Zu Silvester ausreiten?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Es kommt darauf an, wie Eure Pferde auf Knallerei reagieren. Sind sie sehr schreckhaft, solltet Ihr es bleiben lassen. Ich war vor vielen Jahren mit dem damals noch jungen Felix an Neujahr spazieren und einige Jungs haben uns einen Böller hinterher geworfen. Zum Glück ist nichts passiert und ich habe ihnen gründlich meine Meinung gesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo,
mit einem fremden pferd würde ich es lassen.

meine ist zum glück auch schussfest, uns hat mal einer im tölt aus dem gebüsch nen D böller hintergeschmissen. alles was meine kleine meinte, war :" ok, dann tölten wir eben schneller"... seitdem reite ich um sylvester rum lieber auf der bahn oder auf dem platz. dort kann zwar auch ein böller landen wenn jemand gut zielt, aber soooo doof sind die leute hier dann doch nicht;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie die anderen schon gesagt haben ich würde auch zwei tage warten weil es immer leute gibt die vor oder nach silvester knallen.Glaub mir ich habe es am eigenden leibe erfahren vor zwei jahren mit meinem EIGENDEN pferd das ich kannte und trozdem hatte ich arm gebrochen:-(     Also warte lieber

Vg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es nicht empfehlen!
In meinem Stall ist Donnerstag Rubetag.
Es ist mir persöhnlich einfach zu gefährlich.
LG 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wo die Leute am wenigsten Geld haben, wird am meisten geballert und Leute mit wenig Geld, schlafen lange. Musst Du also selber entscheiden, ob und wo Du reitest und zu welcher Uhrzeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es eher nicht machen. Ich weiß zwar nicht wie es bei dir ist aber bei mir knallen sie schon seit Weihnachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi

ich würde den ritt auf neujahr verlegen.

nicht jedes pferd ist schussfest. meiner wars. der unter den bauch geworfene und dort explodierende kanonenschlag löste folgende reaktion aus:

pony drehte sich um, pfefferte dem verursacher die hinterhand gegen die hüfte, so dass er im hohen bogen ins gebüsch flog. erneutes umdrehen, kampfschrei und vom frontalangriff konnte ich das pony gerade noch abhalten. derjenige hatte zum glück nur ein paar blaue flecken und dem pony ist bei der explosion auch nichts passiert.

ich hab solch eine reaktion nie wieder bei einem pferd erlebt. die normale reaktion dürfte scheuen, eventuell steigen, haken schlagen und wegrennen sein - richtung egal, hauptsache weg. strassen, unterholz oder gepflügte äcker stellen in dem fall eine tödliche gefahr für das pferd dar. ich glaube auch nicht, dass du in dem fall oben bleiben würdest oder auch nur gefahrlos abspringen könntest. pferde haben eine enorm kurze reaktionszeit.

mit einem fremden pferd riskiert man eine solche situation besser nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viowow
26.12.2015, 20:33

uff, das ist aber mal eine reaktion... aber völlig legitim von ponys seite aus....

2

wir bleiben vom 29-31.12. immer auf Weide und Platz oder im eigenen eingezäunten Wald -

Es gibt immer man Idioten, denenn  es Spaß macht, andere zu erschrecken

oder die einfach nicht mitdenken.

ABER
Du kannst am 1.1.um 7 oder  8 Uhr früh fantastisch ausreiten - hab ich schon sehr  oft gemacht

Wenn Du aber eh schon Bedenken hast: laß es lieber, denn Dein Pferd spürt diese Besorgnis.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Knallen doch schon Tage vorher. Lass das lieber sein mit dem Ausreiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am 31.12. und am 1.1 würde ich nicht ausreiten. Es gibt viele bekloppte menschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo LovesW,

Sollte das Pferd schreckhaft sein, so sollte dieser Ausritt nicht geplant werden. Dieser ´´Knall´´ fängt schon äußerst früh an am 31. Dezember vor allem wenn ich in der Stadt, in meiner Gegend bin. Man kann das Risiko leider nicht senken, bei schreckhaften Pferden. Sollte das Pferd schusssicher sein, so könntest du natürlich ausreiten gehen.

Was ich euch mitgeben kann, ist den Besitzer des Pferdes zu fragen, ob das Pferd evtl. schusssicher und nicht schreckhaft ist. 

Ihr könntet auch zuerst evtl. prüfen ob da mit Feuerwerk ´´geknallt´´ wird, in diesem Wald, bevor ihr dann ausreiten geht.

Ich reite auch öfters mit Handpferd im Wald, oder Feld aus. Das Risiko dass da geknallt wird (bei mir z.B im Wald) ist mittelmäßig, da Jugendliche sich auch öfters in Wälder befinden. 

Ansonsten Nachfragen, Prüfen, und dann ausreiten!

LG

AnimalLoving

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

halte ich für keine Gute Idee!

wenn die Pferde Schussfest sind dann mag das gehen aber wenn nicht dann lass es bleiben ;) 

bei uns wurde vor einer Woche auch Geböllert - mein Pferd ist Erschrocken (erst 5 und noch nicht Schussfest) und Losgerannt! ich hatte keinen Sattel und es kam so Plötzlich also bin ich dann Runtergefallen. Zum Glück war das auf dem Sandplatz und es ist nix Passiert ;) 

aber im Gelände ist das keine Gute Idee! gerade an Silvester ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mittags ist eigentlich nichts. Erst ab 17 Uhr also bei uns :)
Wir gehen auch am Montag ausreiten 15-17 Uhr :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es  nicht machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?