Wieso sind viele meiner Verwandten so komplett desinteressiert an den Unternehmen für die sie arbeiten?

Ok etwas längerer Text:

Situation: Ich bin der einzige in meiner größeren Familie der studiert hat (Ingenieur), mit vorheriger Ausbildung. Die anderen sind entweder ohne Ausbildung (angelernt) oder mit einer gängigen. Vor allem im industriellen Bereich. Nur einer hat eine leitende Funktion und zwar als Vorarbeiter.

Einige sind schon seit Jahrzehnten Produktionshelfer, deren Kinder haben eine technische Ausbildung zum Metallbauer oder Werkzeugmechaniker und arbeiten an CNC-Maschinen in der Fertigung. Über die Jahre konnte ich bei den Leuten leider kaum berufliche oder stellentechnische Ambitionen erkennen.

Einen davon sprach ich kürzlich auf Unternehmensinformationen an, da ich mich bei dem Betrieb auf eine Ingenieurstelle beworben habe. D.h. was er für ein Gehalt bekommt, wieviel man arbeitet, aber auch an wen die Maschinen geliefert werden, wer so die Kundschaft sei und wie die Marktlage vom Unternehmen ist. Also Informationen an die man extern nur bedingt rankommt.

Zum letzeren konnte er mir überhaupt keine Angaben machen. Nach dem Motto "ich mache die Bauteile, alles andere muss ich nicht wissen!". Dann wurde noch über die dämlichen Konstrukteure hergezogen und das die mal gar keine Ahnung haben von praktischer Fertigung. Dass alle Zeichnungen Schrott sind usw.

Bei den etwas älteren war es gleich. Was für Produkte stellt die Firma her, wohin wird das Zeug verkauft, wie sieht die Unternehmensposition so am Markt aus. Ebenfalls keine Ahnung und auch kein Wille darüber mehr zu erfahren.

So ein richtiges flächendeckendes Desinteresse an den Unternehmen, obwohl alle dort jahrelange Mitarbeiter und festangestellt sind.

Woran könnte es liegen?

...zur Frage

Es gibt nun mal recht einfach gestrickte Arbeitnehmer. In meiner Ausbildung pflegte der Chef zu sagen „geht es der Firma gut - geht es den Mitarbeitern gut“. Mit dieser Einstellung bin ich 25 recht gut gefahren und auch weit nach oben gekommen. Es gibt die, die sich mit ihrer Arbeit, der Firma und den Produkten identifizieren und die, die immer am jammern sind und glauben, nur zu arbeiten, um dem Chef den Dienstwagen zu finanzieren. Erst heute behauptete ein Mitarbeiter steif und fest, bei Daimler bekommt man als Arbeiter ein Auto geschenkt und bei recaro verdient ein ungelernter Produktionshelfer 20€/Std. Netto.

...zur Antwort

Ich habe seit 3 Jahren den Thermomix. Benutzt wird er kaum, weil mir die spülerei zu aufwendig ist.

...zur Antwort

Ein bekannter hat mit Abi eine Maurer Lehre absolviert. Wenige Jahre später hat er sein eigenes Unternehmen mit 40 Mitarbeitern und weiß nicht wohin mit seinem Geld. So viel zum Thema handwerkliche Ausbildung mit Abi.

...zur Antwort

Es kommt auf die Speise an, für die Knoblauch verwendet wird: bei einem salatdressing nehme ich die Presse - meine lässt sich sehr leicht reinigen. Bei einer Suppe schneide ich den Knoblauch in grobe Würfel und bei einer Soße in feine. Letztenendes ist es auch Geschmacksache, ob es dich stört, auf groben Knoblauchstücken rumzukauen.

...zur Antwort

Eine etwas spezielle Kollegin hat keine sozialen Kontakte, hatte mit ihren fast 30 noch nie einen Partner. Sie strahlt genau 1x am Tag: wenn ihr Amazon Päckchen kommt. Sie umarmt dieses wie einen guten Freund..... ihre Freude hält dann wenige Stunden an, bis sie eine neue Bestellung tätigt.

...zur Antwort

Wenn man sonst keinen Beruf oder andere wichtige Aufgaben im Leben hat, mag dieses ständige Putzen einen Sinn haben.

...zur Antwort

Dein Name ist weder Lara noch ist deine Frage echt. Vermutlich hast du keine Freunde und suchst hier Aufmerksamkeit.

...zur Antwort

Aus dem Alter, in dem ich ein Schaltgetriebe gegen Langeweile brauchte bin ich raus. Auch nutze ich keine Schreibmaschine mehr und meinen Fernseher bediene ich mit einer Fernbedienung. Warum sollte ich also beim Auto die Nachkriegstechnik bevorzugen?? Das einzige was mich bei meinem Automatik wagen stört, ist der geringfügig höhere Bremsen Verschleiß.

...zur Antwort

Der Schnellkochtopf braucht einige Minuten länger um auf seine „Betriebstemperatur“ zu kommen als ein normaler Kochtopf. Außerdem brauchst du länger zum Spülen. Bei Kartoffeln, Reis, Gemüse sehe ich unterm Strich gar keine Zeitersparnis. Fleisch wird bei dir, mulano vermutlich nicht in den Topf kommen, weshalb ich in deinem Fall einen Schnellkochtopf für überflüssig halte.

...zur Antwort

Das ist deine allererste Frage unter diesem Account. Troll woanders und suche dir einen Therapeuten!

...zur Antwort

Wie soll denn Vertretung sonst funktionieren, wenn nicht so?? Sorry, aber ich glaube deine Schwester hat den falschen Beruf, wenn sie tatsächlich so eine Frage stellt.

...zur Antwort

Wöchentliches Auto waschen ist was für Menschen, die zu viel Zeit haben. Ich fahre 3 x im Jahr in die Waschanlage und bin dabei höchst genervt wegen der verlorenen Zeit.

...zur Antwort

Ich kenne Menschen, die geben relativ viel Geld für markenklamotten, neue Smartphones etc. aus. Für den Urlaub wird ein halbes Jahr gespart, bis die 4000€ zusammen sind. Für Kühlschrank und Waschmaschine laufen seit Jahren Kredite. Wenn neue Reifen für das Auto fällig werden, geht das nicht, ohne das Konto zu überziehen. Meiner Meinung nach können sich die wenigsten Menschen den Standard, den sie nach außen zeigen, wirklich leisten.

...zur Antwort

Jede Woche demonstrieren irgendwo in Deutschland Menschen gegen Fremdenfeindlichkeit. Aber wann und wo haben moslems gegen Islamismus demonstriert? Wenn ich lese, wie sehr viele moslems über deutsche reden, dann hat das mit friedlich rein gar nichts zu tun.

...zur Antwort

Ist es bei Iranern normal, dass die Frau keinen Kontakt zu anderen Männern haben soll?

Hallo zusammen!

Seit ein paar Wochen bin ich (27, Deutsche) mit einem Iraner (29) zusammen. Ich frage mich, ob sein Verhalten normal für einen Iraner ist.

Er möchte nicht, dass ich platonisch Kontakt zu anderen Männern in meinem Alltag habe. Das heißt ich soll mich nicht mit Männern privat unterhalten. Auf der Arbeit soll ich auch nicht mit männlichen Kollegen privat sprechen und ebenso nicht mit ihnen die Mittagspause verbringen z.B. in der Kantine. Nur über berufliche Angelegenheiten darf ich mit männl. Kollegen/Kunden sprechen. Zu Feiern von der Arbeit, z.B. die Weihnachtsfeier, auf denen kein Partner gestattet ist, will er mich hinbringen und wieder abholen (selbst hin & zurück geht für ihn gar nicht). Außerdem darf ich ohne sein Beisein nicht zu Parties, Veranstaltungen, Konzerten etc. gehen, weil es dort Männer geben könnte die an mir Interesse zeigen könnten und er nicht will dass ich dieser potentiellen Möglichkeit ausgesetzt bin. Er will nicht, dass andere Männer denken ich wäre Single und sie es deshalb versuchen könnten mich anzumachen. Auch Kontaktsport wie z.B. Kampfsport, Boxen etc. darf ich nicht in einem Studio betreiben indem ich mit Männern trainieren müsste, da er nicht akzeptieren kann dass mich andere Männer anfassen. Nur Frauenkurse in einem Frauenfitnessstudio oder Joggen mit ihm zusammen wäre OK für ihn. Auch abends/nachts wenn es dunkel ist soll ich nicht alleine draußen sein, weil es Männer geben könnte die mir was antun wollen.

Ich bin mit deutschen Werten aufgewachsen und eine total anständige, bodenständige und emanzipierte Frau. Er sagt, er könne mir zu 100% vertrauen, dass ich nicht fremdgehe o.ä. aber er kann der Männerwelt nicht trauen und sagt immer "du weißt nicht, wie krank und pervers die meisten Männer sind, was sie denken und im Schilde führen, wenn sie eine hübsche junge Frau sehen". Ich habe immer selbstbestimmt gelebt, alle Entscheidungen alleine getroffen, ich kann auf mich sehr gut aufpassen, bin nicht dumm oder naiv und sehe bzw. merke wenn ein Mann Interesse zeigt oder mehr will und dagegen kann ich mich selbstbewusst wehren und dankend ablehnen mit den Worten, dass ich in einer Beziehung bin. Ich sträube mich also dagegen seine "Regeln" und Prinzipien zu akzeptieren, weil ich mich in meiner Eigenständigkeit beschränkt fühle.

Ist dieses Verhalten für einen Iraner normal, weil es ihm lediglich um meine persönliche Sicherheit und seine Ehre als Mann an meiner Seite geht oder ist er einfach nur zu eifersüchtig und zu besitzergreifend?

Ich bin mir unsicher wie ich weiter verfahren soll, da er an sich ein unglaublich lieber und fürsorglicher Mensch ist.

...zur Frage

Du hältst dich für nicht naiv? Dann läufst du mit Scheuklappen durch die Gegend.

...zur Antwort

Du hast einen höheren Verschleiß und mit hohen Drehzahlen zu fahren ist total unnötig. Vom höheren Spritverbrauch ganz zu schweigen....

...zur Antwort