Hallo Whenthepowerof,

Ich habe meine Andalusier aus Deutschland. Und ich bin mit ihnen super zufrieden, die Verkäufer waren seriös und haben die Pferde auf meinem Hof gebracht, was ich super nett fand! 

Schau mal im Internet nach, es werden viele Andalusier angeboten, und du findest bestimmt welche!

Viel Glück auf deiner Suche!

LG

AnimalLoving

...zur Antwort

Hallo Pferdelover04,

Für eine RB bist du auf jeden Fall bereit! Es ist kein Problem, wenn du erst nur einige Spring- und Stangenstunden hattest, außer es sei ein Springpferd dann ist das natürlich ein Problem.

Da du erst 12 bist, musst du schauen und nachfragen, ab wie vielen Jahren sie eine RB suchen. Aber es muss natürlich nicht heißen, dass sich für dich nur Ponys eignen.

Ich hab 2 12 Jährige die meine zwei Oldis auf meinem Hof reiten.

Mein Tipp an dich: Einfach nachfragen, auch auf deinem Hof! Und evtl. natürlich auch auf andere Höfe!

Viel Glück!

LG

AnimalLoving

...zur Antwort

Hallo superbiene882,

Bei mir ist es gerade nicht besser, ich besitze einen Hof, und immer wenn ich meine Periode habe, kümmere ich mich trotzdem um meine und die anderen Pferde.

Nur kein Grund zu Sorge.

Bewegung tut der Periode gut, zwar fließt es dann besser, aber dann hast du auch weniger Schmerzen.

Ich empfehle dir einfach eine gute Binde zu tragen, die auch lang ist, und die natürlich auch gut hält.

Wenn es dir doch zu riskant ist kannst du auch einen Tampon benutzen.

Tipp: Falls du nur die Binde benutzt, dann wechsel sie bevor du zum Hof gehst.

Liebe Grüße

AnimalLoving

...zur Antwort

Pferd wieder verkaufen?

Ich habe meinen Wallach erst seit einem halben Jahr. Mit ihm selbst läuft alles super, wir entwickeln uns auch beide zum Positiven und ich hänge sehr an ihm.

Problem ist nun folgendes: Ich bin in dem Stall, wo er steht, vorher schon drei Jahre auf Schulpferden geritten, und habe mich dort immer sehr wohl gefühlt und auch sehr viel Zeit verbracht. Irgendwie habe ich nicht bedacht, daß sich Dinge ändern können, wenn man auf einmal nicht mehr Schulreiter, sondern Besitzer ist. Kurzum, es wird gelästert, über mich und meine RB zum Teil auch. Uns werden Sachen vorgeworfen, die bei anderen völlig ok sind und es wird regelrecht nach Fehlern gesucht. Eine Besitzerin hat mich angebrüllt wegen einer Sache (die noch nicht mal stimmte), auf Angebote zum vernünftigen Reden hat sie nicht reagiert. Ansonsten passiert alles hintenrum und ich erfahre das dann von meiner Reitlehrerin. Mittlerweile ist es so, daß ich sehr ungern zum Stall gehe, vor allem am Wochenende, wo ich weiß, daß diese Leute da sind. Ich bin ein sehr introvertierter Mensch und für mich ist diese Stimmung dort sehr anstrengend. Ich habe diesen Leuten einfach nichts entgegenzusetzen.

Hinzu kommt noch: Vor ein paar Monaten habe ich auf Arbeit das Angebot bekommen, noch eine Ausbildung nebenbei zu machen. Das kam etwas überraschend, da ich aber mit dem Pferd zeitlich schon sehr gut ausgelastet bin, hab ich das erst mal verworfen. Nun kommt das aber wieder ins Spiel, und ich überlege, ob ich das nicht doch machen soll. Danach hätte ich sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt, was für meine Zukunft auch nicht ganz unwichtig ist.

Ich habe nun die letzte Zeit zum ersten Mal seit ich ihn habe, daran gedacht, ihn zu verkaufen. Ich habe vor allem Angst, daß wenn ich jetzt einfach so weitermache und die Situation im Stall dann in ein paar Jahren noch schlimmer wird, daß ich ihn dann nicht mehr in vernünftige Hände verkauft bekomme. Er ist jetzt 15, ehemaliges Springpferd, ging danach drei Jahre im Schulbetrieb. Seit einer Verletzung hat er nur noch ein Auge und ich weiß, daß es sehr schwer werden würde, da einen Käufer für zu finden, die Optik spielt nun mal auch eine Rolle.

Ich fühle mich im Moment komplett überfordert, da ich mit der Verantwortung kämpfe, ihn auf der einen Seite nicht verlieren will, so aber auch nicht weitermachen will und ich vor allem möchte, daß er es gut hat. Und wenn das bei mir nicht geht, dann eben bei jemand anders.

Um das vorwegzunehmen: Ich werde ihn nicht einfach abschieben, wenn ich ihn verkaufen würde, dann würde ich mir Zeit nehmen und sehr genau schauen, wo er hinkommt. Und wenn sich niemand findet, dann würde er erst mal bleiben.

Danke fürs Lesen und für hilfreiche Ratschläge.

...zur Frage

Hallo Riverside85,

Ich kann deine Situation sehr gut nachvollziehen. Solche Lästereien unter Frauen oder Mädchen sind das normalste. 

Aber weist du eigentlich auch wieso sie dich bei ihren Gesprächen im Mittelpunkt setzen? Weil sie eben diesen Neid mit anderen Personen ausscharren.

Wegen solcher Lästereien solltest du deine Zukunft mit deinem Pferd nicht aufgeben! Zeig ihnen wie egal dir es ist, und ignoriere diese Lästereien!

Eine andere Option wäre das du einfach den Stall wechselst, und so neu beginnst.

Weist du, ein Tier ist kein Spielzeug, vor allem ein Pferd.

Wenn man sich ein Pferd beschafft, muss man sich natürlich vorher gründlich überlegen, ob das dass Richtige ist. Im Endeffekt kann man das Tier doch in so einer Situation nicht stehen lassen.

Würdest du dein Pferd verkaufen, so wird sich das Tier selbst traurig fühlen.

Bei mir ist es auch nicht einfacher, zu arbeiten, Kinder zu versorgen, Hof zu besitzen, früh aufstehen, Pferde zu versorgen.

Und wenn dein Pferd genügend Auslauf bekommt, dann ist das kein Problem, sich wegen der Zeit zu sorgen.

Du könntest evtl.  ( falls du wenig Zeit hast) eine Reitbeteiligung für dein Pferd anbieten.

Also Kopf Hoch, und lass deinen kleinen wegen solchen Zicken, nicht im Stich. Es gibt immer einen Ausweg, also lass dich davon nicht unterkriegen.

Viel Glück

LG

AnimalLoving

...zur Antwort

Hallo LovesW,

Sollte das Pferd schreckhaft sein, so sollte dieser Ausritt nicht geplant werden. Dieser ´´Knall´´ fängt schon äußerst früh an am 31. Dezember vor allem wenn ich in der Stadt, in meiner Gegend bin. Man kann das Risiko leider nicht senken, bei schreckhaften Pferden. Sollte das Pferd schusssicher sein, so könntest du natürlich ausreiten gehen.

Was ich euch mitgeben kann, ist den Besitzer des Pferdes zu fragen, ob das Pferd evtl. schusssicher und nicht schreckhaft ist. 

Ihr könntet auch zuerst evtl. prüfen ob da mit Feuerwerk ´´geknallt´´ wird, in diesem Wald, bevor ihr dann ausreiten geht.

Ich reite auch öfters mit Handpferd im Wald, oder Feld aus. Das Risiko dass da geknallt wird (bei mir z.B im Wald) ist mittelmäßig, da Jugendliche sich auch öfters in Wälder befinden. 

Ansonsten Nachfragen, Prüfen, und dann ausreiten!

LG

AnimalLoving

...zur Antwort

Hallo LLenaXD,

Habt ihr Erfahrung in Sache ´´Fohlen´´? Wenn deine Mutter sich in Einreiten usw. auskennt, dann ist das natürlich kein Problem ein Fohlen zu erziehen.

Ich muss mich im Moment um 5 frische Fohlen kümmern, bald kommen noch 3 dazu, und es ist wirklich sehr viel Arbeit beansprucht. Nicht nur weil es 5 sind sondern, wenn ich sie mal auf die Weide rauslasse, und weil die Weide extrem groß ist, muss ich sie erstmal suchen bevor ich sie wieder in ihren Offenstall bringe.

Außerdem liegen auch hohe Kosten vor, die grad nicht billig sind. 

Überlegt es euch daher sehr gut, und wenn ihr ein Fohlen haben wollt, solltet ihr den Hengst kastrieren lassen. So mache ich es jedenfalls mit meinen Hengsten.

Viel Glück und Erfolg!

LG

AnimalLoving

...zur Antwort

Hallo DCKLFMBL!

Hat zwar auch mit dem Salzgehalt auf deiner Hand zutun, aber so zeigt auch ein Pferd die Zuneigung zu einem Menschen.

LG

AnimalLoving

...zur Antwort

Hallo moenchii,

Hier ein paar ´´epische Pferdenamen´´

Spartakus, Darkon, Lord Seferanus, Achilles, Avalon, Aporious, Saluto, Tilon, Lord Perion, Sindion

Weitere Pferdenamen findest du hier: http://www.1001-pferdenamen.de/maennliche-pferdenamen.html

LG

AnimalLoving

...zur Antwort

Hallo Gilli,

Meine schwangere Hannoveraner-Stute reite ich trotz Schwangerschaft. Bewegung ist während der Schwangerschaft optimal und empfohlen. Bitte aber nicht im Galopp empfohlen ist im Schritt oder minimalen Trab. Das sollte jedenfalls nicht jeden Tag betrieben werden 1-2 mal in der Woche reicht.

LG

AnimalLoving

...zur Antwort

Hallo Sallyy12,

Natürlich lohnt es sich ein 14 Jähriges Pferd zu kaufen! Was ich dir allerdings empfehle ist, wenn du an einem Pferd interessiert bist, das du zuallererst mal mit dem Pferd Probe reitest. Dann kannst du nämlich mal schauen wie gut das Pferd zu dir passt. Es kommt immer darauf an was für ein Verhältnis man zu dem Pferd hat. Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg!

LG

AnimalLoving

...zur Antwort