Zahlt Ihr lieber bar oder mit Karte?

Das Ergebnis basiert auf 89 Abstimmungen

Bar 65%
Karte 30%
Was anderes, nämlich: 4%

44 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Karte

Mit Karte, ... da es heutzutage z.B. durch Online Banking Zugang ohne weiteres möglich ist, die eigenen Ausgaben zu überwachen, und es auch genügend Software gibt, die man nutzen kann, um seine Ausgaben unter Kontrolle zu halten.

Heutzutage haben sich sogar viele Bäckereien auf Kartenzahlung eingestellt, und sogar der Mindesteinkaufsbetrag für Kartenzahlungen liegt vielerorts nur noch bei 5 Euro.

Kann es etwas schlimmeres geben, als Sonntags Morgens beim Bäcker zu stehen, kein Kleingeld für Brötchen & Kuchen zu haben, sondern erst noch zum Geldautomaten gehen/fahren zu müssen, - was für ein Altraum. :)

Studien haben gezeigt, das man mit Karte tendenziell mehr ausgibt.

0
@sinilo

Studien sagen, dass Männer mehr Unfälle als Frauen haben.

1
@Jensen1970

Deshalb sollte man trotzdem nicht ein Mann werden.

Sinnvoll ist es trotzdem, mit Bargeld zu bezahlen. Man hat den besseren Überblick und der Geldbeutel wird mit der Zeit leerer - das ist psychologisch wichtig, damit man nicht so viel ausgibt.

Geld ausgeben fällt immer schwerer, wenn man Geld physisch hergeben muß.

1
@sinilo

Studien haben gezeigt, dass die deutsche Bevölkerung von Studien zerfressen ist, und bald nicht mehr in der Lage sein wird,, Studien unabhängige, und individuelle Entscheidungen zu treffen.

Hilfeee!, .. ich kann nicht schwimmen, oh, sorry, da muss vor meiner individuellen Entscheidung ins Wasser zu springen erst einmal nachsehen, welche auf Studien basierende Chance ich anhand meiner persönlichen Daten habe, sie zu retten, kann ja nicht sein, dass Studien zeigen, dass ich dabei ebenfalls um meine körperliche Unversehrtheit fürchten muss.

Oh, Pech für Sie, laut verschiedenen Studien, soll ich nicht versuchen, sie aus dem Wasser zu holen, obwohl ich es von meiner "eigenen Einschätzung" her immer noch schaffen könnte. ... und Tschüss.

Ach jaaa, Studien, Studien, Studien ...... :)

So ... nu isses aber gut mit Studien, lassen wir es gut sein.

2
@andynymous

Ok, keine Studien mehr :)

Ich kann es aber voll nachvollziehen, das es schwerer fällt, Geld auszugeben, wenn man es als Bargeld hergeben muss beim Bezahlen.

Außerdem gibt man kein Geld mehr aus, wenn der Geldbeutel leer ist und man erst zum Automaten müsste, um nachzutanken.

Alternativ ist die Kreditkarte schnell gezückt, denn die ist immer im Geldbeutel - egal ob man sein Budget schon ausgegeben hat oder nicht.

0
Karte

Ich zahle heutzutage am liebsten mit der Karte, das hat zwei Gründe:

1) Geht schnell an der Kasse, die Cent-Klauberei entfällt. Die Personen, die nach mir kommen, freuen sich, weil's schnell dahin geht.

2) Ich erlebe immer öfter, dass Wechselgeld falsch herausgegeben wird (in solchen Fällen immer zu meinen Ungunsten - ein Schelm, wer Böses denkt).

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Karte

Wenn das keine Ausgaben sind, die keiner wissen muss, dann zahle ich meistens mit Karte. Ist bequemer und ich habe nicht dieses Münzgeld (Restgeld zB.) das mich stört. Meine Finanzen behalte ich so sogar besser im Blick als mit Bargeld zu zahlen (hab's Mal ausprobiert). Dennoch habe ich meistens noch Bargeld im Portemonnaie, da man nicht immer mit Karte zahlen kann.

Bar

bei manchen funktioniert das Gerät nicht, deswegen immer sicherheitshalber Bargeld mitnehmen.

Karte

Absolut. Bargeld kann weg.

Nein.

0

Was möchtest Du wissen?