Zahl Pi auswendig lernen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo,

da die Zahl Pi unendlich viele Nachkommastellen hat und auch nicht über irgendeine Periodizität verfügt, wird es wohl schwierig werden, diese Zahl auswendig zu lernen. Sie dann herzusagen, würde die Zeit unseres Universums nicht ausreichen, geschweige denn die Geduld der Lehrerin oder der Klassenkameraden.

Warum sollte die Lehrerin beeindruckt sein? Das Auswendiglernen einer Vielzahl von Stellen einer irrationalen Zahl mag eine Fleißarbeit sein, fördert aber kaum das mathematische Verständnis - es sei denn, Du würdest auf diese Weise eine Formel finden, mit der sich eine beliebige Nachkommastelle von Pi berechne ließe. Das würde dann nicht nur die Lehrerin, sondern die gesamte Mathematikerwelt in Staunen und Ehrfurcht versetzen.

Da dies aber wohl kaum geschieht, hättest Du Deine Zeit mit relativ Sinnlosem verplempert. In der Mathematik geht es darum, Zusammenhänge zu finden und Probleme zu lösen. Dies gelingt eher nicht durch Auswendiglernen.

Beschäftige Dich lieber mit Beweisverfahren, finde Summenformeln von Folgen und etwas in der Art. Das wird sie beeindrucken.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Willy1729
01.05.2017, 11:15

Vielen Dank für den Stern.

Willy

0

Wenn ihr gerade in der Schule mit π hantiert, kommt es wesentlich besser, wenn du die Kreisformeln wie aus der Pistole geschossen rezitieren kannst:

u = 2πr           Umfang
A = πr²           Fläche

Noch besser ist es, wenn du auch die "umgekehrten" Formeln weißt
und /oder sogar herleiten kannst:

Radius aus Umfang:
2πr  =   u           |  /2π
    r  =   u/(2π)                 Klammern nur für GF und manche Taschenrechner

Radius aus Fläche:
π r²  =  A           |  /π
    r² =  A/π        |  √
    r  =  √(A/π)

Weiterhin darfst du Durchmesser d und Radius (Halbmesser) r nie verwechseln:
r = d/2           und besonders wichtig im Einzelfall:   r² = d²/4


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da die Zahl unendlich ist, kannst du sie nicht auswendig lernen.

Sofern dein Taschenrechner aber keine pi Taste hat, rate ich zumindest die ersten 5 Nachkommenstellen auswendig zu lernen um so bei Berechnungen das Ergebnis nicht zu verfälschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vierfarbeimer
28.08.2016, 10:35

Ist doch Blödsinn. Es reicht zu wissen , dass der Zahlenwert 3,14 ist und aus die Maus. In der Praxis wird eben mit diesem Zahlenwert gerechnet oder aber die voreingestellte Zahl eines Elektronenhirns genutzt.

0
Kommentar von gfntom
28.08.2016, 11:04

Auch wenn man den Schwachsinn immer wieder hört, aber Pi ist natürlich nicht unendlich. Pi ist eine eine transzendente, reelle Zahl.

Ja, Pi hat eine unendliche Anzahl von Nachkommastellen aber der Wert ist natürlich wohl definiert und endlich!

3

Da musst Du schon ein bisschen mehr machen! Die 4 - 5 Nachkommastellen hast Du doch in einer Minute drauf. Weitere Stellen interessieren für den Matheunterricht nicht so sonderlich, weil die Abweichung ja nur noch minimal ist. Man sollte die Prinzipien verstehen!

Schau doch lieber mal nach Nachhilfe oder ob Du mit jemand aus Deiner Klasse lernen kannst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt einen ganz einfachen weg die Lehrer zu beeindrucken.

Schritt 1: Nimm Nachhilfe

Schritt 2: Schreib bessere Noten und beteilige dich am Unterricht

Entsprechendes Sozialverhalten im Unterricht (nicht Stören) gehört natürlich auch dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuhlmann26
28.08.2016, 13:33

Was haben die von Dir aufgezählten Schritte mit einer Verbesserung der Mathekenntnisse zu tun? Auch vom Artigsein werden die mathematischen Fähigkeiten sich nicht andern.

Die Noten schreibt übrigens der Lehrer und nicht der Schüler. Abgesehen davon, sind die Mathekenntnisse keine anderen, nachdem der Lehrer eine Zahl zwischen 1 und 6 unter eine Arbeit gemalt hat. Durch die Verteilung von Noten haben sich noch nie die Fähigkeiten der Schüler verändert. Das gilt nicht nur für Mathematik.

0

Die Zahl Pi ist unendlich. Da wird es nichts mit dem auswendig lernen.

3,1415926 sollte für alle "hochwertigen" Rechenoperationen ausreichen.

3,14 für "normale" Rechnungen.

Bei Überschlägen bzw. im Kopf rechnet man mit glatt 3.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Willibergi
28.08.2016, 10:38

"3,1415926 sollte für alle "hochwertigen" Rechenoperationen ausreichen."

Bei "hochwertigen" Rechnungen aber bitte mit 3,1415927 rechnen. ^^

LG Willibergi 

1

Nicht wirklich.

Das ist einfach sinnfrei.

Ich kann 3,14159265 - und das reicht.

Meistens hast du ohnehin einen Taschenrechner, der Pi auf 15 Nachkommastellen eingespeichert hat.

Es beeindruckt eher, wenn du weißt, was Pi ist und wie man Pi berechnet.

Also: π = U/d

Das Verhältnis von Umfang und Durchmesser ist konstant.

Wenn du dann noch weißt, dass π gleich der unendlichen Summe von 1/n² ist, sind alle froh. ^^

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach. 

LG Willibergi 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicherlich erfreut es einen Lehrer, wenn man etwas mit der Zahl Pi anzufangen weiß, jedoch kommt es in Mathe nicht nur auf diese Zahl drauf an...

Hierzu schaust du am besten Mal auf dein Taschenrechner oder dein Smartphone-Rechner, wenn es ein wissenschaftlicher ist, dann hast du die Zahl Pi, das Zeichen dürftest du ja kennen, dann drückst du auf die Ergebnistaste und voila hast du die Zahl Pi...

lg, jakkily

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abgesehen davon dass Pi unendlich ist und du es daher nicht auswendig wissen kannst ist es absoluter Schwachsinn. 3,14, das reicht für schulische Zwecke aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieOlleKuh
28.08.2016, 10:07

Naja, paar Nachkommastellen gehen doch. Klar kann ich sie nicht ganz auswendig lernen das ist mir bewusst :'D

0
Kommentar von triopasi
28.08.2016, 10:13

Geht...brauchste in der Schule aber niemals. Kannst die ersten 100 auswendig lernen und dann immer in den Taschennrechner eintippen... aber dann lacht dich die Lehrerin hoffentloch aus.. aber so richtig!

0
Kommentar von Jewi14
28.08.2016, 10:39

bei 3,14 wirst in in der 2. Nachkomastelle Fehler haben!

0
Kommentar von triopasi
28.08.2016, 19:09

Angenommen du berechnest die Fläche von nem Pool oder sonstwas. Wie genau kannste den Durchmesser denn bestimmen? Und Aufgaben in der Schule haben meist eindeutige Ergebnise. 10,50 oder 10,498 ist dann das selbe. In Mathe kommts nicht drauf an auf zig Nachkommastellen genau rechnen zu können, dafür gibt's Computer... (mehr oder weniger ;) ).

0

Hallo,

nein, was wolltest du damit auch anfangen. Willst du dann immer statt: geteilt durch Pi, geteilt durch 3,141592654 sagen?

Das bringt doch wirklich nicht. Mach einfach allgemein gut im Unterricht mit, weil das macht dann einen guten Eindruck!

Viel Erfolg;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein das ist verschwendete zeit und auserdem ist pi unendlich. lern lieber formeln und rechenwege

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die würde sich einfach nur wundern, warum du deine Freizeit mit so nem unnützen Zeug verbringst statt Mathe zu lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit Mathe pauken statt so irrelevanten Spielchen? Wer sich nicht mal genug für Mathe interessiert, um zu wissen, dass Pi unendlich ist, der beeindruckt seinen Mathelehrer niemals.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pi ist unendlich und wird auch den Lehrer nicht beeindrucken.
Widme deine Zeit lieber dem lernen und verstehen von Mathe....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?