Zitronensaft aus der "Tube"?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dieser in gelben Plastikflaschen abgefüllte Zitronensaft ist danach zu beurteilen, was auf der Verpackung steht. Dort mal nach den Zutaten schauen. Wenn es sich um echten Zitronensaft handeln sollte, muss das auch draufstehen.

Wenn man allerdings z.B. unter http://www.speyerundgrund.de/infos.html schaut, erfährt man, dass es sich eher um ein "konzentriertes Zitronensäuerungsmittel" handelt. Unter den Inhaltsstoffen wird sicherlich Zitronensäure sein, welche in der Tat mikrobiologisch (wenn man so will aus Schimmelpilzen) gewonnen wird. Vitamin C wird wohl auch drin sein, denn Citrovin wirbt damit, dass z.B. Äpfel im Obstsalat nicht braun werden, wenn Citrovin zugegeben wird. Das Braunwerden von angeschnittenen Äpfeln an der Luft kommt vom Luftsauerstoff. Vitamin C (Ascorbinsäure) verhindert dies durch seine antioxidative Wirkung.

Fazit: Diese gelben Fläschchen kann man ruhig verwenden. Der Inhalt ist nicht schlecht, nur weil es kein echter Zitronensaft ist. Wer es natürlich mag, sollte sich aber selber ne Zitrone pressen.

Dipl.Chem. Gärtner

Es ist alles nur "künstliches Zeug" Beinhaltet aber sehr viele (synthetische) Vitamine.

Eine echte Zitrone kann dadurch nicht ersetzt werden.

...es ist wie mit Ameisensaeure: am besten frisch gepresst!!

frisches Obst hat immer mehr Inhaltsstoffe als Saft. Als Zusatz ist nur Schwefel drinnen, damit du die angebrochene Flasche länger aufheben kannst.

Was möchtest Du wissen?