallklip damit anfängst. Also das Seil dort EINFÄDELST und dort keinen offenen Enden hast.

Die 'Clips' sind Scherenkarabinerhaken, die Seilenden sind jeweils zu Augen gespleißt. Das geht so:

https://www.youtube.com/watch?v=lpt-iIVlodE

Die Lederklatschen sind geschlitzt und geflochten und ebenfalls an die Seilenden gespleißt.

Nicht gerade was für Anfänger.

im baumarkt oder im laden, der bspw. bootszubehör verkauft.

Was möchtest Du wissen?